Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 14:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schalter Filterleiterplatte A1/A2
BeitragVerfasst: 03.03.2019, 20:47 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.12.2013, 22:35
Beiträge: 30
Hallo werte Fans und stolze Braun Besitzer,

Not macht erfinderisch. Verweise auf etliche Beiträge betreffs der Schalter für die Filterleiterålatte von A1/A2. Besonders den Beitrag von der HiFi-Zeile, Worpswede, vom 03.10.2009 mit dem Thema: Umbauanleitung A1/A2 auf neue ALPS Schalkter.
Hatte das Glück, noch einen Bausatz vor zwei Jahren zu ergattern. Jetzt streikte der zweite A2, den ich habe. Leider ist kein Bausatz bei der HiFiZeile mehr vorrätig. Herr Wittig hat mir geraten, welt-weit nach Ersatz zu suchen. Wer suchet der findet, aber....
Also es gibt den ALPS Schaklter SPUJ190900, der ist zwei-polig ind passt in die alten Bohrungen. Den Schalter gibt es bei "Mouser Electronic", USA, mit der Laufnummer: 688-SPUJ190900 (Suchwort: Pushbutton switches und dann im Filter ALPS angeben oder direkt die Laufnummer eingeben). Nur leider ist der Kopf des Schalters zu klein für die schwarzen Knöpfe. Der Schalter hat einen 2mm Kopf. Es müssen aber 3,3mm sein. Und dann ist der Schalter kürzer als das Original. Was tun...
Es gibt eine Lösung, die erfordert leider ein wenig Gesckick (ein guter "Schrauber" schafft das allemal). Also vorwärts im Verfahren:
1.) Den alten Schalter aufbrechen - ist kein Problem. Das Gehäuse ist sowieso mürbe.
2.) Den alten grünen Bolzen mit dem richtigen Köpfchen entnehmen.
3.) Das Köpfchen mit einer feinen Säge absägen und zwar ca. 1mm hinter der Frontplatte, will sagen: Köpfchen+Frontplatte+1mm.
4.) Köpfchen einspannen (Zange oder Mikroschraubstock) und mit einem 3,5mm Bohrer zentral ein ca. 1,5mm tiefes Loch bohren.
5.) Man nehme das fertige Köpfchen und teste die Lochtiefe mit dem ALPS Schalter. Da sollte der vordere Teil des ALPS-Köpfchens im Loch verschwinden.
6.) Man nehme einen Sekundenkleber (Cyanakrylat-bitte Versichtsmassnahmen beachten, der kelbt auch Haut zusammen) und benetzt das geborte Loch.
7.) Den ALPS Schalter in das Loch führen und ausharren, bis der Kleber fest ist. Kann trotz der "Sekunden" ein Weilchen dauern. Bitte darauf achten, das der grüne Kopf mit der Längsachse des ALPS Schalters in einer Linie liegt.
8.) Der neue Schalter ist jetzt gleich lang wie der alte und er hat den richtigen Kopf. Es ist also kein weiterer Umbau an der Filterleiterplatte nötig. Sie können hierbei auch alte Schalter mit dem neuen Typ kombinieren. Aufpassen beim Einlöten des neuen Schalters. Achten Sie bitte darauf, dass die Köpfchen in der gleichen Flucht liegen. Also erst die beiden hinteren Kontakte des Schalters festlöten und dann Nachjustieren (Vorsichtig hoch - oder runter bieben). Empfehlenswert ist vielleicht, die alte Metallhalterung für die alten Schalter mit zwei Schrauben an der Platine zu arretieren (entsprechend HiFi-Zeile Beschreibung).
Das wärs. Versucht es mal. Mein zweiter A2 fühlt sich wohl. Hier wurden 5 neue Schalter eingebaut. Der 6. war noch o.k.
Habe vier Bilder beigelegt. Hoffe, vdie sind angehängt.

Grüsse vom Norweger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.03.2019, 08:02 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2011, 23:16
Beiträge: 321
Wohnort: Bamberg
Ein sehr interessanter Beitrag! Danke!

Ich habe nämlich die genannten Alps-Schalter bereits im Keller liegen in durchaus größerer Zahl, weil ich mal einem anderen Posting folgend dachte, sie würden gehen. Auch ich hatte Pierre gefragt - wie Du, er hat keine seiner mal angebotenen Schalter mehr, leider.

Deine Bilder sind nicht da, magst Du das Posten noch einmal versuchen? Du musst sie verkleinern auf maximal 1280 Pixel in der Breite und 960 in der Höhe.

Grüße - Rüdiger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 21:28 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.12.2013, 22:35
Beiträge: 30
Hallo Rüdiger,

danke für deine Rückmeldung. Ich hatte die Bilder über Dateiname runtergeladen und Dateikommentar hinzugefügt, aber die Bilder tauchten nicht auf.
Hoffe, jetzt kommt alles rüber.

Grüsse vom Norweger


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 15:58 
Offline
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2011, 23:16
Beiträge: 321
Wohnort: Bamberg
Hallo Norweger!

Ja - vielen Dank! Jetzt sehe und verstehe ich etwas. Ich versuche das mal am übernächsten Wochenende nachzubauen. Eine Frage vielleicht noch: warum bohrst Du mit 3,5 mm auf? Wenn es ein 2 mm Köpchen ist, müssten doch 3 mm reichen (2 mm Flanken x 1,41 = Durchmesser 2,82 mm?) Das ist doch nur, damit die kleineren Köpfchen eben 1,5 mm hineinpassen?

(Wahrscheinlich waren Deine hochgeladenen Bilder davor zu groß - diese dürfen hier nicht größer als 1280 Pixel breit sein?)

Danke und Gruß - Rüdiger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 17:07 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.12.2013, 22:35
Beiträge: 30
Hallo Rüdiger,

du hast schon recht, aber der Bohrer ist vorn konisch. Ich habe halt einen normalen Stahlbohrer verwendet. Und dann wollte ich für den Kleber genug Fläche und Raum haben. Viel hilf viel. Die Köpfchen sitzen so fest, dass du eher den Schalter zerbrichst als das Köpfchen abknickst. Aber versuch es gerne mit einem 3mm Bohrer. Dann musst du vielleicht ein wenig tiefer bohren. Wichtig ist, dass die vordere Sektion des Kolbens vom neuen Schalter im Loch Platz findet. Vordere Sektion ist der vordere Teil des Kobens bis zum ersten Einschnitt.
Vor dem Bohren habe ich erst einmal mit einem Tintenkuli das Zentrum markiert. Dann den Bohrer zentrisch aufgesetzt und senkrecht gebohrt. Bitte nicht zu viel Druck, aber auch nicht zu wenig ausüben. Bohrmaschine ist ein Elektrobohrer. Mit einem Dremel geht es vielleicht noch besser.
Übrigens, als Säge diente eine kleine Eisensäge mit kleinen Zähnen. Gibt einen schönen Schnitt.

Viel Glück.
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 19:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 30.09.2016, 21:17
Beiträge: 38
Hallo in die Runde,

das ist schon bitter, dass es offensichtlich nur noch einen Schalter gibt, der hier Ersatz bieten kann. Diese Bauart stirbt offensichtlich aus und wird kaum noch benötigt.
Der ganze Umbau auf die passende Länge und den dickeren Zapfen ist ja ganz schön Fummelskram.
Könnte man nicht mittels 3D-Druck ein Adapterstück kreieren, dass mann einfach nur dazwischen stecken muss? So wie ich gesehen habe, sind im 3D-Druck Genauigkeiten von 0,1mm machbar. Das müsste doch reichen und so groß wäre das Teil ja nicht, so dass sich die Kosten dafür im Rahmen halten müssten. Hat da schon jemand Erfahrung mit?

MfG
Rainer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.03.2019, 14:47 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.12.2013, 22:35
Beiträge: 30
Hallo Rainer,

ich habe bereits zwei meiner A2 mit den neuen Schaltern ausgerüstet und bin total zufrieden.
Diese kleine Handarbeit macht man dann abends bei guter Musik. Für uns, die Stunden an unseren geliebten Geräten sitzen, ist doch das kein grosses Problem.
Vielleicht sollte ich über eine Serienproduktion nachdenken.
Ein 3D-Printer kann das, wie von dir angesprochen, aber dem muss man sagen, was er printen soll. Der könnte dir sicherlich gleich den ganzen Schalter printen.

Grüsse
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de