Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 16.11.2018, 00:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 20.01.2015, 07:19 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
hallo,
habe einen pkg-5 bekommen, der früher meinem opa gehört hat.
die peiler taste hängt, das gerät lässt sich anschalten jedoch kein ton. der plattenteller dreht bei 78 aber ungleichmäßig. die anzeige leuchtet, röhren glühen auch.
ich wollte das gerät wieder betreiben können. über den plattenspieler mache ich mir keine großen illusionen. wie ist das radio klanglich?
kennt ihr seiten auf denen dieses gerät samt auftretenden problemen beschrieben wird?
lg, a.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 25.01.2015, 09:35 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo arcimboldo,

ist im Lautsprecher noch ein ganz leises Brummen zu hören ?
Ist das Lautsprecherkabel zum internen Lautsprecher (Zwei- Sift- Stecker) in die Buchse an der Rückwand eingesteckt (es gab aber auch Geräte mit internem Lautsprecherkabel)
Das "Magische Auge" im ovalen Loch in der Skala ist ja meistens lichtschwach ausgebrannt, sieht man dort im Dunkeln doch noch etwas grün leuchten ?

Der PK-G5 hat das Radiochassis RC62 mit 7W Gegentaktendstufe, unter den Braun Monogeräten der Beste. Mit den eingebauten Lautsprechern ist allerdings keine "richtigen" HiFi- Anlagen vergleichbare Klangqualität zu erwarten. Für ein "Dampfradio" ist er aber recht gut.

Viele Grüße

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 26.01.2015, 07:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
braunfreund hat geschrieben:
Hallo arcimboldo,

ist im Lautsprecher noch ein ganz leises Brummen zu hören ?
Ist das Lautsprecherkabel zum internen Lautsprecher (Zwei- Sift- Stecker) in die Buchse an der Rückwand eingesteckt (es gab aber auch Geräte mit internem Lautsprecherkabel)
Das "Magische Auge" im ovalen Loch in der Skala ist ja meistens lichtschwach ausgebrannt, sieht man dort im Dunkeln doch noch etwas grün leuchten ?

Der PK-G5 hat das Radiochassis RC62 mit 7W Gegentaktendstufe, unter den Braun Monogeräten der Beste. Mit den eingebauten Lautsprechern ist allerdings keine "richtigen" HiFi- Anlagen vergleichbare Klangqualität zu erwarten. Für ein "Dampfradio" ist er aber recht gut.

Viele Grüße

Lutz


hallo lutz,
ja lautsprecherkabel steckt drin und lautsprecher bummen und knacksen manchmal ein bisschen.
ich sehe bei mir kein ovales loch, das fensterchen über den tiefen leuchtet grünlich. aber das ist eckig.
wie soll ich am besten vorgehen. die röhren unter dem plattenteller glühen auch noch.
lg, ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 26.01.2015, 08:44 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo Ingo,
wenn Du das Senderwahlrad drehst, bewegen sich dann die roten Zeiger? Wenn UKW gedrückt ist der untere und sonst der obere? Kannst du die Lautstärke ganz aufdrehen? Hat Du noch ein anderes Gerät mit DIN oder Cinch-Anschlüssen, das Du noch versuchsweise am Plattenspieler/Tonband-Eingang anschliessen kannst?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 27.01.2015, 09:33 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
wickerge hat geschrieben:
Hallo Ingo,
wenn Du das Senderwahlrad drehst, bewegen sich dann die roten Zeiger? Wenn UKW gedrückt ist der untere und sonst der obere? Kannst du die Lautstärke ganz aufdrehen? Hat Du noch ein anderes Gerät mit DIN oder Cinch-Anschlüssen, das Du noch versuchsweise am Plattenspieler/Tonband-Eingang anschliessen kannst?

Herzliche Grüße
Gerhard


hallo gerhard,
ja, die zeiger bewegen sich. ukw geht etwas schwer und springt manchmal (also der zeiger).
andere geräte habe ich nicht.
wie bekomme ich die peiler taste wieder hoch, was macht diese taste?
lg, ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 27.01.2015, 16:55 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo Ingo,
mit der Peiler-Taste schaltest Du auf die interne Ferritantenne um. Es ist eine An/Aus-Taste, d.h. einmal drücken, Peiler eingeschaltet, nochmal drücken und die Taste kommt wieder hoch in der Peiler ist aus. Peiler heißt das Ding deshalb, weil Du die Antenne mit dem oberen kleinen Drehknopf auch drehen kannst. Die Ferrit-Antenne funktioniert nur für MW, LW und KW, für UKW hast Du den Dipol im Gerät, der hinten mit dem Stecker angeschlossen wird. Vielleicht kann man die Peilertaste nicht weit genug herunterdrücken, damit sie wieder ausrastet?
Wenn Du die Lautstärke voll aufdrehst und dann am Senderwahlrad drehst (MW und UKW, beides probieren) hörst Du da irgendetwas?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 27.01.2015, 19:12 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
wickerge hat geschrieben:
Hallo Ingo,
mit der Peiler-Taste schaltest Du auf die interne Ferritantenne um. Es ist eine An/Aus-Taste, d.h. einmal drücken, Peiler eingeschaltet, nochmal drücken und die Taste kommt wieder hoch in der Peiler ist aus. Peiler heißt das Ding deshalb, weil Du die Antenne mit dem oberen kleinen Drehknopf auch drehen kannst. Die Ferrit-Antenne funktioniert nur für MW, LW und KW, für UKW hast Du den Dipol im Gerät, der hinten mit dem Stecker angeschlossen wird. Vielleicht kann man die Peilertaste nicht weit genug herunterdrücken, damit sie wieder ausrastet?
Wenn Du die Lautstärke voll aufdrehst und dann am Senderwahlrad drehst (MW und UKW, beides probieren) hörst Du da irgendetwas?

Herzliche Grüße
Gerhard


hallo gerhard,
ich habe jetzt zumindest mal die peiler taste wieder hoch bekommen. lag wohl daran, dass die metallzunge nicht mehr ausreichend hoch ging die den mechanismus sperrt.
manchmal knack es wenn ich die senderwahl drehe. das rad im gerät reagiert aber nicht sofort, ich meine damit, dass die feder im seilzug sich erst nach und nach entspannt. scheint schwergängig aber funktioniert trotzdem.
weder bei mw noch bei ukw höre ich etwas. die lausprecher brummeln kaum merklich im betrieb.
oh je woran könnt es nur liegen. am wochenende kommt meine mutter, wäre eine riesenfreude wenn es funktionert.
lg, ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 27.01.2015, 20:09 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 684
Hallo Ingo,
wenn Du den Senderwahlknopf drehst, ändert sich dann etwas bei der grünen Leuchtanzeige (UKW oder MW eingestellt)?

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 27.01.2015, 20:52 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
hallo gerhard,
die grüne leuchtanzeige über dem tiefen regler ist nur am anfang manchmal grün, dann verschwindet das grün symmetrisch zum rand hin. im betrieb leuchtet (wenn man schräg in das fenster schaut) unten nur noch ein kleiner strich.
lg, ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 01.02.2015, 10:40 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo arcimboldo,

wenn das Gerät ein eckiges Fenster für die Abstimmanzeige ("Magisches Auge") hat, dann hat es ein neueres Chassis als das RC62, wahrscheinlich ein RC7 oder ein Stereochassis RC8 oder RC81 (nimm die Rückwand ab und schaue auf das Typenschild). Der PK-G5 ist der letzte PK-G, und da wiederum hatten die letzten mit Chassis RC81 schon Stereo- Verstärker und einen entsprechenden Plattenspieler. Drücke die FA-RU- Taste: erscheint dann das Wort "Mono" ?

Hat das Gerät ein oder zwei Lautsprecheranschlüsse (als 1 und 2 bezeichnet) an der Rückseite ? Wenn es 2 Buchsen sind, stecke den Lautsprecher in die andere Buchse.

Da das Magische Auge aber rechts und links symmetrisch leuchtet, scheinen die Röhren Anodenspannung zu haben.

Schalte mal auf "TA" und versuche eine Schallplatte abzuspielen. Der Stecker vom Plattenspieler muss natürlich in die Buchse in der Rückwand eingesteckt sein.

Ansonsten schalte mal alle Tasten des Gerätes bei herausgezogenem Netzstecker 10 - 15 Mal hintereinander durch. Dadurch werden evtl. oxidierte Kontakte gereinigt. Schalte dann auf UKW und horche, ob ein stärkeres Rauschen zu hören ist; vielleicht gibt's dann schon Empfang.
Wenn nicht, drücke die UKW- Taste noch etwas fester herunter. Vielleicht geht's dann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 14:19 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
braunfreund hat geschrieben:
Hallo arcimboldo,

wenn das Gerät ein eckiges Fenster für die Abstimmanzeige ("Magisches Auge") hat, dann hat es ein neueres Chassis als das RC62, wahrscheinlich ein RC7 oder ein Stereochassis RC8 oder RC81 (nimm die Rückwand ab und schaue auf das Typenschild). Der PK-G5 ist der letzte PK-G, und da wiederum hatten die letzten mit Chassis RC81 schon Stereo- Verstärker und einen entsprechenden Plattenspieler. Drücke die FA-RU- Taste: erscheint dann das Wort "Mono" ?

Hat das Gerät ein oder zwei Lautsprecheranschlüsse (als 1 und 2 bezeichnet) an der Rückseite ? Wenn es 2 Buchsen sind, stecke den Lautsprecher in die andere Buchse.

Da das Magische Auge aber rechts und links symmetrisch leuchtet, scheinen die Röhren Anodenspannung zu haben.

Schalte mal auf "TA" und versuche eine Schallplatte abzuspielen. Der Stecker vom Plattenspieler muss natürlich in die Buchse in der Rückwand eingesteckt sein.

Ansonsten schalte mal alle Tasten des Gerätes bei herausgezogenem Netzstecker 10 - 15 Mal hintereinander durch. Dadurch werden evtl. oxidierte Kontakte gereinigt. Schalte dann auf UKW und horche, ob ein stärkeres Rauschen zu hören ist; vielleicht gibt's dann schon Empfang.
Wenn nicht, drücke die UKW- Taste noch etwas fester herunter. Vielleicht geht's dann.

vielen dank. ich konnte die rückwand noch nicht abnehmen, aber es ist ein stereo gerät. wenn ich die phono II taste runterdrücke kommt das wort mono zum vorschein.
ja das gerät hat zwei lutsprecheranschlüsse. habe umgesteckt, aber es tut sich immer noch nichts.
der plattenteller dreht leider kaum noch, aber ich werde es mal versuchen wenn ich eine alte platte hier habe.
10-15 mal durchdrücken hat nichts gebracht, das gerät schweigt. am stärksten ist das rauschen wenn das magische auge noch leuchtet, also die ersten 1-2 sekunden. danach muss das gerät vom netz gertrennt weden und wieder angemacht werden um wieder ein leuchten zu sehen.
tasten fester runterdrücken hat leider auch nichts gebracht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 19:57 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 17.03.2011, 08:00
Beiträge: 127
Hallo arcimboldo,

wenn das Gerät eine "Phono 2"- Taste hat, dann ist es ein PK-G der allerletzten Generation (Baujahr 1961) mit Chassis RC82 Stereo (nur Verstärkerteil, UKW- Empfang nur in Mono). Ich dachte immer, beim Vorgängerchassis RC81 wäre mit dem PK-G Schluss gewesen, der ja vom Design her nur eine Lautsprechereinheit hat, der zweite Kanal geht dann über eine Zusatzlautsprecherbox. Wenn das Gerät nach dem Einschalten kurz rauscht und dabei auch das Magische Auge aufleuchtet, danach aber alles ausgeht, dann hat das Gerät einen Fehler in der Elektronik (die Anodenspannung bricht nach kurzem Hochlaufen zusammen), der vielfältige Ursachen haben kann. Da helfen nur Messungen am Gerät. Prüfe bitte nach Abnehmen der Rückwand, ob es wirklich ein RC62 ist. Ich könnte einen Schaltplan schicken.
Zur Fehlersuche im Gerät muss man aber etwas Ahnung von Röhrenelektronik haben.

Mit freundlichem Gruß

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 16:21 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
braunfreund hat geschrieben:
Hallo arcimboldo,

wenn das Gerät eine "Phono 2"- Taste hat, dann ist es ein PK-G der allerletzten Generation (Baujahr 1961) mit Chassis RC82 Stereo (nur Verstärkerteil, UKW- Empfang nur in Mono). Ich dachte immer, beim Vorgängerchassis RC81 wäre mit dem PK-G Schluss gewesen, der ja vom Design her nur eine Lautsprechereinheit hat, der zweite Kanal geht dann über eine Zusatzlautsprecherbox. Wenn das Gerät nach dem Einschalten kurz rauscht und dabei auch das Magische Auge aufleuchtet, danach aber alles ausgeht, dann hat das Gerät einen Fehler in der Elektronik (die Anodenspannung bricht nach kurzem Hochlaufen zusammen), der vielfältige Ursachen haben kann. Da helfen nur Messungen am Gerät. Prüfe bitte nach Abnehmen der Rückwand, ob es wirklich ein RC62 ist. Ich könnte einen Schaltplan schicken.
Zur Fehlersuche im Gerät muss man aber etwas Ahnung von Röhrenelektronik haben.

Mit freundlichem Gruß

Lutz


hallo,
habe die rückwand abgenommen. bei typ steht RC 82 B. es sind zwei lautsprecher verbaut, ein großer und ein kleiner zusatzlautsprecher.
lg, ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 16:22 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 16:27 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 16:30 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
alle röhren glühen, das magische auge leuchtet kurz beim ersten anschalten auf. schaltet man das gerät aus und wieder ein leuchtet es nicht mehr. nach dem ersten anschalten hört man ein rauschen, sonst nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 05.03.2015, 21:31 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
weiss niemand eine antwort? wo könnte ich ansetzen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 06.03.2015, 10:22 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1043
Wohnort: Ronneburg
Das sieht ganz nach einem Netzteilfehler aus. Schaltet der Netzschalter richtig ? Sind die Sicherungsanschlüsse oxidiert ? Liegt Spannung am Transformatoreingang an ? 230 Volt - Achtung, über 60 Volt gilt als lebensgefährliche Hochspannung !!! Kommt aus dem Netztrafo die Heizspannung von 6,3 Volt heraus und die Anodenspannung von ca. 250 Volt ? Achtung, Hochspannung ! Und wenn ja, welche Spannung liegt an den Lade- und Siebelkos ( 2x50 UF 350 Volt ) an ?

Mit " Nassen Finger " oder Phasenprüfer ist da nichts zu wollen. Da brauchts ein Vielfachmeßgerät, es tut es schon eines vom " Billigen Jakob", muß für die Überprüfung kein teures Präzisionsinstument sein.

Es wäre schade, wenn das Gerät nicht wieder ans Laufen käme.

GRuß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: braun pkg-5
BeitragVerfasst: 07.03.2015, 16:08 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 19.09.2014, 11:59
Beiträge: 31
Rainer Hebermehl hat geschrieben:
Das sieht ganz nach einem Netzteilfehler aus. Schaltet der Netzschalter richtig ? Sind die Sicherungsanschlüsse oxidiert ? Liegt Spannung am Transformatoreingang an ? 230 Volt - Achtung, über 60 Volt gilt als lebensgefährliche Hochspannung !!! Kommt aus dem Netztrafo die Heizspannung von 6,3 Volt heraus und die Anodenspannung von ca. 250 Volt ? Achtung, Hochspannung ! Und wenn ja, welche Spannung liegt an den Lade- und Siebelkos ( 2x50 UF 350 Volt ) an ?

Mit " Nassen Finger " oder Phasenprüfer ist da nichts zu wollen. Da brauchts ein Vielfachmeßgerät, es tut es schon eines vom " Billigen Jakob", muß für die Überprüfung kein teures Präzisionsinstument sein.

Es wäre schade, wenn das Gerät nicht wieder ans Laufen käme.

GRuß
Rainer

der netzschalter schaltet nicht einwandfrei (manchmal muss ich den schalter ganz links ein paar mal fest runterdrücken damit das gerät durch drücken zb der ukw taste wieder angeht.
kennt ihr jm in heidelberg der hobbymäßig so etwas macht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de