Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 21.04.2018, 12:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TV3 Netzschalter rastet nicht ein
BeitragVerfasst: 15.11.2015, 13:09 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.11.2015, 12:39
Beiträge: 4
Hallo liebe Freunde von BRAUN,

ich bin neu in diesem Forum und möchte mich daher als Erstes kurz vorstellen:
Mein Name ist Ian, knapp 40 Jahre alt und bin seit meiner Kindheit mit dem BRAUN-Virus befallen.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als mein Vater Ende der 80er mit den "schwarzen Kästen"
im Wohnzimmer ankammen und versuchte, diese in der Nussbaumschrankwand unterzubringen. Ich war
begeistert von der Schlichtheit, den vielen neuen Geräten (CD-Player!!!) und dem großen Farbfernseher.
Allen Freunden habe ich davon stolz berichtet, nur meine Mutter war nicht ganz so begeistert. Schließlich
wurde die bisherige Anordnung im Schrank nach den Vorstellungen meines Vaters neu ausgerichtet inkl.
der hohen Lautsprecher. Einfach toll!!!
Im Laufe der Jahre wurden stets die einzelnen Komponenten gegen Nachfolgegeräte ersetzt bis der Kauf
der "Final Edition" anstand. Diese Anlage war auch mit den Geräteunterschränken versehen und stellte somit
einen schönen Blickfang (die alte Schrankwand war zwischenzeitlich weg) im Wohnzuimmer dar.
Anfang diesen Jahres habe ich erfahren, dass meine Eltern die komplette Anlage verkauft haben, um sich
etwas morderneres zu kaufen. Seitdem kaufe ich mir gezielt Atelier-Komponenten zusammen und baue mir
somit alles wieder mühsam auf. Meine Mutter findet dies merkwürdig, aber mein Vater ist begeistert und
bereut den Verkauf immer mehr...

Zu meinem Problem (ich kann bis dato keinen Thread im Forum hierzu finden):
Bei meinem TV3 rastet der Netzschalter (Ein-Aus-Knopf) nicht mehr ein. Ich muss diesen gedrückt halten,
dann funktioniert er auch problemlos. Bevor ich nun das Gerät zerlege, frage ich euch vorab, was der Fehler
überhaupt sein könnte. Lohnt sich eine Reparatur? Servicefreundlich ist das Gerät ja nicht unbedingt.
Oder sollte ich lieber nach einem Ersatzgerät ausschau halten?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Ich werde selbstverständlich versuchen, bei Fragen Anderer auch behilflich zu sein, soweit es mein
Wissen zulässt.

Schöne Grüße aus dem Norden.

Ian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2015, 21:15 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.12.2011, 19:44
Beiträge: 38
Das ist ein ganz normaler popeliger zweipoliger Netzschalter von Preh. Das zerlegen des TV 3 ist sehr fummelig und es besteht auch bei vom Netz getrenntem Gerät durch die lange noch vorhandene Hochspannung höchste Lebensgefahr. Deswegen möchte ich auch keine Ratschläge zur Zerlegung geben. Die einfachste Lösung - und die würde ich wählen - ist, den Netzschalter mit Pappe oder ähnlichem eingeschaltet festzuklemmen und dann einen sogenannten Stand by- Schalter zu verwenden.
Der sorgt dafür, daß der Fernseher sobald er im Standby-Modus ist, komplett abgeschaltet wird. Einschalten geht dann über einen Impuls der Fernbedienung, d. h. zum Einscahlten des Fernsehers mußt Du dann zweimal die Fernbedienung betätigen. Dieser Schalter gibt es billig beispielsweise in der Bucht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 09:00 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.11.2015, 12:39
Beiträge: 4
Hallo,

vielen dank für die schnelle Antwort. Gestern bin ich mit der Nachricht nach Feierabend zum Fachgeschäft in meinem Ort gefahren,
wo wir gleich den passenden Schalter bestellt haben. Er meinte noch, dass er mit Kontaktspray den Schalter behandeln möchte.
Meist klemmt die Feder dahinter nur. Die Idee fand ich nicht so schön - lieber einen neuen Schalter.
Aber vielleicht als Hinweis (ohne Garantie dass das auch funktioniert oder Schäden verursacht) gebe ich dies weiter.
Danke nochmals für die Erinnerung mit der Hochspannung. Bei den ganzen LCD-Plasma-TV's hatte ich dies garnicht mehr auf dem Zettel.
Aber an die Reparatur lasse ich eh den Fernsehfachmann meines Vertrauens ran.

Gruß aus dem Norden...

_________________
Wie schön war die gute alte Zeit...

BRAUN: PA4, CC4, CD2/3, C3, P3, TV3, VC4, RC1, LTV, LS40, SW2, LS130, RR1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.01.2016, 20:24 
Offline
Foren-As
Foren-As
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 16:40
Beiträge: 101
Wohnort: Worpswede
Hallo zusammen,

Erstmal allen ein frohes neues Jahr !

Ich greife diesen Beitrag auf, da sich bei meinem TV3 Zweitgerät auch soeben der Netzschalter verabschiedet hat. Der defekte war mit ein wenig Gefummel auch irgendwie ausgebaut aber den neuen Schalter bekomme ich zusammen mit der gekröpften Betätigungsstange nicht mehr hinein.

Gibt es hier einen Trick ? Muß das Oberteil mit der Bildröhre abgenommen werden und wenn ja-wie ?

Vielen Dank für einen Tipp !

Viele Grüße Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2016, 20:08 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.11.2015, 12:39
Beiträge: 4
Hallo,

vorab ein frohes und gesundes neues Jahr!
Im Zuge der Reparatur wurde mein TV3 in die einzelnen größeren Komponenten zerlegt und gereinigt.
In wie weit sich das Zerlegen nur auf den Aus- /eibau des Schalters beschränkt, kann ich leider
nicht sagen.
Hier müssen andere Kenner ihr Wissen verbreiten.

Gruß...

_________________
Wie schön war die gute alte Zeit...

BRAUN: PA4, CC4, CD2/3, C3, P3, TV3, VC4, RC1, LTV, LS40, SW2, LS130, RR1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2016, 21:36 
Offline
Foren-As
Foren-As
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 16:40
Beiträge: 101
Wohnort: Worpswede
Hallo nochmal,

so, der Schalter ist gewechselt und so schlimm war es gar nicht...

Ich habe den Fernseher mit Hilfe eines großen Kissens "auf den Kopf gestellt", also so ausgerichtet, dass die Unterseite nach oben zeigt.

Dann werden die beiden seitlichen Imbusschrauben am Verstellgelenk gelöst und die Gehäuse-Bodenplatte mit den Chassisplatinen abgenommen. In einer Gehäuseecke sitzt der Netzschalter.
Es gibt zwei Kabel zur Bildröhrenplatine sowie eine Erdungsleitung, die relativ kurz ausgeführt sind, diese müssen entfernt werden.
Jetzt kann die Bodenplatte umgedreht und der Netzschalter ausgebaut werden. Hierzu ist es nötig, vorher das Kästchen mit dem Infrarotauge zu entfernen.

Der Netzschalter ist ein sehr verbreiteter Typ von Preh, ich hatte noch mehrere von der Reparatur eines LOEWE-Fernsehers übrig. Es gibt ihn z.B. bei Conrad und Pollin. Lediglich das Befestigungsblech musste umgebaut werden, was nicht schwer ist.

Bei den Arbeiten am Chassis gilt: Vorsicht ! Hochspannung auf der Platine auch bei gezogenem Netzschalter durch aufgeladene Elkos ! Anfänger sollten besser die Finger davon lassen !

Ich möchte allen TV3-Besitzern mit nicht mehr einrastenden Netzschaltern raten, diese zu tauschen. Eine "Reparatur" mit Sprays führt zu keiner dauerhaften Lösung des Problems. Die Schalter sind für diesen Fehler bekannt und sollten ersetzt werden.

Weitere Fragen beantworte ich gern !

Schönen Abend und Grüße
Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2016, 22:25 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4107
Moin!

Ich bin mit meiner Atelier-Anlage ja auch ein Nostalgiker aber am TV3 (der alten Bratkiste) geht nicht nur der Schalter kaputt, das Gerät ist so durchgebraten das eine Überholung in UHD-4k Zeiten nicht mehr lohnt. Außerdem ist das Design auch schon zu Atelierzeiten ein Unding gewesen, was Rundes ins Eckige zu bringen, Herrn Rams oder Anderen hat das bestimmt geschmeckt....lol, das Teil passt wie die Faust aufs Auge, tut aber weh!

Just-my-2-cent... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2016, 22:38 
Offline
Foren-As
Foren-As
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 16:40
Beiträge: 101
Wohnort: Worpswede
Hallo Uli,

kann Dir da leider nicht zustimmen. Ich finde, Hartwein hat das Beste aus den damaligen Möglichkeiten (runde Bildröhre) gemacht und auch die Zuverlässigkeit kann ich nicht in Frage stellen.

Ich betreibe seit 20 Jahren zwei TV3 und habe nie größere Probleme gehabt. Besucher staunen immer noch über unsere "Retrokiste", die gar keine ist !
Das Beste (HD)-Bild nützt doch nichts, wenn der Inhalt Sch... ist...

Welche Flatglotze hält denn heute 30 Jahre ?

Viele Grüße !
Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.01.2016, 11:33 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 976
Wohnort: 51381 Leverkusen
"Außerdem ist das Design auch schon zu Atelierzeiten ein Unding gewesen, was Rundes ins Eckige zu bringen"

Rund und Eckig pasen sehr häufig gut zusammen, siehe Lautsprechergehäuse mit den entsprechenden Lautsprechern. Manche machen sogar die Abdeckung ab um genau diesen Kontrast zu sehen.

Übrigens nicht nur im Hifi Bereich gibt es die Kombi rund / eckig :wink: :
Dateianhang:
Preciosa.jpg


Jochen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de