Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 20.11.2018, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 11:22 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo!

Letzte Woche durfte ich einen RS 1 synthesizer und ein PC 1 integral vor der
Verschrottung retten.

Den RS 1 bekam ich schnell wieder zum Laufen. Nur Entstörkondensator (hatte sich mit
"akustischen Rauchzeichen" beim Vorbesitzer verabschiedet) und Pufferbatterie mußte
ich austauschen.

Nun bin ich am PC 1 zugange. Als Erstes wechselte ich natülich den Entstörkondesator
(äußerlich schon sehr rissig). Dann widmete ich mich dem eingebauten CR. Schnell war
klar, daß die Riemen gewechselt werden müssen. Schon weil, wie kann es anders sein,
der kleine ZW-Riemen gerissen ist.

Freundlicherweise hat mir Andreas aus L. seine gesammelte BRAUN-Doku zur Verfügung gestellt
(auch an dieser Stelle ein "herzlichen Dank" dafür). Leider ist in der Fülle der Doku kein
Servicemanual für das TC551x dabei. Das SM für das TC550 ist an dieser Stelle m. E. nicht
bauchbar, weil es nur einen ZW-Riemen verbaut hat. Grundsätzlich steht im SM des TC550
keine Zeile über den Wechsel aller Antriebsriemen. Das wundert mich ein wenig. sind doch
Antiebsriemen ein Verschleißartikel, der häufiger gewechselt werden muß.

Auch hier im Forum ergab meine Suche keinen Treffer. Möglicherweise habe ich die falschen
Schlüsselworte verwendet...

Meine Fragen lauten also:
"Wie wird der kleine ZW-Riemen "unfallfrei" gewechselt?
Und muß für den Wechsel der anderen Riemen einfach nur die schwarze Abdeckung (3 Schrauben)
abgenommen werden?"

Anbei ein Foto, wo die vermeintlich zu lösenden Schauben markiert sind (für die jeweiligen Riemen).

Dateianhang:
TC551x_01a_rd.jpg


Die richtigen Ersatzriemen für den TC551x bekomme ich wo?

Für Hinweise, die mich auf die richtige Fährte bringen (Riemenwechsel/-beschaffung) wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Wolfgang


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 18:36 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Wolfgang,das Deck hat ja Direktantrieb für den Capstan.Für die beiden andern genügt es das Deckblech des Cassettenfachs abzuschrauben.Als Bezugsquelle kann ich auch nur auf die üblichen Anbieter verweisen.Vielleicht hat Hewicker was passendes,glaube nicht dass speziell für dieses Gerät Sets angeboten werden,dazu ist es zu selten.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 19:03 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Gerhard!

Danke für Deine Information bezgl. Antriebsriemen.

Riemenwechsel:
Es geht primär nicht um die Auswechselung der beiden, auf dem Bild, sichtbaren Riemen.
Da bestätigst Du meine Vermutung mit der Entfernung des dreifach verschraubten schwarzen
Abdeckbleches.
Sondern vielmehr um die Auswechselung des auf dem Bild unsichtbaren ZW-Riemens. Der ver-
läuft quer zum sichtbaren ZW-Riemen nach links unter das Zählwerk. Und da brauche ich Hin-
weise, was abzuschrauben ist, um freien Zugang zu beiden Riemenscheiben zu bekommen.

Mit dem Lösen der falschen Schrauben, wo sich auf der unzugänglichen Seite Muttern lösen
und in´s Gerät purzeln, kenne ich mich aus. Manchmal sind es auch Federn, die auf der abge-
wandten Seite befestigt waren, die dann unbeabsichtigt durch´s Gerät vagabundieren. Und,
und, und...
Darauf kann ich gut verzichten!

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 20:38 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Wolfgang:Um an den Riemen zu kommen,der Schneckenwelle und Zählwerk verbindet,brauchst du nur die beiden seitlichen Schrauben zu entfernen.Die Platine kann dran bleiben.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 07:13 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Gerhard!

Danke für den Tipp.
Das probiere ich noch heute (mit gebotener Vorsicht) aus.

Gruß
Wolfgang

PS.: Rechts oben (wo das schwarze und rote Käbelchen diagonal verlaufen)
sehe ich noch eine Lötfahne, die an der silbernen Eck-Schraube verschraubt
ist. Die muß vermutlich auch gelöst werden?

Dateianhang:
TC551x_Detail.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 08:18 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 528
Hallo Wolfgang,stimmt die muss auch weg.Wie üblich sind auch die Kabelverbindungen zur Platine etwas kurz,aber mit Steckern versehen so daß allenfalls wieder eingesteckt werden muss.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 08:42 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Gerhard!

Danke, hat alles prima geklappt.
Wenn man´s weiß, ist es ganz simpel.

Nee, die Masseverbindung muß doch nicht weg.
Der "Anhebe-/Kippweg" der ZW-/Platinen-Einheit reicht völlig aus.
Die Masseverbindung konnte unangetastet bleiben.

Dateianhang:
TC551x_ZW_rd.jpg


Der Weg ist frei für den neuen Riemen, der 34mm im Durchmesser haben muß
(der gerissene Riemen ist 10,9cm lang = Umfang, geteilt durch Pi = 34,7mm).
Die beiden anderen Riemen sind wohl mit denen des TC550x identisch zu sein.
Die gibt´s als Set zu kaufen.

Dateianhang:
DSCN8774_rd.jpg


Werde mich nach dem Riemenwechsel und Zusammenbau des PC 1 wieder zurückmelden.
Nochmals vielen Dank für Deine schnelle und kompetente Hilfe.

Gruß
Wolfgang

Nachtrag:
Der TC550x-Riemenset (ebay) und der kurze ZW-Riemen (Hewicker) sind geordert...


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 19:22 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo zusammen,
vom TC551X hatte ich vorher noch nie gehört. Wo ist denn das verbaut - im PC1A?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 08:02 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Gerhard "Nr. 2"!

Als "BRAUN-Laie" muß ich Dir die Antwort schuldig bleiben.

"tomjorg" hat mir heute diesen link aus dem BRAUN-Forum gemailt:

viewtopic.php?t=404

Da steht zumindest der Unterschied zwischen PC 1 und PC 1A beschrieben.
Es wird aber nicht explizit auf den Typ des CR-Laufwerkes eingegangen.

Ob TC550x oder TC551x mit Abschaltung des Capstanmotors ausgerüstet
war, kann uns sicher Rainer Hebermehl (falls er hier mitliest) beantworten.

Vielleicht ist anhand der SN (s. Bild des TC551x) heraus zu bekommen, ab
wann BRAUN die Schaltungsmodifikation (Abschaltung des Capstanmotors)
eingeführt hat?

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 09:09 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 948
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Gerhard,

kann es sein, daß das 551er im C 4000 verbaut wurde?

Grüße
Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 11:47 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Das Chassis TC 550 X ( X steht immer für Einbauchassis, auch bei Pl. Spielern ) Wurde im C 4000 und PC 4000 verbaut.
Es hat 1 Zählwerkriemen

Das Chassis TC 551 X fand nur im PC1 Verwendung. Es hat 2 Zählwerkriemen.

GRuß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 12:57 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Rainer!

Danke für Deine Info über den exklusiven Einbauort des TC551x.

Bleiben noch die Fragen offen:
"Wurde das TC551x zuerst OHNE Abschaltung des Capstanmotors verbaut?
Vermutlich ja (PC 1).
Ab welcher Seriennummer dann MIT Abschaltung des Capstanmotors (PC 1A)?

Ach ja, und was bedeutet die "5" nach dem "x"?"

Mein PC 1 (A?) hat die SN: 017003
Das TC551x5 hat die SN: 056697
Der PD550X hat die SN: 056343

Ich denke, daß nicht nur mich die Auflösung der Fragen interessiert.

Gruß
Wolfgang

PS.: Mein TC551x sieht m. E. noch so aus, wie es ab Werk ausgeliefert wurde.
D. h., keine Nachlötungen/Sicherungslackverletzungen/etc. gesichtet...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 13:48 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo!

Thomas (tomjorg) hat mich gerade auf eine heiße Spur gebracht.

Wenn beim TC550x/TC551x erst der Capstanmotor losläuft, wenn eine
CC eingelegt ist, müßte es einen Kontakt geben, der durch das CC-Gehäuse
betätigt wird.

Ich habe sogleich bei meinem TC551x nachgesehen - und bin fündig geworden:

Dateianhang:
TC551x_Detail_02_rd.jpg


Wenn man sich die Abdeckung des TC550x ansieht, so fehlt dort dieser Kontakt:

Bildquelle: ebay

Dateianhang:
TC550x_01.JPG


Heißt das nun, daß das (mein) TC551x die Capstanmotorabschaltung serienmäßig schon hat, die beim
TC550x erst später in die lfd. Serie einfloß?
Falls ja, würde ich daraus schließen, daß ich ein PC 1A und KEIN PC 1 habe. Ob das so stimmt?

Rainer, wie ist Dein Kommentar dazu?

Gruß
Wolfgang


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 18:03 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Ja,ha,ha,

Irgendwann hatten es die Kollegen in der Entwicklung geschnallt, daß wir Kundendienstler doch nicht so ganz unrecht hatten und haben während der laufenden Serien den Motor-Dauerlauf- Blödsinn durch den zusätzlichen Kontakt abgestellt.

Es gab dann auch eine Information an alle Vertragswerkstätten, grundsätzlich bei Reparaturen die Änderung durchzuführen. Wir lieferten damals kostenlos die geänderte Abdeckung.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 18:39 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo Rainer,
ist dann der zusätzliche Kontakt ein Erkennungsmerkmal generell für den TC 551 X oder für einen TC 551 X mit Capstan-Motor Abschaltung? Oder gab es die Capstan-Motorabschaltung auch für den TC 550 X?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 18:40 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Rainer!

Wunderbar - Dein kleiner Einblick in die BRAUN-internen zwischenmenschlichen Beziehungen.

Daß die geänderten Abdeckungen kostenfrei abgegeben wurde (die Lohnkosten vermutlich nicht),
war ein guter Service von BRAUN, der die Kunden erfreut hat.

Dann sind so ziemlich alle meine Fragen aufgeklärt. Vielen Dank dafür.
Und ob ich je erfahre, wofür die "5" nach dem "x" steht, ist wenig wichtig.

Gruß
Wolfgang

-------

Hallo!

Zwei der Antriebsriemen (gestern bestellt, heute geliefert) konnte ich schon auswechseln.
Der kurze ZW-Riemen läßt noch auf sich warten (Geduld war noch nie eine meiner Stärken).
Aber, es geht voran...

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2016, 21:25 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Jetzt der Reihe nach.

Gerhard, ob die 4000er umgerüstet weden mußten - ich weiß es nicht mehr, ist ja auch schon lockere 30 Jahre her.

Wolfgang, die Umrüstung war für die Endkunden komplett kostenlos, die Vertragswerkstätten erhielten dafür eine Pauschale. Die 5 stand für von Neuheit gänderte Chassis.

GRüße
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.09.2016, 07:37 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Rainer!

Danke für die neuerlichen Informationen rund um PC1/PC1A das CC-Laufwerk betreffend.

Der komplett kostenlose Umbau wird die Kunden sicher gefreut haben. Aber nur die, die
sich trauten, den Motor-Dauerlauf bei ihrem Servicestützpunkt zu monieren. Die Anderen
schauten in die Röhre. Heute würde vermutlich eine Rückrufaktion ausgelöst werden.

Aha, die "5" steht für die fünfte Veränderung/Verbesserung des TC551x. Und ich dachte
schon, sie stünde für: "fünf Mal durch die Endkontrolle, bis alle Fehler behoben waren" :wink:

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.09.2016, 11:17 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Hallo Wolfgang,

bist schon etwas ketzerisch mit den 5 Mal durch die Endkontrolle, sei froh, daß die damaligen Kollegen fast alle inzwischen verstorben sind. Sonst : Oh weia

Gruß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.09.2016, 11:58 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Rainer!

Ketzerisch?
Empfindet man das so im Süden der Republik?

Hier im Norden geht das als Humor durch.

Das "x5" war einfach zu verlockend, es so zu interpretieren...

Aber, zu nahe treten wollte ich weder den lebenden, noch den verstorbenen BRAUN-Mitarbeitern.

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.09.2016, 17:53 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo zusammen,
jetzt habe ich nochmal nachgeschaut und blicke besser durch: das TC 550 x hat einen Ein/Aus-Schalter, den untersten von den drei runden schwarzen Drucktasten auf der linken Seite. An dieser Stelle hat der TC 551 x einen Umschalter "Mikro/Verstärker". Ein TC 550 x braucht also keine Umrüstung, weil ein separater Ausschalter vorhanden ist.

#Rainer: war die Bezeichnung PC 1 A auch so auf dem Typenschild, oder ist das A eine interne Bezeichnung gewesen?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.09.2016, 18:27 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Hallo Gerhard,

ich kann mich nicht dran erinnern ob das A auch auf dem Typenschild war, kann es mir auch nicht vorstellen. Sowas verunsichert den Händler und den Kunden.

Gruß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.09.2016, 19:01 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 948
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo rundum,

immer wieder erstaunlich welche Details man noch ans Tageslicht fördern kann! :thumb:

Passend zum Thema TC 550 wird gerade etwas Rares angeboten:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-172-4567

Grüße
Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.2016, 09:56 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Diese Recorder-Einheit haben wir ( Fertigung und Kundendienst ) seinerzeit in mehr oder weniger ( meist weniger ) perfekten Optik aus Teilen konstruiert.

Hatte sich auch angeboten: Bodenplatte 4000 abgesägt, Seitenteile re. und li. angeschraubt, PC1 Netzteil , Laufwerk, Deckplatten und gesägte verkürzte Haube - fertig.

Das hier angebotene Modell scheint , so weit ich es erkennen kann, sehr sorgfältig ausgeführt zu sein.

Gruß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.2016, 12:36 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 597
Wohnort: München
Tach Leute,
so ein Teil habe ich auch noch rumstehen, falls es einer haben will, gebe ich es gerne ab.
Bei Interesse folgen auch Bildchen,
Gruß Carlos

_________________
-----Jugend forscht -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2016, 14:51 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo!

Zurück aus dem Kurzurlaub von Norderney, lag in der Post
der kurze ZW-Riemen (34x0,8x0,8mm).
Endlich!
Die "Endmontage" konnte beginnen. Der kurze ZW-Riemen
war schnell aufgelegt und das CR-Oberteil wieder montiert.
Dann Überraschung - der neue lange ZW-Riemen (aus dem
TC550-Riemensatz) paßt nicht. Er ist zu lang. Mist! Was
nun? Zum Glück ließ sich in meinem "Riemenlager" passen-
der Ersatz (62x0,8x0,8mm) finden.
Spannender Moment nach Deckelung und Anschluß des PC1A
an Netz und RS1. Eingeschaltet - und nur die "Stop-LED" des
Plattenspielers leuchtet.
Also erst einmal eine Platte aufgelegt, um die es nicht schade
wäre. 33-Taste "gestreichelt" - und der Tonarm schwenkt über
den Plattenanfang, senkt sich ab, und es ertönt ein sauberer
Stereoklang. Am Ende der Platte fährt der Tonarm wieder in
Ruheposition zurück. Der Plattenspieler ist OK, und die TA-Nadel
auch.

Dateianhang:
DSCN8822_rd.jpg


Nun zum CR-Teil des PC1A.
CC eingelegt, und der Capstanmotor läuft, aus seinem Dauerschlaf
geweckt, ziemlich unwillig los. Das gibt sich aber nach <3s. Dann
muß man schon genau hinhören, um das Motorgeräusch zu ver-
nehmen. Die LED-Ketten zappeln schon aufgeregt vor sich hin.
Das kann nicht normal sein. Vor- und Rücklauf funktionieren ein-
wandfrei. Start-Taste berührt, Band startet und ZW läuft. Wäh-
rend der linke Kanal schon annehmbare Musikgeräusche von sich
gibt, ist der rechte Kanal völlig übersteuert (LED-Kette leuchtet
wie ein Christbaum).
Tasten FeCr und/oder DOLBY B mehrfach gedrückt -> zusätzliche
häßliche Geräusche, die keiner will. OK, vielleicht Kontaktprobleme?
Alle Drucktasten zigfach gedrückt, keine signifikante Besserung.
Was ist das? Vielleicht mag der CR keine Chrom-Substitut-Bänder?
Leider habe ich nur solche Bänder greifbar. Bei der Probiererei
verschiedener TDK-MAXELL/FUJI-Bänder stellte ich fest, daß die
Übersteuerungen des rechten Kanals seltener wurden, je öfter die
Stop-/Start-Tastenkombination betätigt wurde. Einige Zeit später
(ca. 15min.) wurden die Übersteuerungspassagen kürzer und lagen
zeitlich länger auseinander. Nach ca. 20min. waren beide LED-Ketten
gleich angesteuert und die Musik war kanalgleich OK.

Dateianhang:
DSCN8823_rd.jpg


Mußten sich nach dem "Dornröschenschlaf von >10 Jahren" erst einige
Kondesatoren erholen? Oder, welche Erklärung gäbe es sonst für die
wundersame Heilung?
Nach insgesamt 3 CC-Seiten (3x 45min.) habe ich die Kombi erst einmal
ausgeschaltet. M. E. wird die Kombi ziemlich heiß. Der CR-Teil war ordent-
lich auf Temperatur gekommen. Aber den Vogel schoß der RS1 ab. Die
rückseitigen Kühlrippen konnte ich kaum anfassen, so hatten sie sich auf-
geheizt.
Ohne den PC1A oben drauf, war der RS1 auch nach stundenlangem Radio-
hören nur lauwarm geblieben. Die Lautstärken waren vergleichbar. Auch
waren immer nur die kleinen Isophon-Kugeln als Kontroll-LS angeschlossen.
Zusätzlich jedes Mal noch ein AKG-Kopfhörer.

Kann es sein, daß der PC1A dem RS1 die Luftzirkulation nimmt? Was dann
zu der enormen Erhitzung führt. Der Abstand zwischen beiden Geräte be-
trägt nur 2 - 3mm. Überhitzung um der harmonischen gemeinsamen Front-
partie willen? Richtige Gerätefüße (nur 2mm hoch) hat mein PC1A nicht.

Dazu würde ich gern die Meinung der mitlesenden BRAUN-Experten lesen.

Fazit:
Mit wenigen Bauteilen und Lötarbeiten sind RS1 und PC1A wieder zum
Leben erweckt worden. Darüber bin ich sehr erleichtert und froh.

Nun wird erst einmal ausgiebig (mit "richtigen" LS) mit der schönen Kombi
gespielt...

Gruß
Wolfgang


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.09.2016, 09:43 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo Wolfgang,
habe gerade im Keller nachgeschaut, 3 x PC 1, alle mit flachen Füssen aus durchsichtigem Kunststoff, 2-3 mm hoch.

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.09.2016, 12:05 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo Gerhard!

Hui! Gleich drei PC1 sind bei Dir versammelt.
Wohl dem, der einen trockenen, großen
und vor allem freien Keller hat.
Wobei - bei mir wäre er ratz-fatz gefüllt...

Vielen Dank für´s Füße nachschauen. Es
fehlt demnach nichts an meinem PC1A.

Nachdem ich heute passende LS (VISONIK David 8000 von meiner
Keller-Beschallung) angesteckt hatte, habe ich zuerst nur das Radio-
teil >2h strapaziert. Die Kühlrippen auf der RS1-Rückseite erwärmten
sich (trotz höherem LS-Pegel als gestern) nur sehr moderat.

Auch der Einsatz des Plattenspielers (>1h) führte m. E. zu keiner
merkbaren höheren Wärme.

Dateianhang:
DSCN8825_rd.jpg


Woher kam also gestern der heiße Kühlkörper, an dem man sich die
Finger verbrennen konnte?

Nun ist der TC551x räumlich ziemlich eingesperrt. Aber produziert er
bei längerem Betrieb wirklich so viel Hitze, daß es Rückwirkungen auf
den Wärmehaushalt des RS1 hat?
Bevor ich erneut CC hören, werde ich provisorisch Abstandshalter (ca. 10mm)
zwischen RS1 und PC1A legen. Dann bin ich auf das Resultat gespannt...

Gruß
Wolfgang

PS.: Der aufmerksame Betrachter hat sicher sofort gesehen, daß ich die Schiebeknöpfe
falsch aufgesteckt hatte (inzwischen stecken sie richtig drauf).


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.09.2016, 16:58 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo!

Stunden später...
Die Wärmetabelle ist erstellt:

Aufbau: RS1 und PC1A "normal" gestapelt

RS1: >2h Musik vom Tunerteil, LS-Steller auf "36" -> RS1 = 38,7°C
PC1A: + >1,5h Musik von Platte, LS-Steller auf "36" -> RS1 = 40, 1°C

Aufbau geändert: RS1 und PC1A mit ca. 15mm Abstand gestapelt

RS1: + >1h Musik vom Tunerteil, LS-Steller auf "42" -> RS1 = 38,1°C
TC551X: + >1h Musik von Cassette, LS-Steller auf "42" -> RS1 = 39,1°C, TC551x = 50,6°C

Aufbau: RS1 und PC1A "normal" gestapelt

TC551X: + >1h Musik von Cassette, LS-Steller auf "42" -> RS1 = 40,4°C, TC551x = 57,6°C

Die Meßstellenorte:
RS1: im Spalt zwischen Abdeckblech und 4. Kühlrippe von links
TC551x: im 10. Kühlschlitz von rechts, über der oberen CC-Abdeckung

Fazit:
M. E. liegen alle Temperaturen im normalen Spezifikationsbereich. Gestern hatte ich leider keine
Temperaturmessung gemacht. Die Anfaßprobe zwischen gestern und heute ergab einen großen
Unterschied (Kühlkörper des RS1 gefühlt sehr heiß/Kühlkörper des RS1 gefühlt angenehm warm).
Warum der RS1 gestern "gekocht" hat, ist mir schleierhaft. Heute blieb der RS1 "cool".

Mit jeder Stunde Musikhören gefällt mir die Kombi besser (bloß, wohin mit dem Trumm?). Der
Plattenspieler mit dem V15III-TA löst m. E. ziemlich "luftig", dabei nicht die Bässe vergessend,
auf. Selbst der relativ einfach CR gibt Fremd-CC erstaunlich gut wieder. Die Klangsteller stan-
den dabei immer auf "0".

Eine CC-Aufnahme ist aus Zeitgründen noch nicht erfolgt. Wird demnächst nachgeholt.

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.09.2016, 14:38 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 134
Hallo!

Mein Versprechen im letzten Satz habe ich heute in die Tat umgesetzt.
Eine LP von CUSCO wurde von mir auf eine alte TDK SA90 ohne NR auf-
genommen.

Dateianhang:
DSCN8852_rd.jpg


Das Ergebnis hat mich positiv überrascht. Die CC-Wiedergabe braucht
sich hinter der LP nicht zu verstecken. Hätte ich nicht vermutet.

Es fällt mir immer schwerer, mich mit dem Gedanken anzufreunden, die
Kombi wieder abzugeben...

Gruß
Wolfgang


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de