Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 12:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: LS 120
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 08:15 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Forum,

habe gestern meinen LS 120 neue Elkos spendiert,
die guten glatten von Mundorf,
klingen jetzt irgendwie lustlos,
gibt sich das mit der Zeit wenn die Elkos eingespielt sind?

Bin im Moment etwas verzweifelt.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 19:00 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 856
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Christian,

Elkos sind in zwar preisgünstig und haben vergleichsweise geringe Abmessungen, aber sie sind in etwas "besseren" Frequenzweichen nicht gerade state of the art, sprich das Gelbe vom Ei, selbst wenn sie von Mundorf sind.

Elkos sind allenfalls im Tieftonzweig akzeptabel, im Falle der LS 150 ist es der Elko C1 mit 33µF. Ab dem Mitteltonzweig (C2 und C3 mit 8,2 bzw. 3,3µF) sind bereits Folienkondensatoren angesagt, wobei an dieser Stelle noch solche mit Dielektrikum aus Polyester (MKS- bzw. MKT-Typen) verwendet werden können.

Selbst ein MKS/MKP-Folienkondensator ist immer noch besser als ein guter Elko. Bei C2 könnte ein Polypropylen-Typ (MKP) vielleicht sogar nochmal zu einer Klangverbesserung führen.

Im Hochtonzweig (C4 und C5 mit 1,0 bzw 3,3µF) sollte man jedoch grundsätzlich MKP-Kondensatoren einsetzen (das gilt insbesondere für C5). Man liest darüber nicht nur in der Fachliteratur, ich kann es auch aus eigener (Hör-)Erfahrung bestätigen. Auch Firma WIMA empfiehlt in ihren technischen Beschreibungen MKP-Kondensatoren für den Audio-Einsatz.

MKS/MKP-Kondensatoren weisen deutlich bessere Werte bei den dielektrischen Verlusten und der dielektrischen Absorption auf als Elektrolytkondensatoren und MKP-Kondensatoren wesentlich bessere Werte als MKS/MKP-Kondensatoren. Beide der genannten Faktoren sind klangbeeinflussend und ihr (bei schlechteren Werten) negativer Einfluss nimmt mit steigender Frequenz zu.

Mein Rat an Dich wäre, in den sauren Apfel zu beißen und die "guten glatten" Elkos C2 bis C5 durch Folienkondensatoren z.B. von Fa. Jantzen zu ersetzen und mit der Platine vibrationsfest verkleben (z.B. mit Heißkleber).

Viele Grüße

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 20:29 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Christian,

aus eigener Erfahrung Heinrich ausdrücklich beipflichtend, hast Du mal die Kabelanschlüsse der Platine, also vom Verstärker und zu den Chassis auf korrekte Polung kontrolliert?

Den "lustlosen" Klang könnte ich mir auch durch vertauschte Kabel -> Phasenverschiebung erklären.

Bei Strassacker findest Du eine recht übersichtliche Tabelle welche Kondensatorentypen für die unterschiedliche Anwendungen geeignet sind, auch unter Berücksichtigung des Preises und der Ansprüche.


Grüße über den Rhein

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 21:09 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1588
Wohnort: 50321 Brühl
mach mal die Kabel am Verstärker ab, nehme eine 9V Block und halte das Minus Kabel der einen Box an den Minus Pol der Batterie. Dann streifst Du KURZ mit dem +Kabel der Box über den Pluspol der Batterie. Für dieses Experiment sollten die Gitter der Boxen ab sein. Im Idealfall gehen die Basslautsprecher der beiden Boxen in die selbe Richtung. So wie Du das beschreibst, könnten sich die Bässe beider Boxen gegenseitig auslöschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 09:45 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo und Danke,

an Euch für eure Sachkundige und fundierte Auskunft,

hatte gedacht es reicht aus alt durch neu zu ersetzen, das waren bipolare Elkos mit den von Heinrich genannten Daten.
Wenn ich mit den andern Kondensatoren mehr rauskitzeln kann werde ich das versuchen.
Beim Abziehen der Kabel habe ich genau darauf beachtet wie sie drauf waren und habe sie mit
Klebeband und einer Nummer versehen, was natürlich nicht heißt, dass da evtl. schon mal jemand dran war.
Aber im Vergleich zu den LS 100, klingen die LS 120 recht Farblos.

das mit dem 9V Block werde ich probieren, kann man sehen in welche Richtung die Membran sich bewegt ?

werde berichten, vorerst vielen Dank für eure Antworten.

Grüße und ein schönes Wochenende
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 10:19 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Moin Christian!

Nach Austausch der Elkos gegen gleichartige, neue sollten die Boxen mindestens klingen, wie mit den alten zuvor! Durch Einbau hochwertigerer Typen kann eine Klangverbesserung, wie von Heinrich beschrieben, erzielt werden.

Eine verpolter Anschluß der ganzen Box, wie Friedel schreibt, führt zu deutlich hörbaren Einbußen, insbesondere im TT-Bereich. Beim MT / TT-Sektor ist das weniger auffällig, dort leidet dann eher die räumliche Wiedergabe.

Mit einer Batterie ist das Aus- und Einschwingen ist am TT deutlich sichtbar, am MT weniger, beim HT praktisch garnicht.

Der richtige Aschluß und damit die richtige Polung der einzelnen Chassis läßt sich überprüfen. Die Chassis haben markierte Polungen, die farbliche Kennzeichung durch die Kabel folgt einer gewissen Logik, meist ist Masse schwarz, braun o. ä., der andere Pol farbig.

Das würde ich mal, nach dem Batterietest, checken!

Viel Erfolg

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 10:47 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thomas,

danke für die schnelle Antwort, habe so eben die neuen Kondensatoren bestellt,
morgen bin ich Strohwitwer, da habe ich Zeit und mach den Batterie Check.

Hat evtl, jemand einen Schaltplan von der Frequenzweiche der LS 120 ?

Bin zwar immer noch kein Held im Plan lesen, aber die is nun wirklich übersichtlich aufgebaut.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 16:49 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Forum,

konnte nicht warten, habe Friedels Tipp mit der Batterie probiert.
Beide male drückte es den Tieftöner nach vorne, auf Verpolung habe ich geachtet.
Bei den Mitteltöner konnte ich nichts sehen.
Die Bässe klingen relativ satt, aber in der Mitte fehlt einiges gegen die LS100.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 17:50 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Tja,

jetzt fiele mir nur noch ein, daß die Anschlüße MT und HT vertauscht sein könnte, allerdings unwahrscheinlich, daß man das bei beiden Boxen macht.
Klangen die Lautsprecher vor Deiner Tauschaktion besser, weniger "lustlos"?
Mit Kondensatoren, neue oder hochwertige, mag man den etwas Klang beeinflussen, nicht aber die Grund-Charakteristik verändern.

Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 10:11 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thomas,

habe die LS 120 bei Ebay geschossen, relativ guter Zustand,
und dachte mir es wäre eine gute Idee vor Inbetriebnahme die Elkos zu tauschen.(war dann aber von dem Resultat enttäuscht)
Kann das ganze nur mit den LS100 vergleichen die zuvor dran waren.
Ich denke mal, dass die LS120 mindestens genau so gut wie die LS100 klingen sollten.
Werde heute Nachmittag alles in den Keller schleifen, aufschrauben und dann berichten.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 11:37 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Christian!

"Never change a running system!" - Du wirst es jetzt selbst gemerkt haben...

Im Ernst, die Kondensatoren in Frequenzweichen unterliegen weniger der Alterung, wie in aktiven Schaltungen, d. h. ein Austausch wegen Defekt oder Altersschwäche ist recht selten. Ich hätte auch erst eine Box neu bestückt, dann mit der anderen im Vergleich gehört.

Die Logik, daß eine teuere oder in der Bezeichnungshierarchie höherstehende Box unbedingt die besser klingende sein soll, trifft, auch bei anderen Herstellern, nicht zwingend zu!

Ich kenne beide Lautsprechertypen nicht, meine mich aber zu erinnern, von Andreas Schnadt mal gehört zu haben, daß Klangmeister aus Lemgo den Frequenzgang der LS 100 ausdrücklich gelobt hatte - kann das aber mit einem anderen Typ verwechseln!

Fazit, aus der Ferne würde ich mal vermuten, daß mit Deinen 120ern alles in Ordnung ist, wäre auch unwahrscheinlich, daß man einen eventuellen Fehler bei beiden einbaut. Es mag sein, daß die 100er einfach besser klingt... - abgesehen davon, daß bei Lautsprechern oft der individuelle Geschmack entscheidet.

Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 11:43 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Forum,

habe die Frequenzweichen ausgebaut,
man kann noch die Nummerierungen der Kabel erkennen,
von oben 1 bis unten 6
jeweils auf 2, 4 und 6 sitzen Weiß, Grün und Gelb.
werde jetzt die einzelnen Töner ausbauen um zu sehen wie die schwarzen Kabel gesteckt sind.

grüße
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 12:14 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Leute,
bin mit der Überprüfung fertig,
beide Boxen sind identisch verkabelt.
von oben nach unten 1 bis 6
1 schwarz Hochtöner
2 weiß Mitteltöner
3 schwarz Mitteltöner
4 grün Hochtöner
5 schwarz Bass
6 gelb Bass

keine Ahnung, ob dass stimmt,
hat evtl. gerade jemand seine Boxen offen :lol:
oder einen Weichenplan?

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 12:39 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Klingt zumindest logisch!

Schwarz ist Masse, d. h. mit einem Meßgerät solltest Du auf 1, 3 und 5 Durchgang haben.
Dann könnte man prüfen, ob die farbigen Kabel die Chassis den jeweiligen Frequenzbereichen der Weiche richtig zugeordnet sind. Das kannste prüfen, wenn Signal am Haupteingang anliegt und Du das +Kabel des TT auf 2, 4 und 6 steckst. Dann hörst du, ob tiefe, mittlere oder hohe Töne ankommen. Keine Angst, da kann nix passieren, natürlich bei geringer Lautstärke testen. Im HT-Bereich sollte man selbst am Tieftöner etwas hören.

Gruß

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 13:11 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thomas,

hab ich gemacht,
Durchgang habe ich,
den Tieftöner hab ich umgesteckt
auf weiß, Mitteltöner kam was an auf grün, Hochtöner konnte ich nix hören.
habe jetzt nochmal alle Kontaktstellen gereinigt und mit T6 Teslanol besprüht.
Wenn man den Hochtöner mit einer Hand abdeckt, hört man den Mitteltöner und umgekehrt bei beiden Boxen.
Können Kondensatoren solchen Einfluss auf das Hörempfinden haben ?

hier mal ein Bild der verwendeten Kondensatoren.

Grüße
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 13:28 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Könnte sein, daß der TT doch nichts mehr vom Hochtonbereich übertragen kann, Du kannst denselben Test (geringe Lautstärke) auch mit dem MT-Chassis machen, da solltest Du die unterschiedlichen Frequenzbereiche definieren können!

Du kannst mit einer 1,5 V Batterie auch prüfen, ob die Chassis alle funktionieren, kurz dranhalten, es muß klack machen!

Gruß

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 13:50 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thomas,

super Tipp die Chassis mit der Batterie zu testen,
Der Mitteltöner von der einen Box muxt sich nicht.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 13:59 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thoms,

das Mini Kabel vom Pluspol is ab,
hoffe man erkennt das auf dem Foto.
Starte einen Reparaturversuch.

nochmal Danke an alle

Gruß
Christian

PS.
wieder viel gelernt. :mrgreen:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 19:26 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Forum,

ich möchte kurz Bericht erstatten, denn ich habe heute meine Lautsprecher an den A2 gehängt und es ist Phantastisch.

Bin folgender Massen vorgegangen, habe den defekten Mitteltöner ausgebaut und begutachtet, ordentlich verpackt und zu Rainer Hebermehl geschickt, :lol:
der hat seine heilenden Hände wirken lassen und das Teilchen heile gemacht.

Nochmals herzlichen Dank an alle, die mir mit Ihrem Rat und Ihrer Erfahrung geholfen haben,
habe wieder eine Menge gelernt.

Der Sound ist unbezahlbar, auch wenn einige schmunzeln werden, weil es nur LS120 sind, aber das ist das Beste das ich je hatte.

Grüße und einen schönen Feierabend
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 20:18 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 910
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Christian,

schön, daß Du es wieder hingekriegt hast und happy bist!

Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LS 120
BeitragVerfasst: 30.08.2017, 07:15 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 116
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Thomas,
danke für die guten Wünsche.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de