Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.07.2018, 06:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: CSQ 1020 zum Wegwerfen ?
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 23:06 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 31.01.2010, 21:41
Beiträge: 110
Hallo,
sollte ein kleiner Scherz sein!
Aber nun zum Ernst der Sache. Habe mir neben diesem auch noch einen CE 1020 gekauft und beide in einem Karton verpackt zusenden lassen.
Beide Geräte waren einzeln in Luftpolsterfolie eingewickelt in einem zu großen Karton verpackt, sodass sie beim Transport in ihrer Umhüllung ein umfangreiches Eigenleben entwickeln konnten. Und das hatte natürlich Folgen.

Hatte zunächst den Tuner ausgepackt. Neben der Raucherpatina ging das äußerlich in Ordnung. Nun kam der CSQ dran. Die durchsichtige Folie ließ nichts verdächtiges erkennen, aber plötzlich machte es "Plopp" und auf der weißen Styroporauskleidung lag ein schwarzes kleines Etwas, was da nicht hingehörte. Nach genauerem Hinschauen war es dann der äußere rechte Knopf (Höhen rechts) des Schiebereglers, der direkt unter dem hellen Kunststoffteil mit Markierungsstrich abgeschert war. Der Rest steckt noch in dem Knopf. Man kann den Regler betätigen aber der fehlende Knopf passt einfach nicht ins Bild. Was tun?

Zum Verpacken ein kleiner Hinweis. Nahezu sichere Verpackung kann man erreichen, wenn man das zu versendende Gerät zunächst sorgfältig rundherum einpackt und die Pappe o.ä. mit Klebeband fixiert. Dann wird ein weiteres größeres Paket (ca. 10 bis 15cm Platz rundherum) genommen und mit zusammengeknülltem Zeitungspapier o.ä. ausgestoft, sodaß möglichst kein Bewegungsspielraum entstehen kann. Es wird also ein Paket im Paket gepackt. Mehrere Geräte sollten mit Klebeband untereinander fixiert werden, um Gegeneinanderschlagen zu vermeiden. Bei dieser etwas aufwendigeren Verpackung habe ich bisher noch keinen Schiffbruch erlebt.

Doch nun weiter zu meinem Problem.
Die einfache Lösung -Kleben- fällt aus, weil (falls es halten sollte) bei zukünftiger Demontage die Klebung wieder zerstört werden müsste.
Die preiswerteste Lösung wäre ein gebrauchtes Schiebeteil, den man im Zuge einer Reinigung austauschen könnte oder ein gebrauchter Komplettregler aus einem Schlachtgerät. Aber wer hat so etwas und gibt so etwas auch noch ab?
Vielleicht gibt es auch noch einen andere Möglichkeit.

Gruß BeBi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.2011, 21:04 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo BeBi,

so ein Transportschaden ist immer ärgerlich - da die div. Logistik-Unternehmen nicht gerade sanft mit den Paketen umgehen, sollte man entsprechend "erdbebensicher" verpacken, damit solche nicht gerade leichten Geräte keinesfalls im Karton herumkugeln können. Leider hat nicht jeder diese Verpackungserfahrung.

Falls momentan niemand so ein Schiebereglerteil bzw. den kompletten Regler für Dich hat, würde ich doch erst mal die Klebelösung probieren und weitersuchen. Sieht auf alle Fälle besser aus, als wenn das Teil fehlt. Du ärgerst Dich sonst immer, wenn Du den CSQ anschaust.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Regler
BeitragVerfasst: 17.01.2011, 21:32 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 11:53
Beiträge: 606
Wohnort: München
Hallo BeBi,
von den gesuchten Schiebereglern habe ich noch genügend, bitte pn.............
Gruss Carlos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Notreparatur gelungen
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 14:56 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 31.01.2010, 21:41
Beiträge: 110
Hallo,

da es sich als schwierig erwiesen hat einen passenden Regler zu bekommen, habe ich mit einer Notreparatur eine eine passende und dauerhafte Lösung gefunden, die ich kurz vorstellen möchte.

Dazu habe ich von einem vorhandenen ähnlichen Regler den oberen Teil abgetrennt. Anschließend wurde eine Hülse aus dünnem Messigblech gebogen und verlötet. Diese Hülse wurde dann mit UHU plus (2K Kleber) unter Berücksichtigung des richtigen Abstandes verklebt. Es funktioniert wieder alles einwandfrei.

Vielleicht gibt es auch noch andere Reparaturlösungen, doch diese erschien mr am einfachsten. Genaueres kann man dem Bild entnehmen.

Gruß BeBi


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 21:59 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo BeBi,

Glückwunsch - gut gemacht. Dieser Regler ist wohl nun stabiler als die anderen :mrgreen:

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 09:21 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2009, 09:20
Beiträge: 486
was ich merkwürdig finde - da bietet ein hilfsbereiter Poster solche Schieberegler an, und ein Posting später schreibt der Threadersteller, dass er wegen der Probleme, einen Regler zu bekommen, jetzt zur Selbsthilfe gegriffen hat.

Wie dem auch sei, ich werde auf das Angebot von Carlos gerne zurückkommen, wenn ich mit meinem zweiten CSQ1020 anfange ;-) .

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Schieberegler
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 12:02 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 31.01.2010, 21:41
Beiträge: 110
Hi Frank,

vielleicht waren doch keine passenden Regler mehr vorhanden, ich weiß es nicht mehr so genau.
Und wenn man sich problemlos selbst weiterhelfen kann, finde ich das in Ordnung.

Außerdem möchte ich bemerken, dass es im Forum wirklich hilfsbereite und nette Mitglieder gibt. Das möchte ich ausdrücklich bestätigen.

Aber: wie in allen Foren gibt es auch hier bekannte und befreundete Sammler, die meistens nur im engen Kreis Geräte und Ersatzteile tauschen, und weitergeben. Das ist halt so, und das muß man auch so akzeptieren.

Habe übrigens einen weiteren Reglerknopf an einem anderen Gerät durch Kleben repariert. Er funktioniert wieder einwandfrei.

Gruß
Bebi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 12:32 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2009, 09:20
Beiträge: 486
ich habe das Schiebereglerproblem an einigen Grundig-Geräten, z.B. an einem TK600 und an einem RTV 1040. Hier lernt man dann richtig zu schätzen, wie gut es bei Braun mit der Teileversorgung aussieht.

Schieberegler waren eine Pest aus der Zeit, wo alles nach Studio aussehen musste. Der CSQ war ursprünglich mit Drehreglern geplant, es existieren noch Prototypen davon. Von der Mode blieben aber auch Braun-Geräte nicht verschont, und so ist der CSQ heute optisch ein wenig Aussenseiter.

Was ich mir bis heute nicht erklären kann, ist, wieso der CSQ noch so zahlreich existiert, wogegen der Rest des Quadrostudios eher selten ist. Selbst der Tuner CE1020 ist vergleichsweise selten. Bei Dual gab es in den späten siebzigern einen Ramsch-Abverkauf der übrig gebliebenen Quadrokomponenten, so das bis heute zwei Dual-Verstärkermodelle ( CDV60 und MV61 ) oft zu finden sind, die sich wahrscheinlich kaum jemand normal gekauft hat. War das beim CSQ1020 vielleicht ähnlich ?

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 12:48 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 16.03.2009, 12:32
Beiträge: 584
Hallo Frank,

Deine Frage nach der Verfügbarkeit der Studio 1020-Komponenten kann Dir sicherlich Herr Hebermehl am zuverlässigsten beantworten, da er sicherlich Daten zu den produzierten Stückzahlen vorliegen hat.

Aber ich denke, auch ohne die Daten läßt sich einiges erschließen: Viele der Käufer haben diese Anlage als seinerzeit beste Braun-Stereoanlage gekauft und selbst die, die sich zu einem zweiten Paar Lautsprecher durchringen konnten, werden teilweise nur auf SQ gesetzt haben, so daß der CD 4-Demodulator, wie auch der PSQ recht selten sind. In noch geringerer Stückzahl dürften TQF und TQE über den Tisch gegangen sein.

Hingegen wurden die LV 720 auch zusammen mit dem CES 1020 beworben, so daß diese - wie auch die LV 1020 - einen recht hohen Verbreitungsgrad haben dürften, aber natürlich auch dank ihres guten Klanges auch an anderen Verstärkern noch heute ihren Dienst tun, was das Angebot auf dem Gebrauchtmarkt begrenzt.

Das geringe heutige Angebot an CE 1020 muß nicht zwingend nur mit der produzierten Stückzahl zutun haben, sondern auch damit, daß es ein exzellenter Empfänger ist, der auch heute noch mit anderen Verstärkern zusammen betrieben wird.

Was mich allerdings auch interessieren würde, wozu die (geringe Zahl, ich glaube etwas von 20 Geräten gehört zu haben) CE 1020 in silber produziert wurden - als Ersatz des CE 1000 oder als Ergänzung zum CSV 500/510? Noch weniger verstehe die Produktion des CT 1020, der wohl als Ersatz für den CE 1020 dienen sollte, obwohl er - basierend auf dem CEV 450/audio 308 - qualtitativ zwei ebenen tiefer anzusiedeln ist.


Grüße
DerLange


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 15:47 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo DerLange,

der CT 1020 wurde aus dem regie 450 entwickelt (sprich alle für den reinen Tunerbetrieb nicht notwendigen Teile wurden weggelassen), weil die Kundschaft nach einem Tuner mit Stationstasten für die Quadroanlage verlangt hat.

Der CE 1020 dürfte in größerer Stückzahl als 20 in silber produziert worden sein. Wahrscheinlich wurde er als neuerer und besserer Tuner an den Verstärkern CSV 500/510, CSV 1000 und evtl. CSV 300 (der geplante CE 300 zum CSV 300 wurde nie gebaut) eingesetzt.

Der CSQ 1020 hingegen wurde nie mit silberner Blende produziert. Es gab nur 25 silberne Blenden, die man über den Ersatzteilservice beziehen konnte (wovon ich mindestens 10 damals für meine Braunfeunde und mich bezogen habe).

Grüße,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2011, 18:24 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2009, 09:20
Beiträge: 486
komisch ist es trotzdem - für die Stereofraktion gab es den CEV 1020, der klanglich gar nicht und von der Empfangsqualität nicht wesentlich schlechter ist als die Kombination CSQ1020/CE1020.

Der PSQ500 ist auch so selten nicht, zumindest wird er häufiger angeboten als der CE1020 oder die LV1020. Interessant ist nur, dass die PSQ-Angebote, die ich in den letzten Jahren gesehen habe, allesamt von der Verkabelung und vom Abtaster stereo waren, sich also vom PS500 nur durch das Typenschild unterschieden, auch welche, die nicht so aussahen, als ob sie irgendwann mal modifiziert wurden.

Ich vermute schon, dass man auch bei Braun die Entwicklung der Quadrofonie etwas zu optimistisch eingeschätzt hatte und hinterher den einen oder anderen Lagerbestand abstoßen musste. In den Elektronik-Shops standen Ende der siebziger palettenweise Quadrokomponenten aller möglicher Hersteller herum, an die Dual Verstärker erinnere ich mich nur deshalb besonders gut, weil der CDV60 der einzige Marken-HiFi-Vollverstärker war, den man 1977/78 für unter 100 DM kaufen konnte. Und jetzt sucht man das Zeug auf der ganzen Welt zusammen :?

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de