Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 22.05.2018, 09:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Empfangsleistung CE 1020
BeitragVerfasst: 04.06.2012, 16:59 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2012, 20:23
Beiträge: 20
So, erst zwei Tage angemeldet und schon die zweite dicke Frage :roll: :

Habe endlich für meine Stereoanlage einen CE 1020 in gutem Zustand ersteigert. Funktioniert auch, Lampen leuchten, aber von der Empfangsleistung bin ich nicht so begeistert. Ich habe ihn zwar nur an einem Draht ("Wurfantenne") provisorisch getestet in Ermangelung eines Dipols mit BNC-Stecker, den ich an der 60 Ohm Buchse befestigte, Sender kamen rein, aber nicht so dulle, wie ich es von einem Tuner, der als einer der damals der Besten der Hifi-Welt gehandelt wurde, erwarten würde.
Feldstärkeanzeige reagierte so gut wie gar nicht, Stereo kam nur sehr mau rein, das Lämpchen leuchtete nur ganz selten.

Darf ich mit der Antenne nicht mehr erwarten in dicken Altbauwänden (städtisches Gebiet)?
Oder kann es sein, daß ein Tuner zwar eigentlich funktioniert, aber die Empfangsleistung nachgelassen hat, daß eben nur noch stärkste Sender reinkommen? Oder gilt das Ganz- oder Gar-nicht-Prinzip, also wenn er empfängt, dann immer oder er wäre ganz still?
Gäbe es irgendwelche einfacheren Kniffe, eine Empfangsleistung zu optimieren, irgendwelche Regler reinigen etc.? Vorm Aufschrauben eines Gehäuses scheue ich mich nicht, habe ich schon gemacht, den Staub der letzten fast 40 Jahre vorsichtig entfernt, einfach Lötarbeiten bekäme ich auch hin.

Vielen Dank für Eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2014, 18:58 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo SK25,

ich hatte auch schon einen CE1020 mit geringer Empfindlichkeit. Bei meinem Gerät lag es an einem Trimmpotentiometer auf der kleinen, umgekehrt montierten Leiterplatte auf dem "UKW- Kästchen" vorne rechts. Wenn der Schleifer des Potis (470 Ohm) schwarz oxidiert oder abgefallen ist, bekommen die Vorstufentransistoren keinen Strom mehr, dann ist der Empfang nur ganz schwach. Die Leiterplatte kann nach Lösen einer Schraube leicht hochgenommen werden.

Mit freundlichem Gruß

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2014, 20:37 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2012, 20:23
Beiträge: 20
Oh, danke der Antwort. Da schau ich ewig nicht mehr ins Forum, heute eher zufällig, und plötzlich ist eine Antwort da.
Das hört sich machbar an. Wenn das oxidiert ist (ich werd mal gucken), hilft schon ein leichtes, vorsichtiges Kratzen/Schmirgeln zum Entoxidieren ggfls.?
Danke, Daniel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2014, 08:34 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo Daniel,
ich weiß nicht, ob Abkratzen etwas nutzt, das Material ist durch Oxidation meist schon durchgängig zersetzt, so dass der Schleifer dann abbricht, wenn er nicht schon von selbst abgebrochen ist. Ein kleines, liegendes 470 Ohm- Poti als Ersatz ist die beste Lösung. Das Poti liegt unter dem Loch vorn Richtung Skala (neben dem Antennenkabel- Anschluss. Die Lötanschlüsse sind umgebogen, beim Auslöten vorsichtig vorgehen, sonst reißen die Leiterbahnen ab.

Für einen einfachen Test, ob dies wirklich der Fehler ist, kannst du auch einfach mal einen ca. 70 cm langen Draht am zweiten Schwingkreis (gelbes Kabel links von der Leiterplatte auf Höhe der Befestigungsschraube) anschließen. Dieser Punkt liegt hinter der Vorstufe. Der CE1020 sollte damit schon recht gut UKW empfangen, auch wenn er nicht die volle Empfindlichkeit erreicht.

Einen schönen Tag wünscht

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2014, 21:18 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 03.06.2012, 20:23
Beiträge: 20
Hallo, Lutz (und andere)!

So, bin jetzt endlich dazu gekommen, mal Deine Vorschläge umzusetzen. Hab glaub auch alles kapiert.
Die Potis scheinen nicht durchoxidiert, der Schleifer ist da, nur ein wenig fleckig an der Oberseite, aber nicht schwarz.
Auch der Versuch mit dem Kabel (ich denke, ich habe die richtige Stelle gefunden, wo ich es anklemmen sollte) brachte keine Verbesserung. Blieb genau so wie ohne Kabel. Das Kabel hinten in die Antennenbuchse gesteckt brachte sogar mehr Empfang.

In Stereo will gar nichts reinkommen, die Feldstärkeanzeige schlägt nicht richtig aus, ganz wenig mal bei 2-3 Einstellungen über die Skala, aber eher nur ein "Zucken".

Noch Ideen für den "Patienten"?

Danke, Daniel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2014, 16:01 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo Daniel,

dann ist die Ferndiagnose schwieriger. nach meinen Erfahrungen schaltet der CE1020 normalerweise recht früh auf "Stereo" um, auch wenn's im Hintergrund noch rauscht und zischelt. Da aber die Gesamtverstärkung des UKW- Empfangsteiles zu gering zu sein scheint, reicht es auch dafür nicht.
Das Problem wäre nur durch diverse Messungen im Gerät an verschiedenen Punkten zu finden.

Mit freundlichem Grußß
Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de