Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.06.2018, 11:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: tip diaprojektor Braun ?
BeitragVerfasst: 05.10.2012, 15:23 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 26.02.2009, 22:00
Beiträge: 52
Wohnort: 58089 Hagen
Hallo
Bin auf der Suche nach einem guten diaprojektor....hat da jemand einen Tip für mich .ich wollte mal mit den gesammelten Werken einen Dia Abend machen . Da gab es ja einige .Habe auch schon über ein Profi Gerät nachgedacht . ( Kindermann,leica )
Die Preise sind ja überschaubar .
Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2012, 16:49 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 983
Wohnort: 51381 Leverkusen
Ingo, wir sind hier in einem Braun Forum! Da wird sich doch was finden lassen .... :wink:

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2012, 18:20 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 26.02.2009, 22:00
Beiträge: 52
Wohnort: 58089 Hagen
jep ,ist schon klar. da kommt die Frage auf ,welcher Projektor. da bin ich doch sehr unwissend .

Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Titel: tip diaprojektor Braun ?
BeitragVerfasst: 05.10.2012, 19:06 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 23.01.2011, 20:37
Beiträge: 49
Wohnort: Tübingen
Hallo Ingo!

Von Braun gab's in den 60- und 70-zigern mehrere Projektoren. Die beiden "schönsten" sind für mich der D300 und der Überblendprojektor "Tandem".

Einen fast neuwertigen D300 habe ich mir nach mehreren vergeblichen Versuchen in der Bucht für ca. 50,- € angeschafft. Den D300 könnte ich mir die ganze Zeit anschauen, weil sein Design einfach genial ist. Im Betrieb ist er jedoch recht laut und hatte meine hohen Erwartungen in dieser Hinsicht nicht erfüllt. Da hätten zum Super Design auch ein paar akustische Verbesserungen gepasst. Zumal man in Kronberg ja ein hervorragendes Akustiklabor hatte oder noch hat.

Doch wenn es ums Zeigen meiner alten Dias geht, bevorzuge ich doch eher meinen Überblendprojektor von Rollei, weil die Verwendung von nur einem Magazin einfach praktischer ist.
Und im Dunkeln hat man vom schönen Design nicht so viel.

Grüße aus dem Ländle
Arthur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 01:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 838
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Ingo,

vielleicht interessiert Dich dieser Post.

Möglicherweise ist dieser Projektor tatsächlich etwas für Dich. Die Überblendtechnik wie Arthur sie angesprochen hat kann Dir der D300 nicht bieten. Er ist ein solider kompakter und aus meiner Sicht leistungsfähiger Projektor.
Dur solltest allerdings peinlich darauf achten, das der technische Zustand i.O. ist. Die Geräte können über 40 Jahre alt sein. Die aktuelle Preissituation ist günstig, da die meisten Projektoren auf e-bay unter € 30 laufen.

Eine Alternative könnte der Braun Tandem (DP1G4) sein, welcher die Überblendtechnik beherrscht. Hier solltest Du jedoch sehr auf der Hut sein, da dieser Projektor tatsächlich gravierende mechanische Schwächen hat. Ein aktuell auf ebay angebotenes Exemplar anbei (Link).

Gruß, Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 01:28 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 792
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Hallo Ingo,
mir persoenlich gefaellt der D46J. Ein,meiner Ansicht nach, zuverlaessiges und schoenes Geraet.

Gruss
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 11:43 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 26.02.2009, 22:00
Beiträge: 52
Wohnort: 58089 Hagen
mensch Leute ,so spät noch auf !!!!
Das sind ja ja schon mal ein Paar infos . :lol:
Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 12:52 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 16.09.2010, 13:50
Beiträge: 1794
Wohnort: Leverkusen
Hallo Ingo,
schau mal, von wo Wilhelm schreibt; die Zeitverschiebung zum Osten Kanadas beträgt -6 Stunden! Alles Klar?
Andreas :)

_________________
Viel Freude beim Hören !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2012, 08:49 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo zusammen,

der D300 hat allerdings eine Schwachstelle: Der Antriebsmotor des taschenbuchgroßen Kühlgebläses ist ein kleiner Gleichstrommotor (für 24V), der entfernte Ähnlichkeit mit den seinerzeit bei Braun verwendeten (Batterie-) Rasierermotoren hat. Im Motor befinden sich zwei Schleiffedern mit Spitzen aus Kupfergeflecht (ursprünglich wohl mit einem Schmierstoff getränkt), die den Strom von den Zuleitungen auf den Kollektor des Motorankers übertragen. Diese "Bürsten" sind bei diversen D300 abgeschliffen, so dass der Motor nicht mehr läuft. Bei der nicht unerheblichen Drehzahl des Motors schätze ich, dass die Bürsten nur zwischen 50 und 100 Betriebsstunden halten.
Die Bürstenbrücke ist nach Lösen einer kleinen Schraube und Ablöten der Zuleitungen austauschbar. ABER: Ersatz habe ich bisher nirgendwo bekommen können, die Teile sind alle vergriffen.
Es gibt aber eine Lösung:

Der Braun Batterierasierer "cassett" (man findet ihn oft billig auf Flohmärkten) aus den 70er Jahren hat dieselbe Bürstenbrücke ! Er kann als Teilespender dienen, um einen D300 wieder flottzumachen. Die Rasierer haben meist nicht viele Betriebsstunden, so dass diese Bürsten noch eine Zeitlang laufen. Nach zwei heruntergeschliffenen Bürstensätzen ist der Kollektor aber meist nicht mehr brauchbar. Es ist letzen Endes ein "Spielzeugmotor".

WEnn gar nichts mehr geht: Wegen der speziellen Form des flachen Motors ist dessen Ersatz durch einen anderen allerdings nicht einfach. Hat da jemand schon etwas gefunden ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2012, 20:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 838
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Braunfreund,

Du hast Dich offensichtlich schon ausgiebig mit den Problemen des D300 herumgeschlagen. Besitzt Du die Braun Service Informationen für den D300? Dies könnte mir sehr helfen meinen D300 wieder richtig flott zu machen (kaputt ist er ja nicht..). Sorry für den OT

Danke & Gruß,
Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de