Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie zerlege ich den Braun TV3
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 14:38 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Hallo zusammen,
ich habe vor zwei Jahren meinen Braun TV3 für eine nette Summe raparieren lassen (unter anderem wurde eine angeblich gut gebrauchte Bildröhre neu verbaut).

Seid einem halben Jahr ist das Bild nicht mehr Lichtstark genug und damit ist die anfängliche Begeisterung dahin.

Trotzdem möchte ich auf den großen Würfel nicht verzichten und nun das komplette Gehäuse freiräumen und einen 4:3 Monitor einbauen + DVBTBox und später einen Rechner für Internet.

Ein Bisschen Erfahrung konnte ich schon durch einen selbstgebauten DVD-Player im Braun-Gehäuse sammeln.

Nun meine Frage:
Gibt es eine Anleitung wie beispielsweise die Bildröhre ausbau (zusammen mit Informationen was ich sicherheitstechnisch beachten muss!)?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße
Ilja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 15:39 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4111
Moin!

:!: Bedenke als Erstes: ein Röhrenfernseher wird mit Hochspannung betrieben, die Elkos darin speichern die Ladung sehr lange und Du solltest das einen Fachmann machen lassen.... LEBENSGEFAHR! :!:

Was für einen Monitor möchtest Du denn zum Einbau verwenden, mir ist kein Modell bekannt das runde Ecken hat!?

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 16:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Nochmal Uli,
cool, habe gerade auf Deine andere Nachricht reagiert :-)

Ja, mit der Hochspannung ist wirklich ein Thema, das ist mir bewusst. Ich frag hier Köln mal bei meinem Braun-Fachmann…

Einen Monitor mit runden Ecken gibt es nicht. Es wird wahrscheinlich eine glatte Glasscheibe mit entsprechenden schwarzen Rahmen (so ähnlich wie ein imac) dahinter ist dann der Monitor montiert. Wenn es gut läuft schließt diese bündig mit der Gummilippe ab.

Wie es genau wird kann ich erst sagen wenn ich genaue Kenntnis habe wie die dicke Gummilippe aufgesteckt ist etc. Aber mir wird schon was einfallen. Zunächst teste ich das alles mal mit einer einfachen Plexiglasscheibe, bevor ich zum Glaser gehe :-)

Ein wenig anders wird das alles schon aussehen, allerdings ist mein Anspruch auch recht hoch, da ich selber Designer bin (allerdings im Grafikbereich).

Gruss
Ilja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 17:09 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4111
Die gefährlichen Platinen kann Dir jeder Fernsehonkel beseitigen, alles andere ist harmlos!

Die Gummilippe ist von unten und von innen verschraubt, kein Problem wenn Du eh alles raus nimmst!

Vielleicht ist folgendes möglich:
Lasse Dir vom TV Fritzen die Mattscheibe von hinten (an der Umlenkung) kaputt machen (implodieren) und fahre dann weiter zu einem Glaser und lasse Dir die Mattscheibe so abschneiden das Du sie als Sichtfenster weiterverwenden kannst. Dahinter kannst Du vielleicht ein Passepartout für den TFT verwenden, so ist aber sichergestellt das Du die Rundungen weiterhin hast.
Mache Dich aber vorher schlau ob der Glaser das wirklich hin bekommt!

Ein Problem gibts dann noch mit der neuen Hardware... wo gibts denn noch Monitore im 4:3 Format, TFT und 67cm (26") Diagonale?

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 17:36 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Spitzenidee mit der abgeschnittenen Mattscheibe!
Da werde ich mich mal erkundigen.

Ich habe derzeit einen einfachen, gebrauchten TFT Monitor. Leider nur 20,1 Zoll. Also ca. 50 cm breit (die Mattscheibe ist ca. 56cm breit). Es würde also ein entsprechend schwarzer Rand entstehen. Größer als bei der Originalmattscheibe, das ist klar – aber optisch ähnlich einem imac. Könnte ganz gut ausehen.

Da sich die Kosten für Monitor, DVBT-Box im Rahmen halten und ich gern bastel-versuch ich das einfach. Wenns nicht klappt, bin ich eine Erfahrung reicher :-)

Gruß,
Ilja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 20:32 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 880
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Ilja,

ein interessantes Vorhaben, das Du Dir da ausgesucht hast. Aber wie Uli schon schrieb, sind die hohen Spannungen, die in einem Fernsehgerät vorkommen, mit Vorsicht zu genießen. Die Anodenspannung der Bildröhre beträgt bis zu 18kV bei Schwarz-Weiss Geräten bzw. 25kV bei Colorgeräten. Auch nach dem Ausschalten der Geräte kann an der Bildröhre noch sehr lange eine hohe Spannung anliegen. Auch rund um den Zeilentrafo, an den Kappen der Zeilenendröhre, der Boosterdiode und natürlich am Anodenanschluss der Bildröhre selbst liegen hohe Spannungen an.

Weiteres Thema: Implosionsgefahr der Bildröhre. Da die Bildröhre bis auf einige Restmoleküle vollständig evakuiert ist (Hochvakuum), lastet auf ihr ein Luftdruck von ca. 1 kp/cm² , d.h. auf die ganze Oberfläche der Bildröhre verteilt sind das bei einer 68er Diagonale gute 5 t! Beim Ausbau von Bildröhren lauern also Gefahren. Schon ein relativ leichter Anstoß an den Röhrenhals kann die Röhre zur Implosion bringen. Nach Untersuchungen, die die Firma Graetz um 1955 durchgeführt hat, ist der Übergang vom Hals zum Kolben der kritischste Punkt. Also Vorsicht beim Entfernen des Stecksockels der Röhre, der Ablenkeinheit und des Ausbaus der Röhre aus dem Gerät.

Ich hatte Anfang der 70er Jahre eine Zeitlang bei Loewe Opta in Kronach gejobbt. Dort hatten die Mitarbeiter, die mit Bildröhren beim Auspacken, Einbau oder Ausbau (falls defekt) zu tun hatten, einen Gesichtsschutz, eine dicke Lederschürze, Hals- und Unterarmschutz aus Leder getragen. Da ich damals solche Sicherheitsmaßnahmen zuvor noch nicht gesehen hatte und ich deshalb entsprechende Fragen stellte, berichtete man mir, dass schon ein Unfall passiert sei, bei dem eine Bildröhre implodierte und durch einen wegfliegenden Glassplitter aus der mehrere cm dicken Frontseite sogar eine 11,5er Mauerwerkswand durchschlagen wurde.

Uli schrieb, dass Du Dir die Bildröhre von einem Fachmann von hinten "kaputt" machen lassen sollst, indem er die Bildröhre zum Implodieren bringt. Das macht er natürlich nicht, sondern er bricht mit einer Zange den kleinen Glasnippel in der Mitte des Röhrensockels ab, der nach dem Evakuieren durch das Abschmelzen des dafür vorgesehenen Glasröhrchens entstand. So kann dann die Luft langsam in die Bildröhre einströmen. Lass' das aber bitte tatsächlich von einem Fachmann durchführen; der weiß, wie das gefahrlos zu machen ist. Wenn Du das gleich zu Beginn Deiner Aktionen erledigen lässt, kannst Du anschließend ganz entspannt die Bildröhre ausbauen und damit zum Glaser gehen.

Gruß Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2012, 22:54 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Danke für die vielen Tipps!

Hmm, ich bin kein Fachmann aber angenommen ich kann wirklich bei einem Glaser eine Art Frontscheibe aus der Bildröhre anfertigen lassen... ist die Scheibe dann auch durchsichtig? Ist die Scheibe nicht lackiert oder so, weil die Bildpunkte von hinten auf die Mattscheibe „geschossen“ werden?

Nun ja es wird ein längeres Vorhaben. Der 20, 1 Zoll Monitor denn ich heute bekommen habe ist dann doch etwas zu klein (in echt sieht es dann doch anders aus-in einem Grafikprogramm hatte ich das mal simuliert…). Die schwarzen Ränder stehen im keinen Verhältnis zur Größe des Gehäuses. Hmm, doch mal mit einem modernen 16:9 Monitor probieren- dann stimmt wenigstens die Breite....

Ich habe Zeit und es macht spaß darüber nachzudenken :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2012, 10:14 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Ich habe mir heute morgen nochmal die Frontscheibe meines TV3 angesehen. Kann es sein das die eigentliche Bildröhre und die Frontscheibe separate Bauteile sind? Von vorn sieht es ein wenig so aus, da ein kleiner Rand zu sehen ist (dort wo der eigentliche Bildröhrenbereich anfängt).

Wenn das so ist, könnte das wirklich klappen die alte Optik zu erhalten – wow das wäre super…

spannend!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2012, 14:15 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1674
Wohnort: 50321 Brühl
Nein, das ist direkt die Bildröhre und nein, der äußere Ring ist nicht von innen verschraubt. Aber unter dem Gerät ist eine Schraube dafür.
Ich hatte mir mal 2 reine Röhrenmonitore mit gleichen Röhrenabmessungen gesichert und die in der Garage eingelagert. Vor Jahren wollte ich da auch aus nem TV3 einen reinen Monitor machen. Flachere Bildröhre und vor allem dunkler eingefärbt, ergibt einen besseren Kontrast. Wenn Du Interesse hast, dann kannst Du mich mal kontaktieren. Ich wohne in Brühl, Du in Köln. Evtl. wären die Monitore was für Dich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.11.2012, 15:37 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Hallo Friedel,
vielen Dank für das Angebot, das ist super nett.

Allerdings schwebt mir derzeit eine moderne Lösung vor - also wenn schon umbauen dann richtig. Das heisst, dass ich neben einer Qualitätsverbesserungs des Bildschirms auch die Schnittstellen zum Internetfernsehen etc. nutzen möchte. Vielleicht einfach mit einer Anschlussmöglichkeit eines Ipads, Apple-TV oder was auch immer… ;-)

Daher kommt eine Lösung mit einem Röhrenmonitor für mich nicht in Frage (auch wenn ich damit dem Original näher wäre…).

Bisher mache ich allerdings nur Skizzen, wie das funktionieren könnte und informiere mich über geeignete Monitore. Es wird also noch dauern bis ich über den Umbau berichten kann…

Viele Grüße und danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.11.2012, 16:58 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4111
Moin!

Schaue Dir mal Gunnars Seite an,[url=http://www.gunnar-gröbel.de/html/braun/cm1/braun_cm1.html]der CM1 von Ihm dürfte interesant für Dich sein![/url]
[img]http://www.gunnar-gröbel.de/html/braun/cm1/bilder/CM1_Braun_Foto_Vorne_offen.jpg[/img]
Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.11.2012, 17:44 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1674
Wohnort: 50321 Brühl
@Tootaloop
kein Thema, hatte Dich schlichtweg falsch verstanden.

Gunnar und ich haben ja schon das Eine oder Andere zusammen gemacht.
Dieser Monitor dümmpelt schon lange Zeit auf seiner Seite vor sich hin. Ich klicke da auch von Zeit zu Zeit drauf, weil mich das Projekt interessiert. Nicht zuletzt weil ich wissen möchte, wie er es unterbinden will, dass das ganze Gerät nicht nach dem Ausfahren/Hochklappen nach vorne kippt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2013, 15:01 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
So, hab mich nun für ein Samsung Smart TV entschieden und damit meine Umbaupläne begraben. Braucht noch jemand ein TV3? - Ich find ihn immer noch zu schade zum entsorgen…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2013, 15:13 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4111
Achnöööööööö, vielen Dank!

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2013, 18:05 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1674
Wohnort: 50321 Brühl
ich ziehe in absehbarer Zeit um und habe auch noch 6 in der Garage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: tv3 im original
BeitragVerfasst: 08.05.2013, 18:13 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2013, 20:02
Beiträge: 919
moin foumianer,
ja schon wieder der umbau- olli !

ich habe über meinen bekanntenkreis jemand gefunden, welcher mir die
frontscheibe bei dem tv3 abschneidet um den nächsten umbau " designpassender"
zu gestalten.

freunde haben ihm von meinem umbauwunsch in kristallgrau erzählt.
der glaser- fachbetrieb war sofort von der idee begeistert.
er meinte , ich solle ihm mal zur probe eine alte bildröhre ( natürlich gezielt implodiert und entspannt ) bringen und er wird die frontscheibe fachgerecht abtrennen.
somit würde der hd flachbildschirm im originalgewand verbaut werden.

soll ich über das ganze berichten, oder ist das interesse im forum weniger vorhanden ?

gruss aus der pfalz
oliver

_________________
BRAUN Hifi, nur das Beste für meine Ohren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2013, 18:59 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4111
Moin!

Mach mal, aber es wird kaum einer nachmachen da der TV3 hässlich ist da Rundes & Eckiges nicht zusammen passt. Die Designer und Obersten bei Braun waren bei der Freigabe wohl unter Alkohol als sie das Teil zur Serie abnickten. Der VC4 sowie der TV3 passen so garnicht in die Atelierserie und sind eine geschmackliche Entgleisung.
Warum holst Du Dir nicht nen Flachen und machst das Gehäuse grau?

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2013, 19:32 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2013, 20:02
Beiträge: 919
hallo uli,
man muss alle kinder lieb haben- nicht nur die gelungenen :D
mir macht das arbeiten mit dem material einfach zu viel spass !
ich vermute, dass können hier im forum nicht alle verstehen oder teilhaben.
ich denke , da jedes umgebaute teil auch bei mir im gebrauch ist ,mache ich das
richtige für mich.
was denkt ihr wie meine A2 mit selbstgebautem equalizer an ls 130 rückseite und front ls 150 einspielung selbstbau dvd player , hd+ satreceiver ( musiksender) in atelier an meiner feier letzten samstag ( ihr hattet ja forentreffen), von 15 uhr mittag bis 3 uhr nachts auf hohem level gefahren wurde.

für mich sind gerade die eigenbauten das salz in der suppe

gruss aus der pfalz
oliver

_________________
BRAUN Hifi, nur das Beste für meine Ohren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2013, 08:39 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2009, 18:37
Beiträge: 2760
Moin Oliver,
meine Frau hatte den TV3 ja auch in ihr Herz geschlossen und war sehr unglücklich, als er irgendwann endgültig seinen Geist aufgegeben hat.

Aber Uli hat recht, das Ding passt formal einfach nicht zur atelier Anlage.
Zum Konflikt zwischen rund und eckig kommt bei der Integration eines modernen Displays noch derjenige zwischen 4:3 und 16:9 hinzu.
Dann passt endgültig gar nichts mehr.

Ich hatte an anderer Stelle ja schon mal beschrieben, wie man die Integration eines modernen Fernsehers in die atelier Anlage besser hin bekommen kann.

Noch mal zu den Umbauten im Allgemeinen:
Sicher gibt es da unterschiedliche Ansprüche, was die Technik und auch die Ausführung der Gehäuse angeht.
Das reicht von "Ich schraube mal ein Neugerät irgendwie in ein Braun Gehäuse und setze eine zugespachtelte Frontplatte ohne entsprechende Beschriftung davor." bis zu wirklichen Eigenentwicklungen mit selbst layouteten (komisches Wort) Platinen und Gehäusen, die so perfekt sind, dass man sie von einem Seriengerät nicht unterscheiden kann.

Auch beim Design gibt es gelungenere und weniger gelungene Beispiele. Da beziehe ich meine eigenen Geräte ausdrücklich mit ein.

Wenn Du jetzt ein Gerät wie den hier angedachten TV 3 umsetzt, bei dem hier schon im Vorfeld einige Bedenken geäußert wurden, freuen wir uns vermutlich alle über Deinen Umbaubericht. Du wirst aber vermutlich eher mit Kritik, als Anerkennung rechnen müssen :wink:

Viele Grüße
Thomas

_________________
Nummer 10
Meine Homepage
Förderkreis-BraunSammlung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2013, 13:31 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2011, 23:50
Beiträge: 85
Wohnort: 70191 Stuttgart
Also ich werde die Berichte über das Umbauprojekt gespannt verfolgen.

_________________
Gruß Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2013, 13:38 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2013, 20:02
Beiträge: 919
moin,
wenn es soweit ist, wird die kamera dabei sein und ein bericht für das forum geschrieben.

und wenn auch nur zur abschreckung für das forum :D :D :D

gruss aus der pfalz
oliver

_________________
BRAUN Hifi, nur das Beste für meine Ohren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2013, 21:42 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 01:31
Beiträge: 742
Wohnort: 50968 köln
hallo,

ich bin jedenfalls sehr gespannt, da mein respekt vor dem fachlichen vermögen, einen solchen umbau zu bewältigen, größer ist als die bereitschaft, an nicht 100%iger systemtreue kritik zu üben, wobei ich allerdings schon denke, dass man sich in der äußeren gestaltung sehr stringent an der formalen linie der originale orientieren muss.

die meisten arbeiten von gunnar gröbel sind dafür ein gutes beispiel.

im übrigen teile ich die kritik am tv3 nicht unbedingt. schließlich erlaubte die damalig verfügbare technik keine möglichkeit, aus runden tv-röhren rechteckige, flache monitore herzustellen. und die gefundene lösung - tv3 - empfand ich schon seinerzeit im umfeld des ansonsten verfügbaren angebots als sehr wohltuend.

die heutige technologie der flachbildschirme bietet allerdings in der tat eher die chance zu einem 'echten' atelier-design auch für den tv.

hier stoßen dann zwei unterschiedliche sichtweisen aufeinander:
    bewege ich mich bei der nutzung neuer technologien dennoch strikt im rahmen der zeitgenössischen gestaltung (z.b. dvd-player oder sat-receiver der formalen stringenz willen in total überdimensionierten atelier gehäusen - oder auch einen lcd-schirm im tv3 gehäuse)

    oder

    nutze ich die dank moderner technologie bestehende chance zu neuen interpretationen der seinerzeit entwickelten designsprache (zb rc2 von gunnar gröbel).
gruß
herbert

_________________
a2-af1-c4-cc4-cd5/2-dd4-gs3-lsv-ltv-m15-p4-pa4-rc1-rm7-rr1-st4²-sw2-tv3-vc4-vd4
atelier1-exporter-kh500-kh1000-l1-pc3-ps500-rt20-sk2-sk25-sk5-t1000cd-t22-t520-td1000-tg1000-tg1020-tgf3


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 11:50 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Ich freue mich auch auf die Berichterstattung.

Ich mag den großen Würfel wie gesagt auch sehr. Auch wenn es damals sicherlich ein Designkompromiss war bin ich auch der Meinung das der Kompromiss nicht schlecht war.

Gruß,
Ilja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 16:21 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.03.2012, 14:40
Beiträge: 37
Wohnort: Köln
Hallo zusammen,
ich habe gerade festgestellt das der besagte Beitrag geschlossen wurde. Ich verstehe das eine Darstellung heikel ist - aber hätte man nicht nach einer gemeinsamen Lösung suchen können?

Ich bin immer für ein kameradschaftliches Miteinander. Das wollen doch eigentlich fast alle hier (siehe auch die schon fast nervigen Hinweise auf die Namensvorstellungen…)

Vielleicht hätte es gereicht nur das Ergebnis zu zeigen und darauf zu verweisen das die Realisierung nur mit Fachleuten durchführbar ist (fragt bitte den Glaser/Elektroniker etc.). Ich denke auch das hier eine Schritt für Schritt-Anleitung nicht richtig ist.

Schade, ich hätte gern mehr erfahren.
Bitte, bitte jetzt nicht auf mir rumhaken - ich habe nur meine Gedanken niedergeschrieben und möchte niemanden beleidigen!

Viele Grüße in die Runde,
Ilja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 17:13 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 01:31
Beiträge: 742
Wohnort: 50968 köln
hallo,

bei allem uneingeschränkten verständnis für die verantwortungsvolle, wenn auch in der tonality doch sehr heftige reaktion der moderatoren stimme ich ilja absolut zu.

eine veröffentlichung des resultats, wie kritisch man auch immer aus technischer und/oder gestalterischer sicht dazu stehen mag, mit den entsprechenden hinweisen auf die gesundheitlichen risiken bzw. erforderliche vorsichtsmaßnahmen wäre in jedem falle interessant.

in der sache kontrovers diskutierte themen gehören zu einem lebhaften forumsdiskurs, persönliche angriffe natürlich nicht. und technisch und in sachen sicherheit sensible themen brauchen natürlich die steuerung und begleitende moderation der experten. diese haben wir ja glücklicherweise! eine zensur oder rede-(schreib)verbot aber passen m. e. überhaupt nicht.

ich hoffe sehr, dass es noch einen funktionierenden kommunikationsweg zwischen den moderatoren und abig gibt.

gruß
herbert

_________________
a2-af1-c4-cc4-cd5/2-dd4-gs3-lsv-ltv-m15-p4-pa4-rc1-rm7-rr1-st4²-sw2-tv3-vc4-vd4
atelier1-exporter-kh500-kh1000-l1-pc3-ps500-rt20-sk2-sk25-sk5-t1000cd-t22-t520-td1000-tg1000-tg1020-tgf3


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 17:44 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 09.01.2011, 16:28
Beiträge: 106
Ja,

ich schließe mich Herbert an, gleichwohl ich beide Seiten verstehe.
Fand auch erst das Eingreifen von Uli mit dem roten Hinweistext sehr gut, die weitere Entwicklung konnte ich aber nicht mehr verstehen.

Dieses Forum besteht nicht nur aus verstaubten Uraltgerätesammlern, sondern aktiven Ideenträgern von Gunnar bis zu ....

Lasst uns in diesem Sinne das Forum offen halten

Gruß
Bernd

_________________
.....think different


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 18:08 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 683
Hallo zusammen,
ich würde mich dem vorgesagten gerne anschliessen. Die Sicherheitaspekte dürfen nicht vernachlässigt werden, aber auf der anderen Seite sind natürlich auch alle Röhrengeräte mit entsprechender Vorsicht zu behandeln. Sicher, der Fernseher ist noch eine Stufe heikler, aber auch an einem normalen Transistorgerät kann man sich einen tödlichen Stromschlag holen. Im Grunde handelt ein großer Teil des Forums davon, was man machen kann, wenn das, was früher die Fachwerkstatt erledigt hat, nun in Eigenregie passieren muß, weil es die Fachwerkstatt nicht mehr gibt. Ich fand jetzt gerade den Aspekt, das man das Glas sauber abschneiden kann, um die Frontscheibe dann weiter zu nutzen, sehr interessant. Die elektrische Seite stand bei Oliver nicht im Vordergrund, wohl auch deshalb, weil er das gar nicht selbst, oder zumindestens nicht allein gemacht hat. Daher fand ich die Ergänzung von Uli sachgemäß, die zusätzliche scharfe Ermahnung habe ich aber mindestens zum Teil auch darauf zurückgeführt, das Oliver und Uli wohl nicht ganz das gleiche Schönheitsempfinden haben. Ich habe zumindestens vorher keine Postings von Oliver wahrgenommen, die unter Sicherheitaspekten kritisch zu bewerten waren.

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2013, 18:10 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 793
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Hi,
unsere Administratoren haben sich doch bisher fair und tadellos verhalten. Wenn Uli hier einmal alle Warnzeichen hat leuchten sehen, kann ich seine Reaktion absolut verstehen. Wie wuerde es denn jetzt aussehen wenn Oliver es einfach akzeptiert haette das er einen dicken Fehler gemacht hat? Ich bin mir sicher das niemand an dem Verhalten der Administration etwas auszusetzen gehabt haette und Oliver seinen Beitrag fortsetzen koennen. Des weiteren wissen wir alle auch nicht was sich an PN's noch im Hintergrund abgespielt hat.

Ilja, Du bist sicherlich in der Laqe Deinen Bericht ohne Oliver's Beitrag fortzusetzen.

Gruss
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2013, 09:13 
Offline
R4-Profi
R4-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 12:45
Beiträge: 1051
Wohnort: Oberhausen
Moin,

ich habe Olivers Beitrag erst heute gesehen und mir ist die Kinnlade runtergeklappt. Das Photo von der Bruchstelle an der Röhre ist der Hammer, der Hals hätte genausogut reißen und in tausend Stücken durch die Gegend fliegen können. Zwar haben diese Röhren einen Implosionsschutz, aber dieser wirkt nach meinem Kenntnisstand nur vorne.

Auch wenn die Idee mit der originalen Front ganz nett ist (obwohl es wohl kein geeignetes Display geben dürfte), die Dokumentation ist es nicht. Den Beitrag in dieser Form zu beenden war absolut korrekt. Bitte nicht nachmachen, sondern Demontage und Belüftung dem Profi überlassen. Ein Röhrenfernseher ist wirklich kein geeignetes Objekt für Basteleinlagen.

Gruß
Andreas

_________________
Prospektsammlung des Forums


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2013, 13:11 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1674
Wohnort: 50321 Brühl
@Andreas,

was habe ich wo verpasst? Wem ist ne Röhre durch unsachgemäße Behandlung um die Ohren geflogen? Wäre ja Öl auf meine Mühlen.

Edit: gefunden und ich bin echt von den Socken. Sehr leichtsinnig das Ganze.

@ Uli:

Schöner Freudscher Versprecher "Nacharmer" 8) :lol: 8)

Und noch eins:

Ich lese carlos Posting ganz anders als abig und roland. Ich verstehe carlos so, dass sich abig, wenn er so weiter macht, selber unter die Erde bringt.
Soll aber jetzt keine Fortsetzung eines geschlossenen Threads werden.

Jetzt mal zum fachlichen Teil:

Andreas hat vollkommen Recht mit dem Einwand passender Flachbildschirm. Es sollte, um nach heutigem Standard zu bauen ein 16:9 Gerät sein. Der TV3 selber hat ein Format von 4:3. Natürlich passt ein 16:9 Flachbildschirm in das Gehäuse, aber eben nur mit einem insgesamt sehr kleinen Flachbildschirm.
Die meißten Flachbildschirme lassen sich heutzutage leicht von der Front trennen (sind in der Regel ein Haufen Schrauben) dann kann man sicherlich den Rahmen grau lackieren und neu bedrucken. Ich werde nun keine Anleitung zur Demontage eines Flachbildschirms hier bringen. Manche Firmen bieten sogar Wechselrahmen an, wo selbst jeder Elektronik Laie sich seinen "Braun" Flat bauen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de