Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 16:53 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 14.01.2014, 17:03
Beiträge: 44
Hallo zusammen!

Nachdem ich Jahre Ruhe hatte und alle lieben Ateliergeräte liefen wie sie sollen, macht jetzt mein A2/1 Probleme. Von jetzt auf gleich hörte ich im AUX-Modus, an dem der Rechner hängt, auf einmal eine Einstreuung vom Tuner, die auf allen Eingangsquellen in leiser Lautstärke zu hören war, bis auf den MC-Eingang, wo in voller Lautstärke ein total übersteuertes Radiosignal kam! Schock! Ist das ein bekanntes Fehlerbild und falls ja, lässt es sich zu vertretbaren Kosten beheben? Ich frage deswegen, weil auch das Lautstärkepoti inzwischen ein bisschen kratzt und der rechte Kanal braucht schon mal ein bisschen lauteren Anschub, bis er "greift", das käme noch dazu. Insofern zielt die Frage nach dem voraussichtlichen Kostenaufwand auch darauf ab, ob ich mich nicht besser gleich nach einem überholten A2 umschauen sollte ... .

Danke schon mal für euren Input!

Gruß, Jörg

_________________
Ganz neu dabei mit 2xA2, T2, C2, 2xCD3, P4, M9, RM7 und RM6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 16:19 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 14.01.2014, 17:03
Beiträge: 44
Habe jetzt mal den Deckel aufgehabt und alle relevanten Schalter und Drehregler mit Kontaktreiniger gespült ... hat aber nichts gebracht. Nur der Ordung halber: Es ist nicht die MC-, sondern die MM-Stellung, bei der das Tunersignal stark übersteuert durchkommt. CD funktioniert übrigens, hört sich aber wegen der Signal-Einstreuung natürlich nicht an. Im Forum habe ich zu dieser Art Störung leider nichts gefunden, daher meine Frage hier .... .

Danke für jeden Tipp!

Gruß, Jörg

_________________
Ganz neu dabei mit 2xA2, T2, C2, 2xCD3, P4, M9, RM7 und RM6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 07:50 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4119
Moin,

Der Bowdenzug der Wahlschalter sind ausgeleiert, vielleicht hat BB noch welche vom A1 in seinem Musterkoffer, die musst Du aber anpassen.
Auch eine Möglichkeit wäre die beiden Züge von rechts nach links zu tauschen da man den Ausgangswahlschalter kaum benutzt.
Anleitungen findest Du hier in der 'Wichtig' Ecke.

Wenn Du Ihn schonmal aufhast reinige die Schalter, wechsele die Relais, die Elkos und die Spannungsversorgung, gerade die +/- 15V solltest Du kontrollieren, Anleitungen findest Du.....

Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 10:11 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 14.01.2014, 17:03
Beiträge: 44
Uli hat geschrieben:
Moin,

Der Bowdenzug der Wahlschalter sind ausgeleiert, vielleicht hat BB noch welche vom A1 in seinem Musterkoffer, die musst Du aber anpassen.
Auch eine Möglichkeit wäre die beiden Züge von rechts nach links zu tauschen da man den Ausgangswahlschalter kaum benutzt.
Anleitungen findest Du hier in der 'Wichtig' Ecke.

Wenn Du Ihn schonmal aufhast reinige die Schalter, wechsele die Relais, die Elkos und die Spannungsversorgung, gerade die +/- 15V solltest Du kontrollieren, Anleitungen findest Du.....

Uli


Hi Uli,

vielen Dank für die Tipps! Ich habe die beiden Drehschalter jetzt mal bei geöffnetem Deckel betätigt und dabei geschaut, wie sich das a. anfühlt und b. wie sich die Schalter hinten bewegen. Ich kann sowohl als auch keinerlei Unterschied feststellen, da wirkt nichts ausgeleiert oder unpräzise. Komisch war halt auch, dass das von einer Sekunde auf die andere auftrat und es kein schleichender Prozess war.

Wie ich aber so vor dem offenen A2 saß dachte ich, dass ich mich an meinen P4 und die beiden CD3 ja noch für kleinere OPs rangetraut habe, aber der A2 ist mir doch für meine nicht vorhandenen elektronischen Kenntnisse und Fähigkeiten doch ein bisschen zu komplex. Ich glaube, den lasse ich doch lieber irgendwo reparieren. Die Anleitungen siuche ich aber vorher trotzdem mal, damit ich den A2 besser verstehe. :wink:

_________________
Ganz neu dabei mit 2xA2, T2, C2, 2xCD3, P4, M9, RM7 und RM6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 15:02 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 696
Hallo Jörg,
bin kein Atelier-Fachmann, aber ich habe mal versucht, logisch das Problem zu verstehen. Grundsätzlich sind die Phono-Eingänge empfindlicher als die Eingänge für Tuner, AUX und CD, daher kommt ein Signal dort auf jeden Fall stärker durch. Interessant ist aber, das nur der MM-Eingang und nicht auch MC (wo die Verstärkung nochmals größer ist) betroffen ist. Vielleicht solltest Du mal die Masseverbindungen der Eingangsverkabelung überprüfen. Wenn z.B. die Masseverbindung am Tunereingang unterbrochen ist oder schlechten Kontakt hat, könnte das zu solch komischen Effekten führen. Ich meine, Gereon (paparierer) hätte vor einiger Zeit bei einem Atelier-Gerät Probleme mit Masseverbindungen gehabt.

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 15:13 
Offline
Routinier
Routinier

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 190
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Jörg,

bevor du anfängst herum zu messen und zu löten,
tausch doch zu erst mal die Bowdenzüge wie Uli vorgeschlagen hat, das geht schnell und ohne großen Aufwand und Kenntnisse.
Danach kannst du weiter überlegen wie du vor gehst.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 15:24 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 14.01.2014, 17:03
Beiträge: 44
Danke für eure Tipps ... ich nutze die kommenden ruhigen Tage mal dazu, der Sache weiter auf den Grund zu gehen - soweit ich mit meinen Möglichkeiten komme.

Jörg

_________________
Ganz neu dabei mit 2xA2, T2, C2, 2xCD3, P4, M9, RM7 und RM6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.12.2018, 17:12 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 14.01.2014, 17:03
Beiträge: 44
So, ihr dürfte mich jetzt für völlig bescheuert halten - ich glaube, wir haben hier einen Poltergeist oder einen Kobold im Büro. :? :?

Ich wollte eben mal auf Gerhards Anraten hin die Eingangsverkabelung checken. Habe dafür alle hinteren Klappen abgenommen und die Chinchkabel einzeln abgenommen, gereinigt und wieder angesteckt. Und dann kam es: Der Tuner steckte am anderen Ende (A2) im MM-Eingang :!: :!: :!: und das Chinchkabel ausgehend von der Tunerbuchse im A2 endete im nirgends bzw. irgendwo im Kabelwirrwarr. :!: :!: :!:

Von den Mitarbeitern war niemand an der Anlage dran (das glaube ich denen absolut!) und die Putzfrau will ich gar nicht fragen.

Habe dann alles wieder richtig eingesteckt und es ist alles wieder gut! Das Kratzen ist auch weg - vermutlich von der Reinigungsaktion der Schalter. :)

Ob ich mal zum Arzt gehen sollte? Aber ... so alt bin ich noch gar nicht und schlafwandeln tu ich auch nicht! :wall:

Dnake jedenfalls für eure Hilfe! :beerchug:

Jörg

_________________
Ganz neu dabei mit 2xA2, T2, C2, 2xCD3, P4, M9, RM7 und RM6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de