Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 21.09.2018, 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 11.10.2016, 13:08 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Liebe Spezialisten, ich habe eine Audio 310 erworben, beim Verkäufer ausprobiert, alles okay. Dann transportiert, dann zuhause: Plattenspieler gibt nur einen Kanal wieder, aber den auf BEIDEN Lautsprechern (auch im Kopfhörer). Wenn ich auf Mono schalte, ist von beiden Kanälen nur Flüstern zu hören und das auch nur, wenn ich die Lautstärke voll aufreiße.
Radio funktioniert einwandfrei in Stereo.
Schon getestet wurden von mir die Pins im Tonarm mittels Büroklammer. Brummen brav abwechselnd links und rechts. Außerdem habe ich eine neue Nadel eingesetzt und zusätzlich Headshell und Pins mit Tuner 600 gereinigt.
NICHTS!!!
Ein Kanal kann ausfallen, auch beide - aber das ein einziger Kanal auf Stereo läuft, habe ich noch nie erlebt, ist für mich ein Miracel.
Kann irgendwer das Rätsel lösen? Wäre sehr, sehr dankbar.
Jochen
NACHTRAG: Ich habe eben in meiner Verzweiflung mit dem Braunspezialisten HERRN MICHAEL SCHWERT in Hamburg telefoniert. Auskunft: "So einen Fehler gibt es nicht! Das ist unmöglich!" Würde ich auch sagen, wenn mir jemand das erzählt. Nur hat die Anlage in meinem Wohnzimmer leider genau diesen Fehler ...

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 11.10.2016, 21:03 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen,da kann man nur raten.Hast du evtl.das grüne Kabel am Tonabnehmer nicht an den Masseanschluss gesteckt?Der ist nämlich die gemeinsame Masse für links und rechts.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 11.10.2016, 23:18 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Danke für die Antwort, Gerhard. Konnte nicht schlafen, weil ich in Gedanken immer und immer wieder die Signalwege durchgegangen bin. Bis feststand, dass logisch gesehen nur der Headshell infrage kommt. Vor allem wegen 1. "Brummtest" an den Tonarm-Pins, der ja links/rechts völlig normal war, und 2. weil das Radio einwandfrei in Stereo arbeitet. Dann las ich wie zur Bestätigung auch noch Deine Antwort.
Ich will Dir jetzt beschreiben, wie das gesteckt ist - vielleicht findest Du dann den Fehler. (Blick von vorne auf das Headshell, Nadel nach unten wie auf der Schallplatte):

Am System: links oben Grün, rechts oben Rot, links unten Leer, rechts unten Weiß
Am Tonarm: links oben Rot, rechts oben Weiß, links unten Leer, rechts unten Grün

Die leeren Stifte sind wirklich leer, also keine Klammern oder sonst irgendeine Verbindung.

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen. Und ich hoffe, dass ich jetzt jetzt schlafen kann. Das Headshell baue ich besser morgen erst wieder zusammen.
Gruß Jochen

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 05:54 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012, 12:08
Beiträge: 351
Wohnort: a-4614 marchtrenk
hallo jochen!

Voxopaula hat geschrieben:
..............
Am System: links oben Grün, rechts oben Rot, links unten Leer, rechts unten Weiß
Am Tonarm: links oben Rot, rechts oben Weiß, links unten Leer, rechts unten Grün

Die leeren Stifte sind wirklich leer, also keine Klammern oder sonst irgendeine Verbindung.



die verbindung links unten leer, ist mit einem blauen kabel zu verbinden.

Siehe : viewtopic.php?f=28&t=8733&hilit=PS+1000+Headshell

_________________
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 07:16 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen,die Bilder die cnorholz eingefügt hat,zeigen es,glaube ich deutlich,wie es richtig ist.Rot und weiss =Signal,Grün=Masse für beide Kanäle.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 07:41 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 883
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Jochen,

in Ergänzung zu Norberts Tipp möchte ich Dich noch auf diesen Link aufmerksam machen. Daraus kannst Du entnehmen, dass das fehlende blaue Anschlussdrähtchen eigentlich der Masseanschluss für den linken Kanal sein sollte. Vielleicht ist es bei Deinem Plattenspieler im Tonarmrohr verschwunden?

Gruß Heinrich

Edit: Gerade ist mir eingefallen, dass ja der Tonarm am Audio 310 eine abnehmbare Headshell mit Überwurfmutter hat. In diesem Fall musst Du Dir ein entsprechendes flexibles Drähtchen mit passendem Aufsteckkontakt für das System basteln, das Du auf der anderen Seite an dem (wohl unbelegten) Anschlusspunkt an der Headshell anlötest. Der blau gekennzeichnete Pin am Tonabnehmersystem muss (wie auch der grüne) auf jeden Fall an Masse angeschlossen werden.


Zuletzt geändert von henry2 am 12.10.2016, 08:12, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 08:04 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Hallo cnorholz, hallo Gerhard,
danke! Habe jetzt sofort bei amazon einen Satz Kabel bestellt, sind morgen da. Dann werde ich die beiden leeren Stifte verbinden und das Beste hoffen! Ist mir nur weiterhin ein Rätsel, wo die blaue Steckverbindung eigentlich geblieben ist? Na ja: es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde ... Euch beiden jedenfalls schon ein herzliches Dankeschön. Bericht folgt dann morgen Abend.
Jochen

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 08:46 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen,ein neues Kabel brauchst du nicht,bei deinem Dreher sind nur drei Kabel vorgesehn.Wie Heinrich schrieb,nur werden direkt am Tonabnehmer die beiden Masseanschlüsse verbunden.
Gruss
Gerhard
Dateianhang:
SAM_0802.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 14:08 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Weil ich hibbelig bin (Ursache: Ein Jugendtraum ist vor 3 Tagen mit der 310 in Erfüllung gegangen!), habe ich gebastelt und die Stifte Grün und Leer mit Pinzette und dünnem Antennendraht in endloser Fummelei und Zwirbelei miteinander verbunden. War ein Schuss in den Ofen - liegt aber sicher (hoffentlich!!!) daran, dass ich wahrscheinlich alles Mögliche miteinander verbunden habe, nur nicht die beiden Stifte ... Ach, Dieter, hättest Du Dich nicht auch um die Technik kümmern können?! Einfach, schlicht, geradeaus?
Zur Sache: Löten ist nicht drin. Messen auch nicht. Was passiert denn nun morgen, wenn ich die beiden Leerstifte durch das blaue kabel verbinde? Oder habe ich alles missverstanden und es passiert dann garnix?
Ach, warum muss Liebe immer so kompliziert sein? Fragt
Jochen
Apropos Rams: Bei uns in Hamburg hat man im Museum für Gunst - pardon! KUNST und Gewerbe das Arbeitszimmer von Dieter Rams aufgebaut. Aber mir wird eben klar: Wahrscheinlich lockt diese Nachricht nicht mal mehr ein Gähnen in diesem Forum hervor. Tschuldijung.

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 15:04 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
henry2 hat geschrieben:
Hallo Jochen,

in Ergänzung zu Norberts Tipp möchte ich Dich noch auf diesen Link aufmerksam machen. Daraus kannst Du entnehmen, dass das fehlende blaue Anschlussdrähtchen eigentlich der Masseanschluss für den linken Kanal sein sollte. Vielleicht ist es bei Deinem Plattenspieler im Tonarmrohr verschwunden?

Gruß Heinrich

Edit: Gerade ist mir eingefallen, dass ja der Tonarm am Audio 310 eine abnehmbare Headshell mit Überwurfmutter hat. In diesem Fall musst Du Dir ein entsprechendes flexibles Drähtchen mit passendem Aufsteckkontakt für das System basteln, das Du auf der anderen Seite an dem (wohl unbelegten) Anschlusspunkt an der Headshell anlötest. Der blau gekennzeichnete Pin am Tonabnehmersystem muss (wie auch der grüne) auf jeden Fall an Masse angeschlossen werden.


Danke Heinrich! Vor allem für den Link! Umgang mit Headshells für Dummies. Also genau für mich gedacht! Bin froh, dass es sowas in einem Ozean von Spezialisten noch gibt. Das macht überhaupt dieses Forum sympathisch. Viele Menschen, die ein Interesse daran haben, anderen Menschen zu helfen. Wäre es doch immer so ...
Nur leider: Löten ist nicht drin. Hättest Du da noch einen anderen Vorschlag?
Könnte ich evtl. das Ende des blauen Kabels (kommt morgen an) einfach irgendwo mit dem Gehäuse verbinden?
Oder ist das jetzt wirklich das Delirium? Und alles lacht sich scheckig.

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 16:29 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen,ich nochmal,ist das wirklich so schwer zu verstehen? Du legst die Headshell mit dem Rücken nach unten vor dich,dann kommt das grüne Kabel nach oben,die beiden andern an die unteren Stifte.Der oberste und der rechts darunter müssen mit einem dünnen Drähtchen verbunden werden.Ich meine man kann das auf meinem Foto gut erkennen.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 16:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Lieber Gerhard,
ich verstehe vollkommen, warum Du so genervt reagierst. Allerdings bin ich von mir selber viel mehr genervt. Ich habe ja stundenlang versucht, die beiden Pins kurzzuschließen. Möglicherweise ist mir das gelungen. Ich hoffe nicht. Weil, wenn es gelungen wäre, bedeuten würde: Es bringt nichts. Es löst nicht das Problem.
Lass uns bis morgen davon ausgehen: Jochen hat Scheiße gebaut.

Trotzdem nochmals die simple Frage, auf die Du keine Antwort gegeben hast: Was passiert, wenn ich die beiden Leerpins mit dem blauen Kabel, das morgen geliefert wird, verbinde?

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 18:00 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1756
Wohnort: 85077 Manching
Guten Abend Jochen,
nachträglich erst einmal Willkommen im Forum!
Mein Rat:
Nicht hibbelig werden. Bau die Headshell ab, leg sie auf den Rücken, mach je ein Foddo Richtung Tonabnehmer und Richtung Tonarm und poste es hier. (Es sei denn, es sieht alles so aus wie auf Gerhards Foto.) Dann schauen wir weiter.
Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 18:17 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Ich wollte eigentlich nur bis morgen warten. Bis der Postbote das tut, was Postboten eben so tun: Liefern.
Aber immer gibt es einen Haken, immer gibt es einen der sagt: "Nicht hibbelig werden. Bau die Headshell ab, leg sie auf den Rücken, mach je ein Foddo Richtung Tonabnehmer und Richtung Tonarm und poste es hier."

Ich warte lieber, bis der Postbote kommt.

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 18:59 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 607
Wohnort: München
Bonsoir,
wo ist die Masseklemme? Mit einem 4. Kabel wird das nix, von grün zum freien Stift am TA-System
muss eine Brücke hin, siehe Bildchen.
Wenn ich mich recht erinnere, hat der Tonarm nur 3 Kabel, rot, weiss (Signal r/l) und grün (Masse)
verbunden mit der freien Klemme an der headshell, ist dann Masse r/l .....
Gruß Carlos


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
-----Jugend forscht -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 20:33 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Dein Beitrag klingt für mich wie die Leute, die ich am ersten Tag in Bari nach einem Busfahrplan gefragt habe.

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 12.10.2016, 20:50 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen deine Frage zum zusätzlichen Kabel,wenn du Glück hast gehts so auch.Aber eine grundsätzliche Verständnisfrage:Du schriebst beim Verkäufer hats funktioniert,zuhause nichtmehr.Dazwischen muss etwas passiert sein,ausser dem Transport.Du hattest das Headshell zerlegt zum Säubern und du diesem Zweck die Kabel abgezogen und neu aufgesteckt?.Sonst würde das Ganze nämlich keinen Sinn machen.Nur vom Transport nicht.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 13.10.2016, 08:34 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 607
Wohnort: München
Morgen guten Jochen,
auch Gerhards Bild zeigt die Serienheadshell mit der Masseklammer, deine ist wahrscheinlich
in dem Bus in Bari zu finden .....
Ich bin raus hier, dumme Antworten kann ich mir selber geben.
Carlos

_________________
-----Jugend forscht -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 13.10.2016, 10:09 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1756
Wohnort: 85077 Manching
Guten Morgen Jochen,

wenn ich Deinen Vergleich in Deinem "Bari"-Beitrag recht verstehe, geht Carlos' eindeutige Beschreibung über Dein Verständnis hinaus.
Dann wird es schwierig, Dir zu helfen.
Deswegen auch meine Bitte um Fotos. Damit könnten wir 1:1 vergleichen und feststellen, ob/was sich bei Deiner Headshell anders als im Normalfall darstellt und weiter Schritt für Schritt den Fehler einkreisen und schließlich vielleicht Dir die entscheidende Hilfestellung geben, dass Du den Fehler beheben kannst. Hibbeligkeit ist da eher schädlich. :wink:
Ob / wann Du die Fotos machst bleibt Dir überlassen, gerne auch nach der Postlieferung. Wir haben keine Eile.

Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 14.10.2016, 20:25 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.12.2011, 19:44
Beiträge: 39
Dateianhang:
TA Audio 310_.jpg
Für Hibbelige, so soll das aussehen für audio 310!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 14.10.2016, 20:43 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 607
Wohnort: München
Man hört ja nichts mehr von Jochen......
jetzt haben wir das 3. headshell-Bildchen ....
Er soll besser bei seinen Bügeleisensteckern bleiben, der hat auch nur 3 Drähte ......
aber eine etwas höhere Spannung ......

_________________
-----Jugend forscht -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 14.10.2016, 21:03 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
@carlos: Ich habe alles gemacht. Nichts hat funktoniert. Deshalb habe ich noch eine zweite 310 ersteigert. Mein Schweigen ist also nicht das Schweigen eines Idioten, für den ihr das Problem gelöst habt. Mein Schweigen ist ein abwartendes. Allerdings hast Du Recht: Ich hätte das hier erzählen müssen. Sorry

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 21.10.2016, 14:06 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
carlos hat geschrieben:
Man hört ja nichts mehr von Jochen......
jetzt haben wir das 3. headshell-Bildchen ....
Er soll besser bei seinen Bügeleisensteckern bleiben, der hat auch nur 3 Drähte ......
aber eine etwas höhere Spannung ......

Ich sags nur ungern, aber: CARLOS HATTE RECHT! Beim Stecker Bügeleisen ist nämlich nur der Anschluss des Erdkabels entscheidend, die beiden anderen Drähte kann man sorum oder sorum anschließen ...
Aber der Reihe nach:
Die zweite Audio 310 ist eingetroffen, ich habe sofort die Headshells getauscht, und siehe: Mein Schmuckstück funktionierte plötzlich einwandfrei! Bergrutsch von den Schultern, denn das war ja der Beweis: Wie von allen hier vermutet lags "nur" am Headshell!!
Lupe genommen, beide Headshells nebeneinander, Drähte analysiert - VOLLKOMMEN IDENTISCHE SCHALTUNG! Also System defekt, auch nicht schön, aber immerhin ein Ergebnis. Nochmals gecheckt, und dabei fiel mir auf, dass die Kabel Rot und Weiß bei dem Headshell Nr. 1 "verkehrtrum" auf den Stiften saßen. War ja eigentlich egal (Stecker Bügeleisen!), aber wo ich die Shells schon mal in der Mache hatte, habe ich die beiden Kabel noch mal umgesteckt, so dass sie an denselben Stiften lagen wie bei Shell 2. Überflüssig, dachte ich, aber was probiert man nicht alles aus ...
Dann das Wunder, die Erlösung, der ORGASMUS: ES FUNKTIONIERT! Alles klingt perfekt so wie klingen soll!
Und jetzt noch die Danksagung: Ihr alle hier im Forum seid wunderbar! Danke für die geduldige Unterstützung. Ohne den Hinweis, die Massestifte kurzzuschließen, wäre ich nicht einen einzigen Schritt weitergekommen. Und für meine Blödigkeit, resultierend aus frühen Netzstecker-Reparaturen, könnt ihr nun wahrhaftig nichts. (Aber immerhin hat mir diese Blödigkeit ein komplettes Ersatzteillager für die 310 ins Haus gespült ...)
Vielen, vielen Dank sagt euer
Jochen
P.S.: Ein Rätsel bleibt dennoch: Wo ist die Kurzschlussspirale zwischen den beiden Massestiften geblieben. Von alleine kann sie sich wegen des Klemmschuhs nämlich nicht gelöst haben ...

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 21.10.2016, 14:12 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 16.09.2010, 13:50
Beiträge: 1810
Wohnort: Leverkusen
Was lange währt, wird endlich gut! Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur! :thumb:
Gruß Andreas

_________________
Viel Freude beim Hören !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 21.10.2016, 14:35 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Danke!

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 21.10.2016, 15:08 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1756
Wohnort: 85077 Manching
Hi Jochen!
Schön, dass alles wieder funktioniert. :thumb:
Gruß, Gereon
P.S. Nun kannst Du in Deine Signatur noch aufnehmen:
2016 habe ich mit Hilfe einiger Forianer geschafft, den Tonabnehmer einer BRAUN Audio 310 wieder korrekt anzuschließen. :hüstel:
P.P.S. Übrinx war dies der Grund, weswegen ich auch nach einem zweiten Foto (Verkabelung Richtung Tonarm) gefragt hatte...

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 21.10.2016, 19:41 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 607
Wohnort: München
Bonsoir Jochen,
es geht hier nicht um das ´Rechthaben´, da waren vor mir noch andere Unerbittliche beteiligt,
die auf der gleiche Schiene fuhren ....
Ja, wo ist das Masseklämmerchern? Im Bus in Bari oder im vacuumcleaner ....
Viel Spass mit dem audio, immer noch ein schönes und gutes Teil.
Zu Deinem Beitrag ´Höflichkeit´ kann ich nur sagen:
Such is life .........
Gruß Carlos

_________________
-----Jugend forscht -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 22.10.2016, 06:35 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
Die Masseklammer ist wahrscheinlich von einer Gravitationswelle fortgespült worden. Das ist ja die einzige logische Erklärung ...
Weil ich neugierig bin: Kann mir jemand erklären, warum es bei dem audio wichtig war, wierum die signalführenden Kabel angeschlossen werden? Ich hätte ja vermutet, dass einfach die Kanäle wechseln. Aber dieser Gedanke hat ja das ganze Chaos erst bewirkt ...

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 22.10.2016, 07:10 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Jochen,ich vermute es ist so wie ich in der ersten Antwort auf deine Frage schrieb,du hattest das grüne Massekabel von oben nach rechts unten gesteckt.Dieses Kabel führt beide! Masseanschlüsse,damit hast du dann den rechten oder linken Kanal auf beide Eingänge des Verstärkers gelegt und schon tönt es als ob du die Monotaste gedrückt hättest.So in etwa muss es gewesen sein.Aber Hauptsache es läuft wieder und schön dass du das hier auch gepostet hast.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Audio 310 - zum Verrücktwerden!
BeitragVerfasst: 22.10.2016, 07:22 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 11.10.2016, 12:47
Beiträge: 22
Wohnort: Buxtehude
@gecko10: Dir noch mal ein besonderes Dankeschön, lieber Gerhard, auch wenn Deine Schlussanalyse nicht ganz richtig ist. Es war tatsächlich nur weiß und rot verdreht.

Jetzt habe ich natürlich Ehrgeiz entwickelt (Virus?), und betrachte die Audio 300, die eigentlich nur als Ersatzteillager dienen sollte, mit anderen Augen. Zunächst die Frage: Mit was reinigt ihr eure Anlagen von außen? Ich denke da an einfaches Geschirrspülmittel, mit mäßig feuchtem Tuch. Was meint ihr? Ich habe natürlich vor allem Angst um die Beschriftung. Siebdruck, nehme ch an.

_________________
1962 habe ich den Stecker am Bügeleisen meiner Mutter repariert.
1963 habe ich mit Hilfe von Heinz Richter geschafft, über einen Diodenempfänger Radio Luxemburg zu empfangen.
Kann auch heute noch Bügeleisen-Stecker reparieren.
Mehr kann ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de