Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 04:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 12:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 840
Wohnort: 45219 Essen
Moin zusammen,

auch wenn wir schon viel über die erstaunliche Zählebigkeit der Schallplatte und den sogar steigenden Marktanteil durch Neupressungen diskutiert haben (z.Zt. 4,4% in D.), hier ein kleines add-on aus Japan:
Auch Sony sieht im eigenen japanischen Stammmarkt genügend Potential eine eigene Vinyl-Produktionslinie für der Erstellung des Masters als auch der nachfolgenden Pressung aufzubauen. Natürlich rächt es sich, das man aus dieser Technik vor Jahrzehnten ausgestiegen ist, sodaß man sich Technik (Produktion) und Know-how erst wieder mühsam aneignen muß. Die entsprechenden Ingenieure wurden vor Jahren in die Rente geschickt und werden offensichtlich gerade wieder kontaktiert... :mrgreen:.

Interessant ist, das man offensichtlich genügend Kaufpotential im eigenen Markt sieht, um solche Investitionen zu tätigen.
Link/Quelle (Heise.de):
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Sony-will-wieder-Schallplatten-pressen-3767517.html

Screenshot:
Dateianhang:
Sony_Vinyl.JPG


P.S.:
Offensichtlich ist es zwischenzeitlich gelungen, den Flaschenhals der bisher für die knappe Verfügbarkeit von Vinyl-Pressungen verantwortlich war aufzuweiten. Die vormals verbliebenen 2 Pressen, die man aus den 90er Jahren hatte retten können, wurden zwischenzeitlich auf 37 aufgestockt. Erfreulich ist die Randnotiz, das es aktuell scheinbar wieder Hersteller gibt, die Vinyl-Pressen produzieren und anbieten können.

Bleibt bei allem Enthusiasmus zu hoffen, das der bisherige Qualitätslevel der Pressungen (>200g/ausgefeiltes Remastering) nicht zukünftig dem Kommerz geopfert wird... :?

Quelle: Heise.de
Link: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vinyl-ist-fuer-immer-Vom-Comeback-der-Schallplatte-3644591.html

Screenshot:
Dateianhang:
Vinyl_Produktion_2.JPG


Viele Grüße,
Jens


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 16:08 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 11.12.2014, 14:59
Beiträge: 132
Hallo Jens!

Ein weiterer "Flaschenhals" sind die nur noch spärlich vorhandenen
und funktionierenden Maschinen, die die Lackfolie ritzen. Also die
Urmutter der späteren Schallplatte. Gleiches gilt für die Maschinen,
die "DMM"-Kupferfolien beackern müssen.

Und wenn wir schon dabei sind, die Schneidköpfe wachsen z. Zt.
auch nicht nach. Für Lackfolien kostet so ein NOS-Teil so um die
20.000Euro.

Als ich vor ca. 14 Tagen bei einem AAA-Stammtischfreund zu Besuch
war, war genau das unser Hauptthema. Früher bei Philips, Deutsche
Grammophon, Neumann, Sennheiser usw. tätig, produziert er noch
immer Schallplattenfolien und CD/SA-CD-Master. In seinen Katakomben
steht alles was Rang und Namen hat, um hochwertigste Musikproduktionen
zu bewerkstelligen. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Nach ca. 3h habe ich ob der Fülle an Informationen, die auf mich einprasselten,
den Besuch beendet. Muß sich alles erst einmal setzen. Weitere Besuche mit
noch mehr (für mich) neuen Informationen sind schon geplant. Faszinierend!

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 00:31 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 840
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Wolfgang,

Du bist um Dein Tiefenwissen und Deinen AAA-Stammtischfreund wirklich zu beneiden :thumb: . Die von Dir diagnostizierten Einschränkungen wurden bei Heise natürlich nicht erwähnt... :wink: Das die Diamanten des Schneidkopfes für das DMM Master (Direct Metal Mastering) auf Kupferfolie mit der Zeit verschleißen und ersetzt werden müssen ist leicht einzusehen und kostspielig. Ob diese mittlerweile wieder hergestellt werden können wurde nicht mitgeteilte. Sollte man auf NOS angewiesen sein,wird es mit der Zeit eng.

Für Interessierte hier ein kurzer Bericht eines Schallplatten-Herstellers:
Quelle/Link: (vinylcutting.de)
www.vinylcutting.de/schallplatten-schnitt-service/herstellung-einer-schallplatte.html

Screenshot:
Dateianhang:
Vinyl Produktion.PNG


Danke & Gruß,
Jens


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de