Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 26.05.2017, 02:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regie 550D Netzgleichrichter Gr 801
BeitragVerfasst: 06.05.2017, 21:33 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 07.02.2017, 13:08
Beiträge: 9
Guten Abend der Regiegemeinde,
ich werde den Gr 801 wechseln, welchen Typ nehme ich, für mich ist dass alles neu und bitte um Rat.
Mit freundlichen Grüßen,
Burkhard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2017, 23:06 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 834
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Burkhard,

weshalb möchtest Du den Gr 801 wechseln?

Gruß Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2017, 18:51 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 07.02.2017, 13:08
Beiträge: 9
Guten Abend Heinrich,

mit einem Dank für Deine Antwort beginnend, zu meinem Vorhaben:
Obschon der Empfänger klaglos arbeitet gefiel mir die Helligkeit der Instrumentenbeleuchtung noch nicht,
ist zu dunkel. Bei der Kontrolle fiel auf, daß sie von der Differenz zwischen der 25V u. 15V Gleichspannung lebt, dort aber 24,3 u. 15,7 Volt vorhanden sind. Also dachte ich bringe erst einmal die 25V i.O., beginnend beim C804 und danach dem Gr.801 usw.um die 10V für die Lampe zu erreichen.
Um eine Bestellung fertig zu machen, meine Anfrage weil Raster, Anschlüsse, Strom und Spannung beim ersten mal passen sollen. Dabei hatte ich vor, die verbliebenen, noch nicht gewechselten Elkos in der Ziffernanzeige mit zu wechseln und Z-Dioden zu bevorraten um auf Eventualitäten vorbereitet zu sein.
In der Ziffernanzeige ist noch ein Mangel verblieben, ab 100MHz bleibt die Zehnerstelle auf der 8 stehen,
was nicht stört aber eine 0 sehe besser aus.
Ansonsten bin ich mit den Braun-Geräten sehr zufrieden, ohne Deinem zufällig gelesenen Betrag wäre
mir was entgangen. Mit den Beträgen mach ich es jetzt so, daß ich über "Entwurf speichern" absende.

Mit freundlichen und jetzt zuversichtlichen Grüßen,
Burkhard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2017, 08:37 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 834
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Burkhard,

wenn Du den Schaltplan aufmerksam liest, findest Du den Hinweis, dass die dort genannten Spannungsangaben um ±15% differieren dürfen. Die von Dir gemessenen Spannungen liegen mit -2,8% und +4,7% absolut im zulässigen Toleranzbereich. Die Betriebsspannung des Lämpchens für die Instrumentenbeleuchtung liegt damit zwar nur bei 8,6V, was sicherlich zu einem etwas schummrigen Licht führt. Da aber die 25V- und ebenso die 15V-Spannung stabilisiert ist, wird auch ein Austausch des Gleichrichters Gr801 an der Lampenspannung kaum etwas ändern.

Eine Möglichkeit, die 25V-Spannung etwas anzuheben, läge in einer Veränderung des Spannungsteilers R805/R806 unter Einbeziehung eines zusätzlichen Trimmpotis, aber Vorsicht, eine Fehlauslegung könnte Defekte, nicht nur innerhalb der Stabilisierungsschaltung nach sich ziehen.

Ich würde mich an Deiner Stelle lieber mit der schwachen Instrumentenbeleuchtung arrangieren. Schließlich noch zur Kontrolle: Ist dort auch ein Lämpchen mit den korrekten Strom- und Spannungswerten eingesetzt? Eventuell hilft aber ersatzweise auch eine LED mit passendem Vorwiderstand weiter…

Falls Du den Gr801 – aus welchen Gründen auch immer – ersetzen möchtest, so würde z.B. dieser hier passen.

Schöne Grüße

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2017, 09:21 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 07.02.2017, 13:08
Beiträge: 9
Guten Morgen Heinrich,

Danke, ist erledigt! So ist ist es mir auch lieber, darauf gekommen bin ich weil im Forum über Gleichrichtertausch zu lesen ist und natürlich auch daß alle Kondensatoren und immer wieder einmal
Z-Dioden als Ursachengründe genannt sind.
Den 550D habe ich mit defekter Anzeige gekauft, einen erkennbaren Elko gewechselt und freue mich seit dem, hat mir aber auch Mut zu weiterem Austausch gemacht.
550D wegen der Stationstasten für werbefreie Sender und Frequenzanzeige zum Spaß.
Schaltungen habe ich von einer im Forum empfohlenen CD für Braun Radio-, Audio- und HiFi-Geräte
1932 bis 1980 und mich daran gehalten.
Heinrich ich bedanke mich und habe jetzt meine Ruhe,

mit freundlichen Grüßen Burkhard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2017, 14:14 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 14.05.2011, 21:59
Beiträge: 121
Hallo Burkhard,

als "Netz"-gleichrichter würde ich den ja nicht bezeichnen. Egal, hier eine Alternative mit passendem Raster für 1A.

Einfach vier Dioden (1N4002 oder besser o.ä.) mit einer 7pol. 90° Pfostenleiste zusammengebraten und vorher die überzähligen 3 Pfosten herausgezogen. Lohnt den zeitlichen Aufwand für die paar Cent sicher nicht, aber wenn man am Wochenende nichts anderes hat und sonst in nächster Zeit nichts braucht, was die Versandkosten rechtfertigt ..., da habe ich mir eine Brücke auf Vorrat gelötet, die auch noch verbaut wird.

Das Foto steht quasi auf dem Kopf. Auch habe ich nur 1N4001 verbaut, aber vorher auf 115V getestet. Nicht für jede Spannungsstufe zwischen 50V und 1000V gibt es bei der 1N400[1...7] auch eine gesonderte Fertigung - vielleicht mal vor 40 Jahren. Das wäre heute zu aufwendig. Gerüchteweise geht die untere Produktionsstufe bis 200V, dann gibt es noch eine oder zwei darüber, je nach Hersteller. Verlass ist darauf natürlich nicht. Aber die Selektierung von Bauteilen hat auch manchmal rein kaufmännische Gründe.

Neulich hatte ich ein Datenbaltt eines Herstellers (Nexperia), als ich die Grenzfrequenz einer Diode prüfen wollte, der die 1N4148 und die 1N4448 nicht mehr unterscheidet, sondern beide für 100V Sperrspannung deklariert. Da gibt es dann nur noch ein Diode mit zwei Aufdrucken. Nicht unvernünftig. Ob die anderen es nicht genauso machen - nur nicht laut aussprechen, würde mich zumindest nicht wundern.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mfg berni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2017, 21:03 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 07.02.2017, 13:08
Beiträge: 9
Guten Abend bernie,

Du hast recht, "Gr801 im Netzteil" wäre auch gegangen, ich werde mich bessern. Aber besonders recht hast Du mit den Versandkosten deshalb auch mein Frage nach dem richtigen Gleichrichter die ich heute mit der Frage ergänze, welche Bauelemente nimmt man am besten, wenn in der Regie was zu wechseln
wäre, ich meine Hersteller und Güte bei Kondensatoren beginnend.
Deinen Lösungshinweis finde finde ich gut, die Bebilderung macht es symphatisch und Geduld, wenn wenig vorhanden braucht man nicht.
Mein Anliegen hat Heinrich geklärt, die Lampe ist nicht heller aber im Toleranzbereich, also bleibt es so.
Für Hersteller- und Bauteileempfehlungen um eine klein Bevorratung anzulegen bleibe ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,
Burkhard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.05.2017, 22:21 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 14.05.2011, 21:59
Beiträge: 121
Erhalter hat geschrieben:
mein Frage ... wäre ... Hersteller und Güte bei Kondensatoren beginnend. Für Hersteller- und Bauteileempfehlungen um eine klein Bevorratung anzulegen bleibe ich dankbar.

Hallo Burkhard,
nach so einer Frage ist hier meistens Pause. Wie lang soll die Antwort denn werden?

_________________
mfg berni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.05.2017, 21:57 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 07.02.2017, 13:08
Beiträge: 9
bernie hat geschrieben:
Erhalter hat geschrieben:
mein Frage ... wäre ... Hersteller und Güte bei Kondensatoren beginnend. Für Hersteller- und Bauteileempfehlungen um eine klein Bevorratung anzulegen bleibe ich dankbar.

Hallo Burkhard,
nach so einer Frage ist hier meistens Pause. Wie lang soll die Antwort denn werden?


Guten Abend berni,
danke für Deine Beantwortung, ich bin doch neu in diesem Forum und möchte falls Bauteile zu wechseln sind, die besten der besten Hersteller, weil für mich als Unkundigen bei diesem Angebot ein Rat hilfreich wäre.
Bisher habe ich mich an "für erhöhte Ansprüche"gehalten, und die Menge ist es ja auch nicht gewesen.
Zwischenzeitlich habe ich weitere Beiträge gelesen und Antwort auf mein Anfrage gefunden, ich werde mich belesen und ziehe meine
Frage zurück.
Schön daß es Dir eine Antwort wert war,
mit freundlichen Grüßen Burkhard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de