Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 21.06.2018, 11:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 18:25 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
Hallo,

nachdem ich im Netz nichts gefunden habe, weil es vermutlich zu trivial ist:

Nun habe ich die Lithiumbatterien, aber: wie funktioniert der Senderspeicher?!!?!?!
Speichertaste wählen, "skala" drücken, Sender per Sendersuchlauf wählen, Memorytaste
und Speichertaste drücken? Ich kriegs nicht hin. Auf jeden Fall habe ich es geschafft, dass
nun der allererste Sender auf allen Speichertasten gespeichert ist...

Mannomann...

Mag jemand diese oberpeinliche Frage beantworten? Nein, kein Troll...
Eine Bedienungsanleitung gibt es ja für alle möglichen Braunis, aber für den RS1 wohl nicht?
massig Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 19:31 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 526
Hallo Frank,hier die Beschreibung,damit sollte es klappen.Gruss Gerhard


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 20:23 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
Danke, dass du Dich erbarmt hast...

Bei gedrückter Stationstaste zeigt die Schaltwippe keine Reaktion, sondern nur in "Bypass"("skala" gedrückt).
Der Rest funktioniert: derselbe Sender auf allen Speichern.

Das ist dann wohl defekt, oder? Danke Dir!

viele Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 20:45 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 526
Hallo Frank,nach meiner Erinnerung,ist ca 2Wochen her,gehts so:Auf Skala per Sendersuchlauf Station suchen,dann memory kurz drücken,danach die Stationstaste .Fertig.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2016, 21:11 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
Nix zu machen. Mit dem RA1 wäre das nicht passiert. 8 Byte RAM. Pah. Modernes Teufelszeug, sowas ;-)
Die Tunerteile scheinen ziemlich empfindlich zu sein, mein jetzt-Schlacht-RS1 hat das Problem, dass der
Sendersuchlauf läuft...und läuft..und niemals anhält, obwohl man Sender beim Durchlauf hören kann...

Danke und Gruß
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2016, 08:27 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 132
Hallo!

Bei meinem, mir vor kurzem zugelaufenen RS1, hatte ich nach
dem Wechsel der Pufferbatterie ähnliche Probleme, die Speicher-
tasten zu belegen.

Auch nachdem ich das "Wechselspielchen" zwischen "skala-Taste"
und "Senderwippe" begriffen hatte.
Die Stationstasten 2,3,4 hatten nach Belegung einer dieser Tasten
(egal, welche ich als Erste auserkor) stets gleiche Senderbelegung.

Das änderte sich, je länger ich den RS1 in Betrieb hatte (tägl. >4h),
nach einigen Tagen. Zuerst ließ sich Stationstaste "2" exklusiv be-
legen. Bei "3" und "4" hat es etliche Tage gedauert (immer wieder
hartnäckig probiert), bis auch sie sich rückwirkungsfrei belegen ließen.

Ich habe keinen Schimmer, warum/wieso/weshalb. Als Pragmatiker
hake ich das unter Okkultes ab. Auch wenn es natürlich dafür eine
logische Erklärung geben wird.

Gruß
Wolfgang

PS.: Ein ähnliches Verhaltserlebnis hatte ich auch mit dem Cassettenteil
des zugehörigen PC1. Höllische Verzerrungen und Übersteuerungen auf
dem rechten Kanal bei Wiedergabe von Fremd-CC. Diese klangen, je länger
der CR in Betrieb war (>1h), langsam ab. Nun tut´s der CR absolut ein-
wandfrei...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2016, 10:30 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1673
Wohnort: 50321 Brühl
Ohne die Geräte auch nur ansatzweise zu kennen, tippe ich da auf ein Problem der Netzteilelkos. Genauere Tipps gibt es sicher von Leuten, die solche Geräte schon einmal restauriert haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2016, 12:17 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
@Wolfgang: na, dann habe ich ja Hoffnung. Habe mir sicherheitshalber eine Bedienungsanleitung bei e-pay bestellt.

@Friedel: Elkos auswechseln ist bestimmt keine schlechte Idee. Ich bin jemand, der den Fehler zuerst bei sich sucht :wink:

Danke und Gruß
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 15:06 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
Also es geht auch nach dem Studium der inzwischen eingetroffenen Bedienungsanleitung nicht -> defekt.

Das als Rückmeldung. So viele Elkos sind da gar nicht drin, ist überschaubar...

Danke und Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 16:19 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1673
Wohnort: 50321 Brühl
Oft wird mit Elko Wechseln ins Blaue geschossen. Ich bin mir in diesem Fall aber relativ sicher. Der Grund ist, dass bei einem gleich gelagerten Fehler die Funktion nach einiger Zeit wieder funktionierte. In diesem Fall war ein Elko grenzwertig und nach einer gewissen Zeit reicht die Kapazität dann. Ich würde mit den Netzteilelkos anfangen. Wenn Versorgungsspannung durch Unterdimensionierung von Elkos verbrummt sind, kommt es zu den seltsamsten Fehlern. Wenn Du Kältespray und Fön hast, dann kannst Du folgendes Versuchen. Föne die Elkos im Netzteil an, bis sich richtig warm sind (nicht kochen) Dann versuche den Senderspeicher nochmal. Dann Elko für Elko mit Kältespray ansprühen. Im Idealfall tritt der Fehler wieder auf, wenn der Übeltäter wieder kalt ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 09:12 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 24.10.2016, 08:32
Beiträge: 15
Ich habe in der Firma einen A1, bei dem der linke Kanal erst langsam auf Lautstärke kommt. Wenn das Gerät
warm ist, spielen beide Kanäle gleichlaut. Hört sich nach einem ähnlichen Phänomen an.

BTW auf die Schnelle: Welches Lautsprechereinschaltverzögerungsrelais kann man nehmen? Oder soll ich
einen neuen Thread eröffnen?

Danke und Gruß
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 13:57 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1745
Wohnort: 85077 Manching
Moin Frank,
wenn das Problem (Lautsprechereinschaltverzögerung) beim RS1 auftritt, öffne bitte einen neuen Thread.
Ist es ein Problem Deines A1, schaue bitte mit der Suchfunktion in den Atelier-Rubriken. Zu dem Thema gibt es schon Threads genug.

Viel Erfolg!
Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de