Privates Braun-Forum
http://braun-hifi-forum.de/

PS (Q?) 500
http://braun-hifi-forum.de/viewtopic.php?f=33&t=4471
Seite 1 von 1

Autor:  andreas schnadt [ 04.01.2012, 23:39 ]
Betreff des Beitrags:  PS (Q?) 500

Hallo,
ich habe vor längerer Zeit mit dem CSQ 1020 und dem CE 1020 einen PS 500 gekauft; da wo das Typenschildchen sitzen sollte, sind nur noch Klebstoffreste zu erkennen; Als System ist ein AT 35 VM professionell eingebaut, Funktion alles ok,
was habe ich da wohl erworben?
Gruß Andreas
@Norbert: Falls das besser in die super gewachsene Quadro-Abteilung paßt, bitte verschieben!

Autor:  NoiLing [ 05.01.2012, 12:52 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Andreas,

aus Sammlersicht ist es dann wohl nur ein PS 500, zumal Braun beim PSQ 500 ein JVC-System verbaute. Dafür spricht auch, daß Du keinen CD-4 miterworben hast.

Hat er denn ein Din-Kabel oder Chinchleitungen? Letzeres würde ein Indiz für einen PSQ sein.

Grüße
Noi Ling

Autor:  andreas schnadt [ 05.01.2012, 13:21 ]
Betreff des Beitrags: 

Hat DIN-Kabel, danke für den Hinweis, aber PSQ 500 steht demnächst auch hier mit Demodulator.
Gruß Andreas

Autor:  Bebi [ 05.01.2012, 22:01 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Andreas,

schau doch mal den Artikel "1020`er Anlage mit PSQ 500 in Betrieb nehmen".
Da habe ich mit Absicht einige Fotos vom original ausgerüsteten PSQ 500 eingestellt.
Falls bei deinem Gerät Unterschiede bezüglich Anschlusskabel, Typaufkleber und Magnetsystem festzustellen sind, wird es wohl ein PS 500 sein. Weitere Details kann man den Bildern entnehmen.

Gruß Bebi

Autor:  fnerstheimer [ 08.01.2012, 21:57 ]
Betreff des Beitrags: 

ich suche schon länger nach einem PSQ500. Während der Suche sind mir häufiger Exemplare über den Weg gelaufen, die zwar das Typenschild PSQ500 trugen, aber mit DIN-Kabel und Shure M75 ausgestattet waren.

Irgendwann habe ich mich mal mit jemandem unterhalten, der in den siebzigern in einem HiFi-Studio gearbeitet hat. Und der sagte mir, dass der PSQ500 sich technisch vom PS500 nur durch das System und das äußere Signalkabel unterscheidet ( Innenverkabelung ist identisch ), dass PSQ500 auch mit einem Audio-Technica System ausgeliefert wurden, und es später auch Exemplare gab, die mit Shure M75 bestückt waren, und denen zwei Signalkabel zum Wechseln beilagen. Scheinbar hat Braun nach Ende des Quadro-Experiments überhaupt keinen Unterschied mehr gemacht, und alle Geräte als PS500 ausgeliefert.

Ich bin mittlerweile davon ab, nur für das "Q" in der Typenbezeichnung den doppelten Preis zu zahlen, zumal die originalen Abtaster sowieso fast immer verschollen sind. Ich habe jetzt einen sehr gut erhaltenen PS500 mit CD4-tauglichem Signalkabel und einem NOS-Abtaster von JVC - von außen sieht man es ihm nicht an, dass er kein "echter" PSQ ist, und technisch merkt man es auch nicht.

Gruß Frank

Autor:  Bebi [ 08.01.2012, 22:38 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Frank,

hab im Forum schon viel über diese Q- , Nicht-Q- oder Halb-Q- Ausstattung oder auch die Beilage/Beigabe eines seperaten Chinch-Kabels neben dem montierten Din-Kabel gelesen, letzteres verrmutlich zum Ende der Quadro Ära.

Daher war ich auch froh, dass ich mit meinem Bericht im Quadroforum endlich ein wenig Licht in diese verworrene Diskussion bringen konnte. Da ich eine komplette Quadroanlage bekommen habe, die als solche wohl auch in dieser Zusammenstellung geliefert und seit Jahrzehnten im Besitz eines nunmehr fast 80-jährigen Mannes ist, gehe ich davon aus, dass das auch so stimmt. Da er nach eigenen Aussagen auch nichts verändert hatte und wohl auch nicht konnte, da die Verbindungskabel zu den 4 LV 720 unter Putz verlegt waren und die Restlängen mit dem Seitenschneider einfach abgeknipst wurden, da ich für den Neuaufbau nicht so große Längen benötige.
Ich war natürlich auch positiv überrascht, dass es heute auch noch Menschen gibt, die allen Verführungen der Werbung getrotzt haben und sich über einen so langen Zeitraum nichts Neues angeschafft haben, was vielleicht für die Braunsch`e Qualität spricht.
Ein weiteres Indiz war das im PSQ 500 verbaute JVC- System. Ich kannte das "damalige?" Firmenlogo nicht. Du kanntest es und hast mir netterweise bei der Identifikation geholfen.
Die besondere Situation, auch die Umstände eine Komplettanlage mit allen Komponenten zum Quadrobetrieb aus einer Hand und nicht von einem Sammler sondern von einem Privatmann zu bekommen, sind für mich Grund genug, hier nicht zu zweifeln, oder irgend etwas infrage zu stellen.
Mir ist auch bewusst, dass es so eine Chance, eine Komplettanlage aus den 70`er Jahren zu bekommen, wohl so schnell nicht (denke eher "nie"), wieder geben wird.

Ich hoffe, dass dieser Beitrag ein wenig mehr Licht in die scheinbar unendliche Geschichte des PS bzw. PSQ 500 bringen könnte.

Gruß Bebi

Autor:  fnerstheimer [ 09.01.2012, 13:41 ]
Betreff des Beitrags: 

da hast Du wohl recht - ich musste mir die Anlage in Einzelteilen über mehrere Jahre zusammensuchen, und habe jetzt noch einiges an Restaurierungsaufwand vor mir.

Anlagen aus der Hand der Erstbesitzers, meist noch mit ein paar Geschichten und evtl. Fotos versehen, haben immer einen besonderen Wert - es ist toll, wenn solche Anlagen einen Platz finden, an dem sie auch zusammenbleiben können.

Gruß Frank

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/