Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 12.12.2018, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 17:50 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi,
bin seit geraumer Zeit auf dem LP-Trip, habe mir daher einen gebrauchten P4 mit lösbaren Headshell gekauft.
Habe es seit vorletztem Wochenende geschafft das MM-System aus zuwechseln, hatte das Pickering MM-System gegen ein Shure V15 Typ III ausgetauscht, das System lag über 40 Jahre in meiner Bastelkiste, die Nadel hat einen leichten Schlag nach Links, ich glaube weil ich irgendwann mal die Nadel neben der Platte am Rand aufgesetzt habe. Okay, ich weiß die Nadel ist hin, wird in nächster Zeit ausgetaucht gegen eine JICO VN35HE neo SAS/s stylus for SHURE, bestellbar in Japan.
Nachdem ich den Plattenspieler mittlerweile etliche Stunden im Dauereinsatz, ca. 6-8 Std. am Stück hatte, habe ich einen leichten Geruch nach angeschmorten elektronischen Bauteilen festgestellt.
Nun, frage ich mich, ist das normal, oder muß ich schon mal einen Feuerlöscher neben dem Plattenspieler postieren, für den Fall der Fälle.
Bin seitdem mein Regie 550 sich mit dicken schwarzen Rauchwolken verabschiedet hat, vor geschädigt.
Was muß zwingend erneuert bzw. ausgetauscht werden, damit der Plattenspieler ohne Brandgefahr genutzt werden kann?

Für Eure Ratschläge, wäre ich sehr dankbar, ich denke das mein Plattenspieler kein Einzelfall ist!

Vielen Dank

Quabbelonkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 18:04 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
der Knallfrosch am Netzschalter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 18:12 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Danke für die schnelle Antwort, wußte gar nicht das ein P4 als Spitzname den "Knallfrosch" hat, ist besser als schwarze Ratte.
Danke für den geistigen Lichtblitz!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 19:17 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1738
Wohnort: 85077 Manching
Guten Abend Ditmar,
willkommen im Forum!
Knallfrosch ist nicht der Spitzname des P4M, sondern des Entstörkondensators, wie er in verschiedenen Geräte[serie]n eingebaut wird.
Den Austausch kann ein Kundiger in fünf Minuten erledigen, ein Unkundiger kann bei der Gelegenheit den Plattenspieler schrotten*...
In diesem Threads wird das Thema behandelt, weitere kannst Du mit der Suchfunktion des Forums finden:
viewtopic.php?f=3&t=9686&p=53218
viewtopic.php?t=1943&start=0
Löten können sollte man.
Gruß, Gereon
*Vor dem Aufschrauben den Plattenteller rausnehmen und Tonarm sichern.
viewtopic.php?f=3&t=1659

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 19:59 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Ebenfalls einen guten Abend,

danke für die nette Erklärung, was der Name Knallfrosch bedeutet.
Nun, ich denke wenn meine Hände nicht eingerostet sind, sollte ich den Kondensator aus- bzw. eingelötet bekommen!
Habe mir die 3 Threads durchgelesen, sind sehr hilfreich!
Frage, unter Wippe wohl ist der Drehschalter gemeint um den Tonarm über die Platte zu bewegen oder?
Was sollte außer dem Riemen noch ausgetauscht werden,
- denke da an den Brückengleichrichter der wahrscheinlich noch für 220V vielleicht auch für 230V ausgelegt ist, oder?
- sollten nicht noch andere Kondensatoren getauscht werden, oder gibt keine alterungsbedingten Ausfälle mehr?
- was ist mit einem Tropfen Öl für Lager, Motor oder die Dämpfer?

Vielen Dank
LG
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 21:16 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
es ist nicht verboten. auch mal die Suche hier zu benutzen. Dann wäre auch ohne bissigen Kommentar der Knallfrosch erklärt worden. Der ist im Übrigen meiner Meinung nach im erwähnten Regie Baustein die Ursache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 21:54 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1738
Wohnort: 85077 Manching
Gunamnd!
- Zum Riemen kann ich nichts sagen - schau bitte mit Hilfe der Suchfunktion.
- Das Netzteil (inkl. Gleichrichter) ist laut Schaltplan für 220-240V (resp. 110-120V) ausgelegt.
- Vorsorgliches Ersetzen von Kondensatoren halte ich beim P4 (mit Ausnahme des Knallfroschs) für überflüssig - das ist eher etwas für thermisch belastete Elektrolyt-Kondensatoren in Verstärkern oder wenn der Wunsch besteht, ebendort höherwertige (z.B. Low ESR-)Typen einzusetzen.
- Die Motorlager dürfen nicht geschmiert werden; steht so in den Technischen Informationen (siehe Link zu wegavision). Ansonsten bitte auch dort schauen, was wie wo denn geschmiert werden darf/soll/muss(?).
Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 08:45 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi Friedel,

danke für den nette Aufklärung, nun da nicht alle über den gleichen Wissenstand verfügen, sollte man seine bzw. deine Mail mit einer äußerten knappen Antwort, ohne jegliche Erläuterung des gemeinten, doch ein bißschen mit verständlichen Worten ausschmücken.
Vielleicht hast du mal meine Daten bzgl. Anzahl der gemachten Äußerungen gelesen, dann hättest DU erkannt das ich mich zum Erstenmal im Forum schriftlich betätigt habe!
Zu deiner Feststellung man sollte die "SUCHE" einschalten, kann ich nur sagen, das ich zu meinen eingegebenen Suchwörtern, "P4 Revision" nichts vorgefunden habe.
Nun, mir einfach ein Wort mit Knallfrosch hin zu schmeißen, betrachte ich nicht als Begrüßung, sondern als Beleidigung. Vor allem, wenn man sieht das ein Neuling etwas schwachsinniges geschrieben hat und unsicher ist. Ich bin zwar schon sehr Alt, aber kann noch lesen und verstehe nur das geschriebene Wort, so wie es gemeint ist und wenn man kein Hintergrund wissen hat, würde jeder so reagieren.
Vor allem erwarte ich, gewisse Umgangsformen, am Schluß einer Nachricht, wie z.B. "Gruß Friedl", "LG Friedel" oder vielleicht ein Smile :-) oder sonstiges, die Zeit muß sein, denn wir sind namhafte Menschen und keine seelenlosen Computer oder Roboter, die keine persönlichen Namen haben!
Das unterscheidet uns noch von den Maschinen!
LG
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 09:19 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
jaja, noch so ein Sensibelchen.

Du willst was von uns, nicht wir von Dir. Da kann man dann erwarten, dass ein wenig Eigeninitiative angewandt wird. Wenn Du also anstatt Romane zu schreiben mal "Knallfrosch" in die Suche eingegeben hättest, wären alle Deine Fragen beantwortet worden.
Warum denken hier so viele, dass ihnen die gebratenen Tauben in den Mund fliegen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 10:04 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi, Friedel

wer hier ein Sensibelchen ist, möchte ich nicht klären, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen.....!
Im Gegensatz zu dir habe mich nicht mit fremden Federn geschmückt, sondern alles selbst erarbeitet.
Leider wird unter suchen nicht das Suchwort "Gedanken lesen alla Friedel" angenommen, schade sollte nach deiner Aussage ja funktionieren! :thumb:
Weiß nicht aus welchem Elternhaus DU zu stammst, für einen Brühler ist das auftreten nicht paßend, da ich selber aus Brühl stamme, irgendetwas ist das schief gelaufen!
Zum Anderen betreibe ich das Hobby Hifi seit den Anfängen in den 60er Jahren, habe mein gesamtes Geld als Lehrling gespart, später als Student, bin nicht in Urlaub gefahren, weil damals Hifi meine Welt Anschauung war, Musik so natürlich zuhören wie "LIVE", die ich heute noch beherzige.

Ich denke meine analogen Stereogeräte brauchen sich nicht vor deinen zu verstecken. Bin aber froh, wenn ich von erfahrenen "Brauner" Tips bekomme :D .
Ich möchte nur meiner Nachwelt, meinen Kindern und meine zukünftigen Schwiegersöhnen hörbar den Unterschied von Hifi Analog zu Digital MP3 aufzeigen.
Dazu gehört auch das ich die alten Schätze selbst instand setzen, sofern der Umfang der Arbeiten nicht zu umfangreich ist!
Ich denke Du kannst auch mehr als 2 zusammenhanglose Sätze schreiben, vielleicht mit Sinn :wink:

LG
Dietmar

Solltes du Rechtschreibfehler finden, so gehören diese dir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 10:50 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
:pc2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 15:08 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1738
Wohnort: 85077 Manching
Hallo Ihr zwei,

Eure Standpunkte habt Ihr beide nun öffentlich ausgetauscht. Bitte bedenkt, dass dieses Scharmützel von außen gesehen mit hoher Wahrscheinlichkeit lediglich auf Missverständnissen und Vermutungen beruht:
Friedel wollte schnellstmöglich mit einer kurzen Antwort helfen, hat dabei aber einen hier im Forum üblichen Begriff verwendet und dessen Bedeutung als bekannt vorausgesetzt.
Quabbelonkel hat diesen aus Unkenntnis missverstanden.
So sieht es von außen aus.
Bitte habt künftig Nachsicht miteinander und klärt persönliche Dinge und Unstimmigkeiten per PN.

Danke und Gruß,
Gereon

P.S. Erwähnen möchte ich noch das, was Ihr gemeinsam habt: Die Freude an den BRAUN-Geräten und den Willen, diese funktionsfähig zu erhalten.

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 16:44 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi Gereon,

danke für das kurze Statement, zur Klärung der Mißverständnisse, ich kann und werde mich in Nachsicht üben und werde versuchen mit Friedel dem Sinn des Forum zu entsprechen und gemeinsam BRAUN ein kleines Stückchen unsterblich machen und das Bewußtsein der Jugendlichen(Kids) zu schärfen, was Hifi eigentlich bedeutet und was für uns der analoge Musikgenuß gegenüber MP3 darstellt!

Nun Friedel, sorry, das ich dich als unwissender alter Hifi Freak nicht verstanden habe, du weißt man kann so alt werden und lernt jeden Tag noch was dazu, wenn man es will. :beerchug: :thumb:

LG
Euer neuer "Alter" Hifi-Freak :ew:
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 09:15 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
ok, zurück auf Anfang.

Wenn es der Knallfrosch ist (was sehr wahrscheinlich ist), sollte der zeitnah gewechselt werden. Die Sicherung hat noch nicht ausgelöst, sonst wäre gar keine Funktion mehr da. Wenn der Kondensator so vor sich hin kockelt, kann der sich auch schon einmal mit einer Nebelwolke verabschieden und die räuchert das ganze Zimmer ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 09:43 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi Friedel,

danke, für deine Info, der Plattenspieler läuft noch, werde diesen nicht mehr benutzen, bis ich den Kondensator ausgetauscht habe.
Habe noch eine Frage zu diesen Funkentstörungskondensator, die ich im Net gesehen, das es diese einmal mit 10% bzw. 20% Toleranz und mit unterschiedlicher AC-Wert gibt.

A) MKP-X2-radial bedrahtet 0.47 µF 275 V/AC 10 % 22.5 mm (L x B x H) 26.5 x 10 x 19 mm. von Conrad
B) MP3-X2 47N-X2, 47nF, 275V~, RM15 von Reichelt
C) ERD-X2 - 0,47 µF - 440 V~ - RM 37,5 von Pollin
D) ISKRA KNB1540, 0,15 µF, 440 V~ 10 % Rastermaß: 22,5 mm von Pollin
E) ERD - MKP - 0,47 µF - 630 V- RM 27,5 (Folko) von Pollin

Welchen Typ sollte ich nehmen?
Vielen Dank
LG
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 10:29 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1738
Wohnort: 85077 Manching
Moin, moin.
Bei Conrad gibt es den MKP X2-Typ * 47nF 275V~ * mit 15mm und mit 22,5mm Rastermaß.
Mein Rat: Kauf beide - die 60cents machen es auch nicht aus.
(Ich meine mich zwar erinnern zu können, dass er 15mm RM hat, bin mir aber nicht mehr sicher. Vom Foto her scheint es so zu sein...)
Alternativ: Schraub den Plattenspieler vorher auf. (Wenn Du ihn eh vor dem Austausch nicht mehr nutzen willst...)

Gruß, Gereon

P.S. Statt für ein, zwei Teile ein Vielfaches an Versandkosten zu zahlen, kannst Du auch einen Ausflug nach Köln machen:
Z.B. zu Van der Meyden, Breite Straße (Eingang von der Hämergasse). Vorher anrufen, ob er die Dinger da hat (sollte schon sein...).

edit: Friedel (siehe sein folgender Post) hat selbstverständlich recht, die richtigen Werte sollten es schon sein... Danke!

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 11:54 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Moin,

schließe mich dieser Begrüßung an, kenne in Köln keine gleichwertige Form der Begrüßung.

Danke, ich werde es so machen, kaufe sowie so eine größere Menge, da ich noch mehrere P-Modell habe.

LG Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 14:30 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
Will hier nicht als Korinthenkacker auftreten, aber der Wert ist 0,047µF/275V~. (also keine 0,47nF und auch keine 0,47µF)
Ich habe die entsprechenden Kondensatoren bei Reichelt bestellt. (Deine Auswahl B im Thread) Das Rastermaß passt perfekt.
https://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTIC ... ,047%20275


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 14:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Moin,

danke für die Info, Variante B) wird bestellt!

LG
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 31.07.2017, 22:33 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi,
wollte mal kurz den Stand mitteilen über den Austauch des Knallfrosches bei meinem Plattenspieler P4, Operation war erfolgreich, Lötstation defekt!
Nun, da die Aktion so einfach war, habe ich meinen 2.P4 auch erfolgreich operiert, Lötstation wieder einsatzbereit!

Habe mal eine Frage, zum Tonarm vom P4 und zwar das kleine Rohr an dem das Gegengewicht zur Balance des Tonabnehmer entlang gleitet, ich habe festgestellt das dieses Rohr bei mir nicht arretiert ist, sondern sich beim drehen des Gegengewichtes mit dreht, ist das richtig?
Der hintere Tonarm knickt um ca. 1 bis 1,5 aus der optischen gedachten Mittelachse ab. Ist das richtig so?
Kann man hinteren Teil des Tonarmes arretieren / feststellen / festschrauben oder kleben?

Da ich einen defekten P2 habe, könnte ich auch den Tonarm tauschen, ist der Tonarm zum P4 baugleich?

Liebe Gruß
Dietmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 12.12.2017, 17:18 
Offline
Spezialist
Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2010, 20:38
Beiträge: 200
Platzhalter

_________________
Grüße Urknall

Viele tolle HiFi-Geräte von Braun aktiv im täglichen Einsatz...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 15:40 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2010, 17:34
Beiträge: 11
Wohnort: 50226 Frechen
Hi,
bin vom Urknall schlagartig aufgeschreckt worden, hatte einen sehr tiefen Tiefschlaf, SORRY! :wink:
Gut, in der "Kürze" deiner Beanwortung meiner Frage zum Tonarm, willst Du mir wohl etwas verschlüsseltes mitteilen!
Leider habe ich das Handbuch für Kürzel-Übersetzung letzte Woche verlegt, seit der Erkenntnis des sprichwörtlichen Urknalls, den wir laut Stephen Hawking nach eingehender Betrachtung des Weltalls nach erleben konnten. Nun fehlt mir die geistige Brücke, bzw. der Übergang zur Atelier-Reihe von Braun. Vielleicht war der Urschöpfer schon Braun geschädigt und hat schwarze Löcher als Alternative geschaffen!

PS.
eine kurze Erläuterung, wäre sehr hilfreich!

Würde auch den Satz akzeptieren, "keine Ahnung" sehr kurze Form, oder "Weiß es nicht, muß selber mal nachdenken", Na gut, vielleicht Satz zu lang und zu verständlich! :shock:
LG

Quabbelonkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: P4 Revision
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 17:23 
Offline
Spezialist
Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2010, 20:38
Beiträge: 200
Hallo,

der Platzhalter bezog sich nicht auf das direkte Thema im Post von dir davor.

Ich habe eine komplette P4 Revision gemacht und wollte eine finale Elko Liste in den Thread einstellen, da mir die Überschrift P4 Revision dafür am passendsten erschien. Allerdings hatte ich noch Fehler entdeckt und wollte das eigentlich korrigiert schon lange erledigt haben.

Leider ging das irgendwie unter bei mir, mal sehen wann ich dafür Zeit finde.

Grüße

_________________
Grüße Urknall

Viele tolle HiFi-Geräte von Braun aktiv im täglichen Einsatz...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de