Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 00:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Braun Plattenspieler PC3
BeitragVerfasst: 24.09.2014, 21:26 
Hallo Forengemeinschaft

Derzeit repariere ich für eine alte Dame einen Schneewittchensarg SK4/2 das Radio selbst ist schon wieder ok aber der Plattenspieler macht einige Probleme.

Der Plattenspieler spielt Platten mit 78 und 33 ohne Probleme ab solange man den Tonarm langsam auf die Platte auflegt, bei einer 45er Platte schaltet das Gerät schon vor dem Auflegen des Tonarms auf die Platte ab.

Ich habe heraus gefunden das (siehe Foto) der Hacken der den Plattenspieler ein und aus schaltet sehr schwer zu bewegen ist.

Dateianhang:
plattenspieler_pc3_11.jpg


Der Versuch mit einem Tropfen Öl die Sache gangbar zu machen schlug fehl.

Wer kann hier Rat geben was man machen kann das der Arm wieder leicht beweglich wird.

Beste Grüße
Hans


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Braun Plattenspieler PC3
BeitragVerfasst: 26.09.2014, 01:36 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo Hans,

herzlich willkommen bei uns :D

Mit dem PC3 kenne ich mich leider nur sehr begrenzt aus. Die Abschaltmimik scheint verharzt zu sein. Nähmaschinenöl bzw. herkömmliches Haushaltsöl hat keine Kriechwirkung. Besser wäre z.B. Caramba, das kommt nach einer Einwirkzeit auch an schwierige Stellen ran und schmiert ganz gut.

Auch hervorragend geeignet bei festsitzenden Drehkos.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Braun Plattenspieler PC3
BeitragVerfasst: 26.09.2014, 12:27 
Hallo Norbert

Dachte schon es gäbe keine Antwort :?: aber was lange währt wird auch mal gut.

Ja ich habe mir mittlerweile selbst geholfen da bei dem gezeigten Teil mit schmieren nichts zu machen ist, weil das Teil verkapselt ist. Man aber auch keine Ersatzteile bekommt musste ich mir überlegen wie ich das Teil wieder gangbar mache. Ich hatte alles mögliche versucht, erwärmen im Backofen, im Ultraschallbad oder durch hin und her bewegen, aber alles half nicht, so wurde ich etwas brutal den kaputter konnte es ja nicht werden :oops: so nahm ich die Bohrmaschine und bohrte zwei kleine Löcher in die Platte wo der Schalthebel heraus kommt. Was nun in dem Teil für ein schwarzes Zeug sitzt :?: mir ist als sei es Grafit oder so was, sah aus wie Kohlenstaub was raus kam. Dann gab ich einige Tropfen Ballistol in die Löcher und ließ alles einige Stunden einwirken.
Der Erfolg ist das ich alle Platten 33,45 und 78 abspielen kann ohne das der Spieler vorzeitig abschaltet.
Bin somit erst einmal zufrieden, ich hoffe die alte Dame auch :D

Hier noch ein Bild von dem Teil

Dateianhang:
hebel22.jpg


Da gibt es nichts zum schmieren :oops:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de