Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 21.10.2018, 18:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Huch, L620, was ist passiert ?
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 13:17 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 21.03.2011, 14:46
Beiträge: 14
Liebes Forum,

heute sind meine L620 angekommen, und ich hatte schon die üblichen Befürchtungen, wegen der Schaumstoffsicken -
Also zu erst die Boxen ans Licht gebracht, von außen, nichts sichtbar, völlig intakte, schwarze Sicke.
Dann habe ich zwei Ausbeulungen im Lochgitter gesehen, und dahinter 2 Schrauben, die bei der anderen Box nicht vorhanden sind.
Ich habe das Lochgitter vorsichtig abgenommen -
Der Tieftöner, sitzt in einer anderen Bohrung - und beim Mitteltöner sind zwei komische Schrauben, könnt ihr mir weiterhelfen ?!
Wurde der Tieftöner einfach gegen einen mit Gummisicken ausgetauscht ?

Bild
Bild

Liebe Grüße,

Klemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 13:45 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo Klemens,

der Tieftöner sieht nicht nach dem Originalchassis aus, das in der L 620 sitzt. Das sieht man am etwas schiefen Einbau, nicht deckend mit der Ausfräsung und den Bohrungen in der Schallwand. Ob das überhaupt ein Braun-Chassis ist, weiß ich nicht.

Der Mitteltöner dagegen scheint okay, die verlängerten Schraubenköpfe dienen als Kalottenschutz - drücken aber leider gerne unschöne Beulen ins Gitter. Nur meine ich, daß pro Box normalerweise nur eine solche Schraube verwendet wurde.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 14:02 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 21.03.2011, 14:46
Beiträge: 14
Lieber Norbert,

wie bekomm ich denn heraus, ob das ein original Braun Chassis ist ?
Und welche Nachteile könnte ich durch den Umbau haben ? wie wirken sich zum Beispiel die leeren Löcher/Gewinde in der Schallwand aus ? Nachteile durch den etwas verdrehten Einbau der jetzigen Chassis ?

Sie laufen gerade an meinem Regie 510 und klingen nicht schlecht, keine Schnarren, kratzen o.ä.



LG

Klemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 14:18 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 16.09.2010, 13:50
Beiträge: 1814
Wohnort: Leverkusen
Hallo Klemens,
ist mir auch schon passiert, zwei L 630 ersteigert, in denen fremde TT-Chassis verbaut waren mit reichlich Luft herum. Rainer Hebermehl konnte da schnell und günstig mit 2 neuen Chassis helfen und die Originalität war wieder hergestellt.
Gruß Andreas

_________________
Viel Freude beim Hören !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 14:28 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Kraft hat geschrieben:
wie bekomm ich denn heraus, ob das ein original Braun Chassis ist ?
Und welche Nachteile könnte ich durch den Umbau haben ? wie wirken sich zum Beispiel die leeren Löcher/Gewinde in der Schallwand aus ? Nachteile durch den etwas verdrehten Einbau der jetzigen Chassis ?

Hallo Klemens,

ob das ein Braun-Chassis ist, kann Dir sicher unser Lautsprecher-Spezialist Rainer Hebermehl sagen - er schreibt auch hier mit. Die Löcher sollten nicht offen sein, weil dort "Falschluft" rausbläst, die Box muß dicht sein. Ein nicht originales Chassis verändert den ursprünglichen Klangcharakter, die Verdrehung dürfte weniger ausmachen.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 14:33 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 21:17
Beiträge: 1187
Wohnort: 63636 Brachttal
Kraft hat geschrieben:
wie bekomm ich denn heraus, ob das ein original Braun Chassis ist ?


Hallo Klemens,

schraub das Teil einfach raus. Auf der Rückseite müssten Teilenummern sein, wenn der Lautsprecher von Braun ist. Anhand derer kann man dann auch feststellen, zu welcher Box der ursprünglich gehörte.

Gruß

Hans-Peter

_________________
Suche PC1 A in grau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 15:49 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Hallo Klemens,

auf den ersten Blick könnten es sich um Westra-Chassis handeln. die gab es eine Zeitlang in 4 und 8 Ohm bei Pollin. Wie HPM empfiehlt, rausschrauben und den Magnet auf Herstellerangaben prüfen. Wenn es dir nur darum geht, brauchbar Musik zu hören aus einer Box mit Braunschen Design, dann lasse es so . Sehe aber zu, daß die alten Bohrungen zu sind. Evtl eine kurze SChraube von hinten in die GEwinde drehen. Die Boxen müssen auf alle Fälle absolut luftdicht sein.

Die Spezialschrauben in den MItteltönern dienten ganz richtig zum Schutz der Kalotten. Wenn beide noch verlackt sind, war das original, obwohl normalerweise bei diesen Typen nur eine dieser SChrauben verbaut wurde. Aber wer weiß, vielleicht hatte die Maid am Band gerade eine zuviel gegriffen.

Wenn du allerdings Wert auf Die Tieftöneroriginalbestückung legst, kann ich dir gerne neue anfertigen. Dies aber nicht zu Ebay-Preisen. Bei Bedarf kannst du mir gerne eine PN schreiben.

Gruß
Rainer Hebermehl

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 17:40 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 989
Wohnort: 51381 Leverkusen
Ich denke, dass die HT, MT und TT mit den Frequenzweichen eine vernünftige und aufeinander abgestimmte Einheit bei Braun gebildet haben. Einfach mal neue TT einbauen, die weder die passgenauen Abmessungen und wahrscheinlich nicht die technischen der Originalbestückung aufweisen, kann ich mir klanglich nicht so recht vorstellen. Müssten da nicht auch die Weichen entsprechend angepasst werden?

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 18:40 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Fiasko hat geschrieben:
Ich denke, dass die HT, MT und TT mit den Frequenzweichen eine vernünftige und aufeinander abgestimmte Einheit bei Braun gebildet haben.

Hallo Jochen,

Ersatzchassis sind wohl immer eine Notlösung, falls keine Originale mehr aufzutreiben sind. Den Original-Sound bekommt man aber m.E. damit nicht hin. Dieser basiert auf Messungen etc. bei der Konstruktion einer Box.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 19:08 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 795
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Hallo Klemens,
wenn Du Braun sammelst, dann mache es richtig. Im Inneren wirst Du Dich immer aergern oder zweifeln ueber den richtigen Klang der Boxen. Wenn es moeglich ist, so nimm das Angebot von Herrn Hebermehl an. Meine 5 cents.


Gruss
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 19:49 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 840
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Klemens,

ich kann aus eigener Anschauung ebenfalls nur empfehlen die L620 Tieftöner von Herrn Hebermehl überarbeiten zu lassen. Meine eigenen sind auch von ihm zu meiner vollstern Zufriedenheit in Stand gesetzt worden. Wie die TT aussehen sollten siehst Du hier:

http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopic.php?t=2681.

Gruß,
Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Überarbeitung durch Rainer H.
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 20:23 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 989
Wohnort: 51381 Leverkusen
Richtig,

Rainer macht einen hervorragenden Job! Habe heute die TT meiner SM1004 bekommen - Extraklasse!!!!

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 08:09 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Hallo Freunde,

ihr macht mich ganz verlegen !

Fakt ist, daß die L620 - L625 zu meinen Lieblingsboxen zählen. Leider sind diese für unser kleines Wohnzimmer zu groß.

Denn die Bestückung mit Hoch- und MItteltönern entspricht der LV1020 und die Baßchassis mit Alukorb und großem Magnet - da bedarf es keiner Beschreibung.
Und als Clou des Ganzen : die TT - Schwingspulen haben einen Durchmesser von 37mm, normal bei diesen Chassisgrößen : 25mm, sind mit dickerem Draht gewickelt als die der L730 bis SM1006. Sie entsprechen bis auf wenige Windungen den Schwingspulen der LV1020.

Da ist doch auf das etwas altertümliche Aussehen der Gehäuse gepfiffen. oder ?

Grüße
Rainer Hebermehl

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 16:16 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 21.03.2011, 14:46
Beiträge: 14
Update:

Ich habe heute mal den TT einer Box ausgebaut -
es ist ein TT von Tesla - ARN 6684, 4 Ohm.

Gerade herausgefunden, scheint eine tschechische Firma zu sein, heute TVM -

Produktdetails zum TT

Input power RMS: 70 W
Input power MAX: 140 W
Impedance: 4 Ohm
Freq. range (Hz): 30-3000 Hz
Sensitivity (dB): 86 dB
Speaker diameter: 203 mm
Basket material: Fe
*Fs: 30 Hz
*Qt: 0,59
*Vas: 95 l

kann damit jemand etwas anfangen ? allein die WATT angaben müssten stark vom Original abweichen oder ?


Und; ich habe mal versucht ein Foto der Isolierwolle zu machen - Ist die original ?
Sieht brauner aus, als die gelbe einer offenen L710 die ich mal gesehen habe.

Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Vielen Dank !

LG

Klemens

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 17:29 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 21:17
Beiträge: 1187
Wohnort: 63636 Brachttal
Klemens,

das mit der Isolierwolle ist egal. Die kann aussehen, wie sie will, da kommt es nur auf die Funktion an und die ist farbunabhängig.
Für die TT empehle ich dir, wie schone einige Vorredner auch, dich mit Rainer Hebermehl in Verbindung zu setzen.

Viele Grüße

Hans-Peter

_________________
Suche PC1 A in grau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 18:32 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 840
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Klemens,

mit den Tesla TT wirst Du wahrscheinlich nicht glücklich. Hier die Daten der Originalbestückung:

Bild

Hier eine rückseitige Aufnahme meiner LC20/5 vor der Revision.

Bild

Die Wolle in Deiner Box sieht eigentlich OK aus. Die Packung ist sehr dicht sodaß der Magnet das Material fast berührt.

Gruß, Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 22:27 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Rainer Hebermehl hat geschrieben:
Da ist doch auf das etwas altertümliche Aussehen der Gehäuse gepfiffen. oder ?

Hallo Rainer,

mit Sicherheit. Gerade das gefällt mir an den alten L-Teilen - die klassische HiFi-Box, mit denen ich quasi aufgewachsen bin (mir nur als armer Schüler nicht leisten konnte :wink: )

@Jens

Deine Vorstellung der L 620 in der Produktegalerie finde ich sehr schön gemacht.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 23:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2009, 10:35
Beiträge: 840
Wohnort: 45219 Essen
Hallo Norbert,

Vielen Dank für Dein positives Feedback. Die Vorstellung der L620 hatte ich mir schon lange vorgenommen, jedoch irgendwie immer verschoben. Ich kann Dir nur bezüglich des Designs beipflichten, da auch ich mit den Braun Boxen dieser Zeit groß geworden bin.

Gruß, Jens

_________________
Don't Panic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Huch, L620, was ist passiert ?
BeitragVerfasst: 21.01.2018, 01:18 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 12.01.2018, 14:08
Beiträge: 2
Hallo,

Ich habe L620/1 gekauft und ich habe probleme. Meine Tieftoner sind nicht originell, anstatt LC20/5 ich habe LC20/6. Können Sie mir sagen, ob kann es so sein?
Parameter sind mehr oder weniger gleich (ich denke, diese Lautsprecher kommen aus L500, L510 box). Muss ich Frequenzweiche modifizieren oder nicht?

Sorry für meine Deutschkenntnisse, Grüße aus Polen.

Devon

PS. Ich habe auch L710, wunderbare Lautsprecher :)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Huch, L620, was ist passiert ?
BeitragVerfasst: 21.01.2018, 09:32 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Hallo Devon,

2416 951 , 2416 961 und 2416 991 unterscheiden sich lediglich im Schwingspulenaufbau. Alle diese Typen kannst du in der L620, L620/1 und L 625 problemlos verwenden.

Gruß

Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Huch, L620, was ist passiert ?
BeitragVerfasst: 21.01.2018, 15:47 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 12.01.2018, 14:08
Beiträge: 2
Hallo Rainer,

vielen Dank für info. Ich bin sehr glücklich, weil L620/1 sehr gut spielen (mittel und hoch frequenzen sind perfekt :)

MfG

Devon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de