Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 19:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: T+A DVD Player ... im eBay
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 14:03 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Newsmaker,

ne ne, das ist nicht mein DVD-Player in der Auktion ... den geb ich nicht mehr her, zumal dieser technisch bereits dem Nachfolge Modell 1230 R entspricht !!! :wink:

Ich wollte mit dem Beitrag darstellen, wie eine Wertigkeit von HiFi Geräten aussehen kann... auch heute gibt´s noch einige Hersteller.

Schade, das Braun Atelier seinerzeit aussteigen mußte ...
dafür schau ich mir sehr gerne die "Eigenentwicklungen" im Braun-Forum an ... da hab ich oft den Eindruck ... Braun Atelier lebt weiter :D :!:

Viele Grüße
Rudolf

PS:
Der TV-Anschluss vom DVD-Player ist "Analog Out" mit 2 x Cinch Kabel und "Video Out" mit 1 x Cinch Kabel, insgesamt also 3 Kabel
Weitere Anschlüsse:
AV OUT SCART Anschluss, S-Video Out, Digital Out Stereo, Digital Out surround (optisch + coaxialer), Main Analog Out, T+A Fernbedienung und zwei T+A Schnittstellen zur R-Link-Steuerung

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 14:36 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2011, 16:56
Beiträge: 88
Wohnort: Breitengüßbach (bei Bamberg)
@Uli
das beruhigt mich, dass ich mit dem Cyberhome-DVD-Player ein HighEnd-Player habe ;)

Zünder für den ganzen Thread war ja meine Enttäuschung über die Wertigkeit heutiger Blue-Ray-Player. Auch mit dem insgeheimen Wunsch nach einem Universalplayer der auch CDs gut klingend wiedergeben kann.

Inzwischen habe ich zwei Favoriten deren Preisentwicklung ich mitverfolge:

Denon 2012UD
(http://denon.de/de/Product/Pages/Product-Detail.aspx?Catid=83742842-dc75-4090-b169-b916700fd158&SubId=2b00bf2f-8195-40ad-90d6-1b6c59009ed6&ProductId=6d2ad375-628e-4c5d-97f6-57247d14007a)

Philips 9600 (mit Burr-Brown DACs!)
(http://www.philips.de/c/blu-ray-dvd/9000-series-qdeo-ti-burr-brown-dacs-3d-wiedergabe-bdp9600_12/prd/)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 16:12 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
Habe selber den SACD-DVD-Kombi T+A SADV 1245 mit HDMI-Board (Original war ein analoger RGB-Ausgang):
http://www.taelektroakustik.de/fileadmi ... _HD_DE.pdf

Ab dem Nachfolger-Typ "SADV 1250" wurde ein neues DVD-Laufwerk verwendet. Dieses entspricht von der Schubladenmechanik eher einem High-End-Dreher, da es Spurstangen hat:
http://www.taelektroakustik.de/fileadmi ... _HD_DE.pdf

Hatte mal gelesen, das es ein Nachfolgebetrieb von Philips gibt, der Laufwerke auch in kleineren Mengen (d.h. für kleine Hersteller wie T+A und andere High Ender) herstellt/liefert. Die chinesischen Hersteller sind an diesen Aufträgen nicht interessiert, da für sie viel, viel zu klein. Da sich viele Kunden über die nicht besonders stabil wirkenden Schubladen beschwert hatten, wurde eine neue Konstruktion entwickelt. Diese wurde beispielsweise beim T+A 1250er Modell eingesetzt.

Beim Aldi-Player werden hingegen chinesische (Billigst-) Laufwerke eingesetzt. Bei einigen Geräten gelangen komplette PC-Laufwerkseinheiten zum Einsatz.

Wie auch immer - es geht doch nichts über das rausgeleiten einer Braun atelier CD5-Schublade: Super Edel und unerreicht! :lol: :lol: :lol:

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 16:14 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
Um auf die Wertigkeit heutiger HiFi-Geräte zurückzukommen; es gibt sie offensichtlich immer noch die preiswerten, gut verarbeiteten HiFi-Geräte:

http://www.av-magazin.de/Einleitung_Mag ... 081.0.html


Schönen, sonnigen Abend an Alle!

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 16:19 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2011, 16:56
Beiträge: 88
Wohnort: Breitengüßbach (bei Bamberg)
@brauni
wunderschöne Kombi, gut zu lesen. Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 17:04 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
Sende Euch hier mal ein Bilder von meiner Kombination Braun und T+A.
Die Anlage besteht aus:

Braun
- R4, PA4/2, P4, CD 5/2, C4 (alles Erstbesitz; weitere PA4/2 und ein CC4 ist auch noch vorhanden)

T+A (rechte Seite von der Mitte nach unten)
- MP 1250: Mediaplayer für iPod, Netzwerk und Internet-Radio
- DD 1230: Dolby-Surround-Decoder und 3-fach Endstufe
- SADV 1245: SACD-/DVD-Kombiplayer mit HDMI-Board

Teac
- X-2000 Spulentonband mit Revox-Aluspulen (autsch! :wink: )

Auf dem PA4 ist (zwar suboptimal, aber ausser Reichweite meiner 2 1/2-jährigen Tochter :wink: ) noch ein Lenco-RDS-Decoder für die Sendernazeige und der iPod. Der iPod ist direkt mit dem T+A MP 1250 verbunden und kann (nebst der lokalen Bedienung) auch über den T+A und dessen Fernbedienung gesteuert werden.

Der P4 wurde noch mit einer "Tesa"-Kindersicherung versehen (Haube mit unsichtbarem Klebband an Gehäuse "fixiert"); ist mir wöhler so.... :lol:


Bild

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 17:07 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2011, 16:56
Beiträge: 88
Wohnort: Breitengüßbach (bei Bamberg)
Da sieht man schön die Übereinstimmung der Gehäusemaße zwischen Braun und T+A :)
Wie ist denn eigentlich der Farbunterschied zwischen grauen Braun und silbernen T+A-Geräten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 17:20 
Offline
leider verstorben
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2010, 03:16
Beiträge: 686
brauni hat geschrieben:
Wie auch immer - es geht doch nichts über das rausgeleiten einer Braun atelier CD5-Schublade: Super Edel und unerreicht! :lol: :lol: :lol:


So ist es und dies kann man auch noch den Atelier-Cassetten-Recordern attestieren :) .
Und wenn so ein Lob auch noch von einem T+A-Besitzer kommt, kann das ja nur zutreffend sein.

Das Magnat Music System 400 ist auch klasse, insbesondere auch optisch. Was mich hierbei alledings einbißchen stört, ist die doch geringe Ausgangsleistung und der Umstand, dass man nur ein Lautsprecherpaar anschließen kann.

Gruß Harald

_________________
'BrAun-atelier'
It's only Rock 'n' Roll, but i like it,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 17:33 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
@ newsmaker

Die Masse stimmen tatsächlich gut übereinander (Besucher merken auch gar nicht, dass die Teile eigentlich nicht zusammengehören). Du darfst einfach nicht die Rückseite anschauen bei den T+A's (Kabel wohin das Auge reicht - einfach grauenvoll :oops: )


@ purple

Du hast natürlich recht; habe das C4 vergessen. Die Lade des T+A tönt in etwa so: RRRRRRRRRR :cry: (also definitv nicht edel.....). Erinnert mich immer an einen Rolls Royce, bei dem sich das Türschliessen wie bei einer alten Citroen-Ente anhört: Autsch! :mrgreen: :mrgreen:

Das Magnat gefällt mir auch sehr gut. Ist wohl eine gute "Einsteiger-Anlage" mit guten Preis-/Leistungs-Verhältnis


Schönen Abend allerseits!

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2011, 22:43 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
@ newsmaker


Cambridge bringt einen neuen Universalplayer bzw. ersetzt den 650er:

http://www.audiotuning.com/images/Cambr ... 080311.pdf


Schönen Abend allerseits!

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 20:52 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23.02.2009, 18:53
Beiträge: 40
Wohnort: 81927 München
ARS hat geschrieben:
Die Wertigkeit und Klangvermögen dieses CD5/2 - Players zeigt sich immer wieder ... bei allen CD´s ... besonders auch bei SACD ... die ich seit kurzen verstärkt höre.

Viele Grüße
Rudolf


Hi Rudolf,

kann der cd5 wirklich sacd`s abspielen?

LG
Christoph

_________________
CD23, P4, CEV 520 (silber), CEV 520(schwarz), CEV 501K, PCS52, L710, M10, AC 701, AP 701, L450


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: SACD auf dem CD5/2
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 21:12 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Christoph,

Der CD5/2 kann diese SACD´s abspielen ...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 2135wt_887

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 1073wt_887

Das Hören dieser SACD´s ist schon ein "Highlight" ... mir gefällt´s :D :wink:

Viele Grüße
Rudolf

PS:
Diese CD ist ebenfalls SEHR GUT :D
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 1087wt_887

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SACD auf dem CD5/2
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 21:17 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23.02.2009, 18:53
Beiträge: 40
Wohnort: 81927 München
ARS hat geschrieben:
Hallo Christoph,

Der CD5/2 kann diese SACD´s abspielen ...


Das ist ja fein! Dann muss ich wohl mal meinen cd23 gegen einen cd5 tauschen!

Lieben Dank für die Hinweise
Christoph

_________________
CD23, P4, CEV 520 (silber), CEV 520(schwarz), CEV 501K, PCS52, L710, M10, AC 701, AP 701, L450


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SACD auf dem CD5/2
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 21:49 
ARS hat geschrieben:

Hallo Rudolf,

die von Dir verlinkten Scheiben sind aber beide "Hybrid-SACDs", enthalten also zusätzlich mit konventionellen CD-Spielern rückwärtskompatible Audiodaten. Ich vermute, dass der CD5/2 nur diese Spur lesen kann (die dann auch nur die üblichen Daten im Format 16 bit Stereo, 44 kHz enthält)?

Alles andere würde mich sehr überraschen -- das SACD-Format wurde erst 1999 offiziell definiert und benötigt im Vergleich zur CD sowohl eine aufwendigere Signalverarbeitung als auch einen optisch veränderten Lesekopf. Dass der CD5/2 schon 10 Jahre vorher auf das Format vorbereitet war, kann ich mir nicht vorstellen.

Gruß,
Jürgen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: CD2.3 mit SACD
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 22:00 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Christroph,

ich würde es erstmal mit einer SCAD ausprobieren ... :wink:
warum sollte es mit dem CD 2.3. nicht gehen ?

Mir persönlich gefällt diese SACD am Besten ... :wink:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 1073wt_887

Viele Grüße
Rudolf

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: CD5/2 mit SCAD
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 22:17 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Jürgen,

danke für Deinen Hinweis !
Es mag sein, dass der CD5/2 nur diese, von Dir beschrieben Spuren liest.
Das Klangergebnis ist trotzdem überzeugend ! :D

Morgen teste ich mal die SACD´s auf meinem T+A ... der Player stammt von 2009.
Bin gespannt, ob sich hörbare Unterschiede ergeben ... :wink:

Viele Grüße
Rudolf

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CD5/2 mit SCAD
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 22:27 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23.02.2009, 18:53
Beiträge: 40
Wohnort: 81927 München
ARS hat geschrieben:
Bin gespannt, ob sich hörbare Unterschiede ergeben ... :wink:


Bin gepannt auf Deinen Bericht!

LG
Christoph

_________________
CD23, P4, CEV 520 (silber), CEV 520(schwarz), CEV 501K, PCS52, L710, M10, AC 701, AP 701, L450


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CD5/2 mit SCAD
BeitragVerfasst: 19.03.2011, 22:35 
ARS hat geschrieben:
Morgen teste ich mal die SACD´s auf meinem T+A ... der Player stammt von 2009.
Bin gespannt, ob sich hörbare Unterschiede ergeben ... :wink:

Hallo Rudolf,

SACD ist wohl eher ein Nischenformat geblieben. Echte SACD-Player haben vermutlich "SACD" in der Typenbezeichnung oder auf dem Gehäuse stehen, damit auch jeder merkt, was für ein edles Gerät er da vor sich hat. T+A hat aber tatsächlich auch SACD-Spieler im Programm (aktuell die Modelle D10-2 und SADV 1250 lt. T+A Webseiten).

Eine ganz gute Übersicht über das SACD-Format gibt's übrigens in der Wikipedia; mir gefiel der Beitrag in der englischen etwas besser als der in der deutschen Wikipedia.

Viele Grüße,
Jürgen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.03.2011, 01:04 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
Hallo zusammen!

Die Braun-CD-Player können kein SACD-Signal wiedergeben, sondern nur das "normale CD-Audio-Signal". Dieses ist aber wie erwähnt, nur auf entsprechenden "Hybrid-SACD" vorhanden (wird normalerweise auf der SACD angeschrieben; "Plays on all CD-Players" od ähnlich).
Es gibt aber auch "reine" SACD's die nicht auf den Braun-Playern wiedergegeben werden. Gründe: Andere Art der Aufzeichnung mit höherer Auflösung und in einer anderen Schicht gespeichert als die CD-Spur (der Braun-CD-Player könnte die "Spur nicht finden"). Bild
Die SACD kann bis zu sechs Kanäle oder zwei reine hochaufgelöste Stereokanäle wiedergegeben.

Die Tonqualität ist bei guten SACD's schon toll! Leider gibt es aber auch relativ viele alte Aufnahmen von "alten Gruppen" die einfach auf SACD geschrieben wurden und Ihr Geld nicht wirklich Wert sind. Da wären wir auch wieder bei dem leidigen Thematik "CD-Aufnahmequalität" :cry:

Benutze nebst dem CD 5 den T+A-Kombiplayer SADV1245: http://www.taelektroakustik.de/fileadmi ... _HD_DE.pdf

SACD's: http://www.sa-cd.net/

Schönen Sonntag allerseits!

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 00:03 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Braun Freunde

"""Morgen teste ich mal die SACD´s auf meinem T+A ... der Player stammt von 2009.
Bin gespannt, ob sich hörbare Unterschiede ergeben ... :wink:
"""

Der Test ist gelaufen …es war sehr schön und sehr schwierig die kleinen, feinen Unterschiede herauszuhören. :wink:

:) Nun zum Hörtest.
Der CD5/2 konnte mich mal wieder voll überzeugen …das Klangbild ist schon einzigartig.
Es ist ein „warmes Klangbild“ das ich schon vermutlich seit Jahren verinnerlicht habe.
Es war schon interessant, kleine und kleinste Unterschiede rauszuhören …zu Teil habe ich mit Kopfhörer „gearbeitet“ :wink: .

Beim T+A sind die Titel 5 x gespielt worden und es musste schon 5 x hinhört werden, da verschiedenen Filter geschaltet werden können.
1. ohne Filter
2. Filter 1
3. Filter 2
4. Filter 3
5. Filter 4
Diese Filter können bei jeder CD auf die jeweilige Aufnahmequalität und auf das Musikprogramm geschaltet werden.
Je nach Aufnahme kommt der eine oder andere Filter rein.
CD Aufnahme und CD Aufnahme sind nicht unbedingt gleich. So manche CD Aufnahme kann man als „lausig“ :? bezeichnen, wenn schon bei Produktion der Aufnahmepegel nicht stimmte. :!:

Beim T+A habe ich letztendlich alle Cd´s mit Filter 3 und ohne Filter gehört.
Ohne „Filter“ kommt beim T+A ein kristallklares, ab kühles Klangbild rüber …das je nach Musik
Programm und Titel Auswahl aber genau das Richtige ist !!!


Mir persönlich kommt der Filter 3 Klanglich am nächsten, dann hör ich wieder den „Braun“ raus.
Je nach Musikprogramm und Titel habe ich den T+A gehört :!: … der für sich betrachtet ein High End Gerät darstellt …für meine Musik DVD´s ist er eh die erste Wahl.

Musikprogramm der „SACD / Hybrid"
Billy McLaughin, Figerdance, Titel 2 Hurricane Bob 4:25 Min
Kage Ruann, Delecius Fruit, Titel 5 Agaravinthia 5:00 Min
Bob Belden, Black Dahlia, Titel 5 Dreamworld 4:35 Min
als CD:
Héros del silencio, Titel 1 entre des tierras, 6:12
Santana, Guitar Heven, Titel 07 riders on the storm 5:23 und natürlich Titel 8 ... S.O.T.W. …mit 5:04 Min „fire in the Sky" :wink:

Wenn man den Zeitfaktor von CD5/2 von 1990 nimmt und das „Erstdatum des T+A DVD 1210“ nimmt,
der Zeitlich ab 2003 - 2008 hergestellt wurde, muss man BRAUN ein dickes LOB bescheinigen, was seinerzeit entwickelt und hergestellt wurde.

Das gleiche muss man fairer weise auch den Leuten T+A bescheinigen, die mit ihren Produkten Maßstäbe im High End Bereich gesetzt haben … und Referenzgeräte bauen.

Was beide Player jedoch besonders unterschiedet, ist der „Einzug und Wechsel der der CD´s“ … da ist der Braun unschlagbar !!!

Viele Grüße
Rudolf

PS:
Auch der CD3 konnte diese „Hybrid SACD“ lesen und brachte ebenfalls einen tollen Klang.
Von daher wird auch ein CD 2³ und CD 4 diese „Hybrid SACD“ lesen können …es lohnt sich !!! :)

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 08:21 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2010, 23:14
Beiträge: 331
Zitat ARS: "Was beide Player jedoch besonders unterschiedet, ist der „Einzug und Wechsel der der CD´s“ … da ist der Braun unschlagbar !!! " ((Wie kann man eigentlich den Text auf weissem Feld einfügen, so wie Ihr das macht??))


Hallo Rudolf!
Da bin ich ganz Deiner Meinung; der T+A-Einzug tönt mehr nach Akkuschrauber als nach CD-Lade... :wink: Der Braun ist wirklich unschlagbar :respekt:

Bei meinem T+A (SADV 1245), höre ich auch nur sehr kleine Unterschiede. Hast Du auch 5-Kanal-Wiedergabe eingerichtet? Bei entsprechenden Aufnahmen tönt das wirklich toll!


Schönen Sonntag an Alle!

_________________
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 09:04 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 22:32
Beiträge: 339
Wohnort: 42657 Solingen
Hallo Braun Freunde

:) Wer Interesse an sehr guten Aufnahmen hat …

SACD / Hybrid
Bob Belden, Black Dahlia, Titel 5 Dreamworld 4:35 Min / BLUE NOTE RECORDS, IBAN 724354174520
Kage Ruann, Delecius Fruit, Titel 5 Agaravinthia 5:00 Min / INAK, IBAN 707787504522

Bild Bild

als CD:
Billy McLaughin, Figerdance, Titel 2 Hurricane Bob 4:25 Min / NARDA LOTUS, IBAN 083616105826
Héros del silencio, Senderos de traicion, Titel 1 entre des tierras, 6:12 / EMI, IBAN 07777957522
Santana, Guitar Heven, Titel 07 riders on the storm 5:23 und natürlich Titel 8 S.O.T.W. …mit 5:04 Min „fire in the Sky“… / SONY MUSIC, IBAN 886977720727

@ Brauni
Ich höre immer noch die 2 Kanal-Wiedergabe ... dafür mit 4 Boxen. … damit bin ich sehr zufrieden.
Die 5 Kanal-Wiedergabe interessiert mich natürlich auch noch … da bin ich dran :wink:

Viele Grüße

Rudolf

PS: Das mit dem Zitat „weißen Feld“ hab ich auch noch nicht hingekriegt :?

_________________
ars


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 09:25 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 21:17
Beiträge: 1182
Wohnort: 63636 Brachttal
ARS hat geschrieben:



Hallo Rudolf

Zu Beginn:

Eckige Klammer auf quote="ARS" eckige Klammer zu

Am Ende:

Eckige Klammer auf /quote eckige Klammer zu

Wenn du bei einem Beitrag auf den Zitat Button klickst wirst du es sehen.

Gruß

Hans-Peter

_________________
Suche PC1 A in grau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 13:14 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 19.01.2009, 10:36
Beiträge: 445
Hallo,

hab mal ein wenig die Diskussion verfolgt. Wer Geräte sucht die wirklich gut verarbeitet sind und dafür einen „moderaten“ Preis bezahlen möchte, der sollte mal bei Yamaha schauen.

Die 1000er Serie ist optisch, klanglich und von der Verarbeitung her einfach nur traumhaft.

Bild

Als Blu Ray Player dient bei mir übrigens eine PS3. Dank FW/SW Update über das Internet immer aktuell, sieht gut aus und man kann sogar noch damit spielen. :)

Liebe Grüße

Florian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 15:26 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 16.03.2009, 18:53
Beiträge: 139
Wohnort: München
Hi,

Florian hat geschrieben:
Die 1000er Serie ist optisch, klanglich und von der Verarbeitung her einfach nur traumhaft.


auf den ersten Blick ja nicht schlecht, aber wieder Typisch: Warum sind auf den zwei Bausteinen allein 8 verschiedene (Design) Taster/Drehregler verbaut ?

Gruß
Gunnar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 16:54 
Offline
leider verstorben
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2010, 03:16
Beiträge: 686
Florian hat geschrieben:
Die 1000er Serie ist optisch, klanglich und von der Verarbeitung her einfach nur traumhaft.


Hallo,
klanglich und von der Verarbeitung her einfach nur traumhaft, das mag sein.
Aber optisch sehen sie für mich wie die meisten Geräte seit es HiFi gibt leider auch nur wie das "Leipziger Allerlei" aus, wobei hier die Bezeichnung "Schuhkarton" noch weitaus zutreffender ist, als bei den entsprechenden Geräten von BrAun.

Da finde ich das Magnat Music System 400 optisch like BrAun erheblich ansprechender.

Gruß Harald

_________________
'BrAun-atelier'
It's only Rock 'n' Roll, but i like it,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2011, 17:22 
Offline
Spezialist
Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 17:40
Beiträge: 245
Wohnort: Neuss
Sieht ja ganz nett aus. Klar, puristisch wollen wir mittlerweile alle sein – das Ergebnis kann sich in diesem Falle durchaus sehen lassen, wobei es auch noch Alternativen gibt.

Vielleicht kommt Magnat mit solchen Produkten ja langsam von seinem schlechten Image weg.

Die Yamaha Kombis (es gibt da wohl verschiedene Modelle) haben mir auf den ersten Blick ganz gut gefallen, insbesondere die Holzapplikationen, auf den zweiten Blick war es mir dann doch zu „gewollt“ retro. Auch das Bedienen der quaderförmigen Knebelgriffe fand ich nicht so dolle.

_________________
www.tugendhat.de
www.waszum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2011, 14:38 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2009, 09:20
Beiträge: 487
Das Dilemma an Retro ist immer, dass versucht wird, die Rolle rückwärts zu machen, ohne auf die Errungenschaften moderner Technik zu verzichten.

Letztlich folgt das Design eben doch der Funktion, und da sieht es heute eben so aus, dass a) die "Datenträger" als Musikspeicher langsam verschwinden, und b) der Integrationsgrad moderner Elektronik den Kistenstapel von früher überflüssig macht. Ob man die Entwicklung nun gut findet oder nicht, aufhalten wird man sie nicht können, zumal sie unbestreitbare Vorteile hat. Eigentlich bräuchte man heute nur noch ein prozessorgesteuertes Multimediadingsda mit optischem Universal-Laufwerk und analogen Eingängen für alte Geräte, und einen Satz Aktivboxen.

In den neunziger Jahren machte mal ein Journalist auf der Berliner Funkausstellung eine fast prophetische Feststellung - er sagte, dass es in den kommenden Jahren zu einer Polarisierung der Nutzer kommen wird. Auf der einen Seite stehen die, die Nutzen aus neuen Technologien ziehen, und dafür auch die Probleme in Kauf nehmen - und auf der anderen Seite stehen die, die sich aus unterschiedlichen Gründen den neuen Medien verweigern, und sich damit immer weiter vom allgemeinen Fortschritt abhängen.

Wenn man heute durch einen Geiz- oder Blödmarkt läuft, merkt man, wie recht dieser Mann hat. Mediaserver und -clients findet man in der Nobelecke bei Revox und T&A, oder bei Saturn zusammengeschoben zwischen Radioweckern und Navigationssystemen. Der Surround-Hype der neunziger ist stark abgeebbt, die Regale stehen voll mit Mini-Anlagen und Radiorecordern sowie mit Plattenspielern und klassischen Stereokomponenten. Es ist ja schön, wenn alte technologien am Leben gehalten werden, aber wenn die Auswahl an Cassettenrecordern und Plattenspielern heute 2011 größer ist als die an Netzwerkplayern, dann ist das schon etwas grotesk.

Das Design der Yamaha Komponenten ist quasi eine Wiederauflage der siebziger Jahre Optik. Die unruhige Knopfanordnung ist sicher ein Zugeständnis an die Platinen, die hinter der Front sitzen, und die wahrscheinlich aus anderen Geräteserien stammen.

Ich habe es lieber authentisch. Wenn ich Käfer Cabrio fahren will, kaufe ich mir keinen New Beetle, und wenn ich klassisch HiFi genießen will, nehme ich keine Retro-Geräte dafür.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2011, 19:56 
Offline
Spezialist
Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 17:40
Beiträge: 245
Wohnort: Neuss
"Ich habe es lieber authentisch. Wenn ich Käfer Cabrio fahren will, kaufe ich mir keinen New Beetle, und wenn ich klassisch HiFi genießen will, nehme ich keine Retro-Geräte dafür“

Gutes Statement. Andererseits finde ich, dass es Geräte gibt, die diesen Spagat ganz gut hinkriegen. Spontan fällt mir hier das Tivoli Model One Radio (in der Walnussausführung) ein: sieht klasse aus, lässt sich gut bedienen und beherbergt moderne Technik.

Eine Zeit lang war ich mal auf dieses Baby scharf, habe dann aber – gottseidank – davon Abstand genommen.

Bild

Inzwischen habe ich all meine Braun Audiogeräte nur noch zur Deko. Es ist einfach viel entspannender, mit moderner Technik zu hören und nicht immer darauf warten zu müssen, welches Bauteil als nächstes den Geist aufgibt. So höre ich also Musik von der guten modernen Anlage und gucke mir dabei nen Schneewittchensarg an. Ist doch auch schön!

_________________
www.tugendhat.de
www.waszum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2011, 21:54 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 890
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Jörg,

das ist aber schade, wenn Du Deine Braun Geräte nur noch als Deko benutzt. Natürlich verstehe ich es, wenn Du Deine Musik mit moderner Technik genießen möchtest; das tue ich ja auch.

Aber ich genieße es ebenso so sehr, wenn ich die Musik über meine Braun Geräte höre. Das ist zwar ein anderer und qualitativ nicht vergleichbarer Genuss als mit den modernen Geräten, aber einer, der Erinnerungen wach ruft und Freude an der guten alten und noch immer funktionierenden Technik bereitet - und das noch in einem hervorragenden Design.

Wahrscheinlich empfindet das aber jeder ein wenig unterschiedlich; sonst wär's ja auch langweilig.

Viele Grüße

henry2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de