Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 01:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 18.10.2016, 13:40 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2016, 13:23
Beiträge: 5
Vielleicht kann mir jemand helfen, Stereosound auf diesem Geraet zu geniessen?!
Ab und zu lasse ich mein Braun RCS 9 laufen. Es funktioniert eigentlich alles, es ist noch weitestgehend original.
Es ist ein Geraet ohne stereo decoder.
Was nicht funktioniert - oder ich nicht kapiere - ist die Stereowiedergabe, wenn ich ein Phonogeraet in den vorgesehenen 5pol Stecker stoepsele.
Das Signal fuer rechten oder linken Kanal wird immer auf beiden Kanaelen wiedergegeben.
Mit welcher Tastenkombination bekomme ich nun stereo? eigentlich habe ich schon alles probiert, soviel Moeglichkeiten gibt es dann auch wieder nicht.
Vielen Dank im Voraus fuer einen Tip.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 18.10.2016, 16:12 
Offline
Experte
Experte

Registriert: 03.02.2010, 15:07
Beiträge: 251
Wohnort: Weserbergland
Hallo,
hier die Gebrauchsanleitung.
Gruß
Günter


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 19.10.2016, 07:28 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Wolfgang (oder Gerald?),

was für ein Phonogerät hast Du denn im Einsatz? Ich vermute, es ist neueren Datums als der RCS 9 und der Anschlussstecker des Plattenspielers hat die Pinbelegung 3 und 5 für den linken bzw. den rechten Kanal. Die Phonobuchse am RCS 9 ist nach alter Norm belegt, nämlich Kontakt 3 für den linken und Kontakt 1 für den rechten Kanal (2 ist grundsätzlich Masse).

Gegebenenfalls müsstest Du dann entweder die Belegung der Buchse am RCS 9 dahingehend abändern, indem Du dort den rechten Kanal von Kontakt 1 auf 5 oder am Stecker des Plattenspielers die Ader des rechten Kanals von Punkt 5 auf 1 umlötest. Falls Du aber beides im Originalzustand belassen möchtest, bliebe Dir immer noch die Möglichkeit, ein entsprechendes kleines Adapterkabel anzufertigen.

Hier sind die Anschlussbilder: Die Abbildungen zeigen die Draufsicht auf die Buchse; die Draufsicht auf den Stecker ist natürlich spiegelbildlich.

Gruß und viel Erfolg

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 19.10.2016, 17:53 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2016, 13:23
Beiträge: 5
Lieber Heinrich,

vielen Dank fuer die rasche Antwort, dies scheint mir ein guter Hinweis, ich werde nachschauen!
Ja, ich steuere RCS mit entweder neuerem Vorverstaerker oder CD player an.

Was haeltst Du von komplettem Austausch von allen Kondensatoren?
Nicht wegen der Frage der Stereo Wiedergabe, aber fuer manche Restauratoren ist das scheinbar eine Pflichtuebung.

Liebe Gruesse

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 20.10.2016, 12:13 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hi Wolfgang,

es würde mich freuen, wenn damit das aktuell bestehende Problem mit Deinem RCS 9 gelöst wäre. Deine Überlegungen zum Austausch von Kondensatoren in diesem Gerät sind durchaus gerechtfertigt. Allerdings betrifft das nicht alle Kondensatoren, sondern es sind - abhängig von der Bauart der Folienkondensatoren - im wesentlichen die papierisolierten Typen. Ihre Eigenschaften können sich durch Alterung, die insbesondere durch Undichtigkeiten an oder in der Vergussmasse verursacht wird, wesentlich verschlechtern. Ich weiß allerdings nicht, welcher Art die in Deinem RCS 9 verbauten Folienkondensatoren sind.

Besonders fatal wirken sich Isolationsfehler bei den Koppelkondensatoren aus, die sich zwischen Anode der vorhergehenden und Steuergitter der nachfolgenden Verstärkerstufe befinden. Durch eine zu geringe oder gar positive Gittervorspannung kann nicht nur die Röhre Schaden nehmen; bei betroffenen Endröhren steigt deren Anodenstrom stark an, wodurch auch der Gleichrichter beschädigt werden kann. Deshalb sind hier zunächst mal Messungen angesagt.

Die Styoflexkondensatoren sind von diesen Alterungsdefekten ausgenommen. Sie weisen in der Regel auch nach Jahrzehnten keine alterungsbedingten Defekte auf.

Dagegen würde ich alle Elektrolytkondensatoren im Gerät erneuern, denn die haben nach 55 Jahren sicherlich ihren Dienst getan und leiden nach dieser Zeit meist an Austrocknung und Kapazitätsverlust, manche auch an relativer Niederohmigkeit bis hin zum Kurzschluss.

Auch solltest Du den Selengleichrichter genau unter die Lupe nehmen, denn diese Spezies altert nicht nur im Betrieb, sondern sogar durch bloßes Herumliegen. Sie werden nach und nach immer hochohmiger, infolgedessen sie sich immer stärker erwärmen und außerdem nicht mehr die erforderliche Betriebsspannung liefern.

Falls Du den Selengleichrichter (natürlich durch einen Siliziumgleichrichter) ersetzt, empfehle ich Dir, den Siebwiderstand R53 (200Ω) durch einen solchen mit 330Ω/7W (oder 150Ω/5W und 180Ω/5W in Reihe) zu erhöhen, da ansonsten durch den erheblich niedrigeren Innenwiderstand des Siliziumgleichrichters die Anodenspannungen zu hoch werden. Den Netzspannungs-Wahlschalter würde ich auf 240V einstellen, falls Du in einem Versorgungsgebiet mit einer Netzspannung von 230V ±10% wohnst (womit ich mir wegen der fehlenden Umlaute und "ß" in Deinen Postings nicht ganz sicher bin).

Viele Grüße

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 25.10.2016, 20:02 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2016, 13:23
Beiträge: 5
Guten Abend Heinrich,

vielen Dank fuer die detaillierten Tips!
Ich wohne in Den Haag, eigentlich gehe ich davon aus, dass 220 V hier aus der Dose kommen,
aber ich werde es nachmessen.

Du scheinst das Geraet in und auswendig zu kennen?!

Ich bin urspruenglich ausgebildet als Physiklaborant, aber ich habe lange nicht mehr wirklich 'gebastelt',
wo bestelle ich heutzutage am besten die Kondensatoren, Gleichrichter etc.??

Deine Tips regen mich an, um wirklich mal wieder ein bisschen zu loeten, nochmals vielen Dank.

Liebe Gruesse

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 26.10.2016, 10:35 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Wolfgang,

schön, dass Du Dich der Restaurierung Deines RCS 9 annehmen möchtest. Es ist ja nicht nur ein Receiver (wie man heute dazu sagen würde) mit einem sehr schönem Design, sondern es hat auch innere Werte, die seinen Erhalt lohnenswert machen.

Nein, ich kenne den RCS überhaupt nicht in- und auswendig. Äußerlich kenne ich ihn nur von einigen Abbildungen und von einem Besuch bei Herrn Ettels Braunsammlung in Berlin, wo ich ihn mir auch in natura anschauen konnte. Inwendig kenne ich ihn dadurch, dass ich mir seinen Schaltplan ein wenig zu Gemüte geführt habe. Allerdings hatte ich schon mal einen RC 81 zur Reparatur auf dem Tisch, der (mit Ausnahme der Endstufen) einige Ähnlichkeiten zum RCS 9 erkennen lässt.

Bevor Du Dich ans Löten machst, hätte ich noch zwei, drei Fragen an Dich:

- Besitzt Du einen Schaltplan vom RCS 9 oder vom RC 9 (es ist das gleiche) und kannst Du ihn auch lesen, d.h. interpretieren und zumindest einigermaßen verstehen?
- Über welche Messgeräte verfügst Du?

Wichtig: Bitte beachte, dass im geöffneten Gerät Spannungen von bis zu 300V auftreten, bei deren Berührung Lebensgefahr bestehen kann!!! Wenn Du Dir nicht absolut sicher bist, ungefährdet damit umgehen zu können, verzichte lieber auf "Selfmade".

Solltest Du Dir dessen aber sicher sein, wären als Erstes alle im Schaltplan angegebenen Spannungen nachzumessen. Aus der Höhe der Heizspannung, die Du am einfachsten an den Skalenlämpchen misst, kannst Du schließen, ob die Anpassung an die Netzspannung (Wahlschalter auf 220 oder 240V) in Ordnung ist. Die Heizspannung muss 6,3V AC mit einer Abweichung von höchstens ±7% betragen.

Du schriebst ja schon, dass das Gerät alles in allem funktioniere. Aus den Lautsprechern vernimmst Du auch kein Brummen? Dennoch würde ich als Nächstes die Spannungen am Lade- und Siebelko, d.h. vor und nach dem Siebwiderstand R53 (200Ω) messen. Sie geben u.a. auch meist Aufschluss über den Zustand des Gleichrichters. Für eine Beurteilung hilft auch die Messung des Spannungsabfalls über dem Siebwiderstand R53. Er sollte ca. 27V betragen.

Wenn diese Spannungen mit einer zulässigen Abweichung von ca. ±10% mit den Angaben im Schaltplan übereinstimmen, geht's von hinten nach vorn (d.h. beginnend an der Endstufe, dann die Vorstufen usw.) mit dem Messen der Spannungen an den Röhren weiter.

Solltest Du größere Abweichungen feststellen, die Du Dir selbst nicht erklären und beseitigen kannst, poste einfach das Problem. Wenn aber alles passt, besteht ja vorläufig kein Grund dazu, nur rein um des Erneuerns willen noch funktionsfähige Bauteile zu ersetzen. Zumeist sind es die Elkos und der Gleichrichter, hin und wieder (je nach Bauart) auch Folienkondensatoren, die einen Schaden aufweisen.

Was die Bestellung von Ersatzteilen für Röhrengeräte angeht, so kann ich Dir leider nur deutsche Bezugsquellen nennen, da ich jene in den Niederlanden überhaupt nicht kenne.

Kondensatoren (Elkos und Folien) bestelle ich meist bei http://www.fragjanzuerst.de/dindex.htm, für Folienkondensatoren gibt’s die Alternative http://shop.antikradio-restored.de. Die beste Röhrenauswahl (bei gleichzeitig noch akzeptablen Preisen) hat m.E. http://classic-tubeshop-kunisch.de.
Die "moderneren" Bauteile, wie Siliziumgleichrichter, auch Widerstände u.v.m. gibt’s z.B. bei http://www.reichelt.de (preiswert bei guter Auswahl) oder bei http://www.distrelec.de (teurer, aber teilweise mit noch mehr Auswahl).

Ich denke, damit sind Deine Fragen zunächst beantwortet; es kommen sicherlich noch welche hinzu. Hab' keine Scheu.

Viele Grüße

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 27.10.2016, 18:51 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2016, 13:23
Beiträge: 5
Hallo Heinrich,

vielen Dank fuer Deine Muehe, also, ich bin leider nicht im Besitz eines Schaltplans, das hatte ich schon bedacht, ist unpraktisch.

Ich besitze ein Messgeraet fuer Spannung und Widerstand, und ich habe frueher rumgebastelt mit Transistorschaltungen.

Aber zu meinem Alter gehoert, dass ich auch mit Roehren zu tun hatte und ich weiss, dass hohe Spannungen vorliegen koennen.

Bist Du im Besitz eines Schaltplans oder weisst Du, wo einen zu beschaffen?

Die Adressen der Versandhaeuser fuer Elektronika sind super, Holland ist ein kleines Land,
ich bestelle sowieso fast alles in Deutschland.

Liebe Gruesse

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 28.10.2016, 05:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 800
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Wolfgang,

Wenn es Dir hilft, kannst Du den Schaltplan Deines RCS 9 unter folgender Adresse einsehen:
85.144.220.212/nvhr/Braun_RCS9.pdf

Viel Erfolg,
Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steuergeraet RCS 9 Stereo
BeitragVerfasst: 30.10.2016, 23:32 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.10.2016, 13:23
Beiträge: 5
Hallo Jens,


vielen Dank fuer den Schaltplan!!


Liebe Gruesse


Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de